Frage von Morrowear, 9

Bundeswehr "Jobleiter"?

Ich interessiere mich momentan sehr für das Thema Bundeswehr, bin auch einigermaßen gut informiert allerdings wüsste ich gerne wie das funktioniert wenn man z.B. vom Soldat zum Gruppenführer oder Zugführer befördert wird. Ist das genauso wie bei einem normalen Job, dass man dann irgendwann befördert wird oder muss man da von Anfang an einen bestimmten Berufsweg wählen. Und ändern sich Aufgaben die man hat mit steigendem Dienstgrad?

Antwort
von Jerischo, 7

Um Führungspositionen zu erlangen bedarf es Lehrgänge die absolviert werden.
Ein Gefreiter mit längerer Verpflichtungszeit, zum Beispiel 8 Jahre anstatt 4, kann auch als Truppführer fungieren, allerdings nicht als Zugführer.
Man wird nicht zum Zugführer befördert, sondern nur im Dienstgrad und übernimmt die Funktion einer Führungskraft, bis auf einige Ausnahmen sind dies meistens Feldwebel und Offiziere.
Aufgaben mehren sich nicht mit höherem Dienstgrad, sondern lediglich die Verantwortung nimmt zu.

Antwort
von ZIzIZakg, 8

Ein Gefreiter kann nach einiger Zeit zum Gruppenführer werden.

Ein Feldwebel startet als Gruppenführer und kann zum Zugführer werden.

Ein Offizier startet als Zugführer und kann zum Kompanieführer und höher werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten