Frage von Sishy, 92

Bundeswehr und Beziehung, klappt das?

Schönen guten Abend, ich bin 17 und habe jetzt seit 4 Monaten eine Freundin (sie hat schon ein Kind) und ich bin im Moment etwas ratlos... ich würde sehr gerne zur Bundeswehr gehen (habe auch am Montag ein Beratungsgespräch) weil ich denke das man da an sich eine gute und "sichere" Zukunft hat, allerdings habe ich Angst sie und den kleinen dadurch zu verlieren weil ich gehört habe das man als Soldat kaum zuhause ist und kaum zeit für sein Privatleben hat... ich bin halt ratlos weil ich wirklich gerne dorthin gehen möchte halt aber auch mit ihr zusammen bleiben möchte und sie nicht wegen zu wenig Zeit und so verlieren möchte.. kann mir jemand Rat geben?

Antwort
von Hamburger02, 43

Das kann klappen, muss aber nicht. Habe selber schpon viele BW-Ehen gesehen, die funktionieren, die Scheidungsquote ist aber höher als normal.

Meistens kommts drauf an, was die Frau mitmacht und inwiefern sie in der Lage ist, das Leben über gewisse Zeiten alleine zu organisieren. Wenn die Frau hinter ihrem Mann und seinem Beruf steht, kann das sogar sehr gut funktionieren. Oft bilden sich dann Gruppen von Soldatenfrauen, die sich gegenseitig unterstützen.

Antwort
von chris1717, 24

Absolut ausgeschlossen.

Bekanntermaßen sind Bundeswehrsoldaten ja sowas wie Kriegermönche, die ein Keuschheitsgelübde ablegen.

Jetzt mal ehrlich: Kann tun, muss aber nicht. Der einzige entscheidende Faktor ist nicht der Arbeitgeber, sondern die an der Partnerschaft beteiligten Personen. Die Bundeswehr hilft sozusagen nur dabei, Fehler aufzuzeigen und die Beziehungen schneller zu beenden als sonst. Aber wenns passt dann passt es halt. Ganz dumme Idee: Haste mal mit ihr drüber geredet?

Antwort
von AmandaF, 42

Bitte nicht falsch verstehen. Ich möchte eure Beziehung nicht klein reden.

Meiner Meinung nach solltest du mit 17 Jahren erst mal an deine Ausbildung denken. Es bringt auf Dauer nichts, wenn du einen Beruf lernst, nur um in der Nähe zu bleiben. Da wirst du schnell Frust schieben.

Antwort
von Nomex64, 19

Die Bundeswehr hat 177.069 aktive Soldaten. Meinst du die sind alles Single?

Wenn eine Beziehung nicht funktioniert liegt das nicht an der Bundeswehr. Es liegt an den Partnern die sich nicht genug um die Partnerschaft bemühen. Äußere Einflüsse bringen Probleme nur eher zu Tage.

Antwort
von Navajo1839, 55

Es gibt auch einen zivilen bereich bei der Bundeswehr. wie wäre es denn dort? sicher ist dort die zukunft auch. Der Bereich dort bietet sehr viele Möglichkeiten (Technische Jobs, Gastronomische jobs usw)

Antwort
von JZG22061954, 16

Nun Du wärst nicht der einzige Angehörige der Bundeswehr der eine Beziehung führt respektive der sogar verheiratet ist und letztendlich, die Bundeswehr ist keine NVA der ehemaligen DDR wo ein Soldat im Grundwehrdienst innerhalb von 18 Monaten gerade mal 18 Tage zu Hause verbringen durfte und mit ein wenig Glück auch noch ab und zu Standorturlaub bekam respektive mal Ausgang um sich am Ende auch nur die Rübe voll zu schütten. Die Bundeswehr ist auch nicht die einstige Sowjetarmee deren Soldaten aus den entferntesten Ecken der einstigen Sowjetunion kamen um in der DDR ihren Dienst zu versehen und schon froh waren, wenn sie was selten genug vorgekommen ist mal wenigstens Gruppenausgang bekamen. Übrigens, was sollen zum Beispiel die Seeleute sagen von denen auch sehr viele in einer Beziehung stecken bzw. verlobt oder verheiratet sind.

Antwort
von AiSalvatore, 47

Wenn man es wirklich will, dann klappt das auch. Wenn man allerdings nicht 100 Pro dahinter steht, dann muss man da eben Prioritäten setzen und sich für das entscheiden, was einem wichtiger ist.

Antwort
von Bestie10, 40

gute und "sichere" Zukunft hat

sicher ... ?     meinst du Krieg geht nicht aus ??

man muss halt priortaeten setzen

neue Beziehung und Familienplanung selber in die  Hand nehmen

Antwort
von Desantnik1988, 24

Es gibt so viele Jobs auf der Welt.... Willst du unbedingt an einer Waffe kleben??? Die Erde ist zurzeit ein Pulverfass... Überleg es dir gut.

" stell dir vor es ist Krieg, und keiner geht hin "

Kommentar von ponter ,

stell dir vor es ist Krieg, und keiner geht hin 

Logisch geschlussfolgert wäre dann kein Krieg...

Kommentar von Apfelkind1986 ,

Wie immer natürlich nur das verkürzte Zitat, dass ich mir an dieser Stelle mal erlaube zu vervollständigen:

Stell Dir vor, es kommt Krieg und keiner geht hin
- dann kommt der Krieg zu Euch!
     Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt,
     und lässt andere kämpfen für seine Sache,
     der muss sich vorsehen:
     denn wer den Kampf nicht geteilt hat,
     der wird teilen die Niederlage.
     Nicht einmal Kampf vermeidet,
     wer den Kampf vermeiden will:
     denn es wird kämpfen für die Sache des Feinds,
     wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat.

Kommentar von Desantnik1988 ,

Apfelkind1986, ich weiß schon wovon ich rede... Ich war eine weile beim Militär, zwei kriege habe ich hinter mir... Wenn eine Granate aus einen Panzergeschütz in deine Richtung fliegt. wirst du genau so wie ich nur an den einen Teil des Zitats denken ;-), wünsche dir noch alles gute und wie man bei uns in Russland sagt " einen friedlichen Himmel über deinem Kopf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten