Frage von Hilflos9876, 133

Bundeswehr Aus wegen Vorstrafe?

Guten Abend zusammen,ich habe eine Frage zur Einstellung bei der Bundeswehr.Ich habe mich beworben und hatte auch schon meine Eignungsfestellung.

Während der gesamten Bewerbung habe ich mich als nicht vorbestraft bezeichnet, da bei mir im privaten Führungszeugnis nichts drin steht habe ich mir sagen lassen, dass man somit das Recht hat sich als nicht vorbestraft zu betiteln.

Allerdings habe ich vor 2,5 Jahren mal etwas aus einer dummen Idee heraus mitgehen lassen (Ladendiebstahl). :-( Ich bereue es natürlich zu tiefst... aber das will ich jetzt nicht weiter ausführen. :/ -Es wurde keine Polizei gerufen, da ich mich entschuldigt hatte und es nichts großes war. Allerdings musste ich dem Amtsgericht eine Geldstrafe zahlen.-

Als ich dann nach der Eignungsfeststellung beim Einplaner saß, hatte ich ein schreiben unterschrieben, dass die Bundeswehr sich eine Auskunft aus dem BZR holen darf. Und ich habe natürlich Angst, dass der ganze Traum von der Bundeswehr, wegen solch einer Dummheit meinerseits, ihr vorzeitiges Ende findet.

Nun ist meine Frage an euch, ist das im BZR gelistet und wenn ja, was sollte ich eurer Meinung nach tun? (zb. auf die Bundeswehr zugehen und meine Angaben korrigieren?)

LG

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von DrStrosmajer, 102

Wenn Dein Führungszeugnis rein ist, kommst Du ohne einen Fleck auf der Weste davon:

http://www.123recht.net/Kann-ich-mich-trotz-einer-Eintragung-im-Bundeszentralreg...

Kommentar von Hilflos9876 ,

Ansonsten habe ich mir noch nie was zu Schulden kommen lassen. Ob die eine Sache jetzt im BZR aufgenommen wurde weiß ich allerdings nicht, ich werde Montag mal das Amtsgericht anrufen, was mir die Rechnung ausgestellt hatte.

Danke für deine Antwort

LG

Antwort
von Sebastianoff, 97

Keine Polizei, Keine Anzeige, Keine Verurteilung, Keine Vorstrafe, Keine Lüge bei der Bundeswehr. Außerdem selbst wenn die Polizei gerufen worden wäre. Wärst du heute nicht Vorgestraft.

Kommentar von Hilflos9876 ,

Das hört sich natürlich gut an, ich hoffe du behältst Recht.

Danke für deine Antwort.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten