Frage von IlPennero, 105

Bußgeld auch nur für Fluchen?

Wenn man z.B. einen Beamten oder generell jemanden direkt beleidigt (Du Idiot! etc.), wird das ja mit einem Bußgeld geahndet, aber können die eigentlich auch was machen wenn man jetzt z.B. sagt "was ist das denn für eine verf***e Sch***e, was wollen sie eigentlich von mir"? Nicht, dass ich machen würde, mich würde nur interessieren, ob man theoretisch dafür auch irgendwie belangt werden könnte? Danke

Antwort
von vitus64, 41

Erstmal wird Beleidigung nicht mit einem Bußgeld geahndet. Das ist nur für Ordnungswidrigkeiten vorgesehen und Beleidigung ist eine Straftat. Zweitens gibt es "Beamtenbeleidigung" jedenfalls als eigene Straftat nicht. Beleidigung (§185 StGB) bleibt Beleidigung, egal wen man beleidigt. Daher ist das Strafmaß auch nicht höher, wenn man einen Beamten beleidigt. Einziger Unterschied ist: Wenn ein Beamter (mit Bezug zum Dienst) beleidigt wird, ist die Behörde berechtigt, Strafantrag zu stellen (§ 194 Abs. 3 StGB). Die Äußerung "was ist das denn für eine verf***e Sch***e, was wollen sie eigentlich von mir?" z. B. anlässlich einer Verkehrskontrolle kann allerdings als Beleidigung aufgefasst werden. Und Polizeibeamte fühlen sich schnell beleidigt.

Antwort
von ReaZze, 54

Beleidigungen bringen kein direktes Bußgeld. Das ist lediglich eine Straftat wie Diebstahl auch. Aber Beleidigung wird nur mit einem Strafantrag verfolgt, wird aber oftmals wieder eingestellt. In einem Gericht kannst du dafür ein Ordnungsgeld verhängt bekommen. Und Fluchen wird auch nur in einem Gericht mit einem Ordnungsgeld verhängt, wenn man nach mehrmaligen auffordern des Richters, das zu lassen nicht nach kommt.

Aber gegenüber einem Polizisten zu fluchen ist keine Straftat und wird auch nicht verfolgt. Ausser natürlich es ist eine Beleidigung mit dabei. :)

Antwort
von Rocker73, 60

Erstmal ist zu erwähnen das es sowas wie "Beamtenbeleidigung" nicht gibt, da selbst Polizisten normale Bürger sind und keine Sonderrechte besitzen!

Wenn man jemanden beleidigt, egal welcher Beruf diese Person hat oder welchen "Rang", kann man nur wegen Beleidigung angezeigt werden, nicht mehr.

Und dieser Ausruf, naja, man schadet damit niemanden, aber mit solchen Ausdrücken macht man keinen intelligenten Eindruck, wahrscheinlich steht man dann als Trottel da.

LG

Kommentar von Rocker73 ,

Ähm, wenn ein Polizeihauptmann mir das erzählt wird er wohl recht haben, mein lieber.

Kommentar von vitus64 ,

@Chefelektriker:
Ich weiß ja nicht, was das für ein seltsames Forum ist. "Bußgeld" in Zusammenhang mit einer Straftat ist schon gröbster Unsinn. Und außerdem benutzen die zwar das Wort "Beamtenbeleidigung" schreiben aber weiter im Text sinngemäß, dass es sich einfach nur um eine Beleidigung handelt.

Ich bin übrigens selbst Beamter und weiß daher sicher, dass es keine "Beamtenbeleidigung" gibt.

Das Thema ist nur deshalb so häufig in den Medien, weil Polizeibeamte dazu neigen, sich ständig beleidigt zu fühlen.Entsprechend häufig werden solche Beleidigungen angezeigt. Wäre das bei Mitarbeitern des Sozialamts genauso, könnten die Staatsanwaltschaften reichlich neue Stellen einrichten.

Antwort
von Rollerfreake, 52

Klar kann man dafür strafrechtlich belangt werden, das ist Beleidigung wenn man z.B. sagt "Du Idiot". 

Antwort
von azervo, 13

"was ist das denn für eine verf***e Sch***e, was wollen sie eigentlich von mir"

Da fragst Du ja nur, was für eine Sch... eine SACHE ist ... und fragst dann, was der Polizist, von Dir will. Das ist gar beine Beleidigung .. das ist sehr freundlich und mitfühhlend .. Du fragst ja sogar den Polizisten, was er gerne möchte .. netter geht es fast nicht mehr!.

Das ist, wie wenn ein Bayer, sagt "Hurren misst Seiich sakkra deifi" .. da wird noch nicht einmal der "Teifi" beschimpft ... und wenn Du dann auch noch "Hallelulia" dranhängst ... dann wird das zu einem Gebet!.

Wenn Dir das ein Polizist als "Beleidigung" auslegt, dann ist das eine üble Nachrede!!!

Aber wenn Du gebildet bist, dann sagst Du natürlich nicht "sch..." ... geht gar nicht! ... Sage einfach, dass Du da an ein Zitat vom Götz von Berlichingen denkst!  Und wenn die das dann unanständig finden, sagst Du, dass Du natürlich das Zitat "Glück auf, Ihr Jägersleut" gemeint hast!  

Antwort
von BVBDortmund, 6

Wenn keine Anzeige gemacht wird, bekommt auch der Beleidiger kein Verfahren.  Es kostet nix.

Man kann eine Beleidigung bestreiten, ...

Was reimt sich auf Idiot...

Antwort
von Chefelektriker, 27

Ja das könnte der Beamte auf sich beziehen und dann wird's teuer.

Besser man sagt:" In meinen Augen sind Sie ein Idiot",dann kann er Dir garnichts. :)))

Wichtig sind die 3 Worte "In meinen Augen".

Kommentar von ReaZze ,

Das ist leider ein irrglaube. :) Es ist und bleibt eine Beleidigung. Egal wie man es formuliert. Dazu zählt auch die Meinungsfreiheit. Die Meinungsfreiheit wird nur solange gewährt, solange man damit niemanden beleidigt.

Kommentar von nuffin96 ,

Du kannst nicht einfach jemanden beleidigen. Da ändert sich auch nichts dran wenn du es wie eine Meinung verpackst. Lies mal den Artikel 8 zu Ende.😉

Kommentar von Chefelektriker ,

Habe ich schon mehrfach ausprobiert,hat immer geklappt und es waren fast alle Dienstränge dabei.

Antwort
von xDovahkiinx, 39

Ich glaube Beamtenbeleidigung ist eine Straftat, ab wann es jedoch zu Beleidigung zählt, weiss ich nicht

Kommentar von Rocker73 ,

Beamtenbeleidigung gibt´s nicht, schließlich sind Beamte keine höher gestellten Menschen, wir sind alle gleich, steht im Grundgesetz!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community