Frage von cabicus 05.07.2012

Bundestrojaner manuell entfernen?

  • Antwort von IRON67 05.07.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Weder ein Benutzerkontenwechsel noch Systemwiederherstellung oder abgesicherter Modus samt Herumpfriemeln in der Registry sind gute Ratschläge. Diese Malware konnte sich installieren, weil die Browser-Plugins wie Java, Flash oder Adobe Reader veraltet sind. Dadurch gelingt eine Drive-by-Infektion.

    Das System ist komplett neu aufzusetzen, da mit Parallel- und Folge-Infektionen über dieselbe Sicherheitslücke zu rechnen ist. http://www.gutefrage.net/tipp/rechner-nach-malware-infektion-neu-aufsetzen

    Nachträgliche Datenrettung vor einem Neuaufsetzen sollte nur über eine Linux-Live-CD erfolgen. Am infizierten System sind keine Datenträger mehr anzustöpseln.

  • Antwort von fragator 05.07.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das ist nicht der Bundestrojaner! Diesen gibts eigentlich gar nicht. Es ist ein normaler mistiger Trojaner. Probiere mal eine "Systemwiederherstellung". Da die aber wahrscheinlich nicht hilft, ist eine "Reparaturinstallation" fällig.

  • Antwort von ElSchamer 05.07.2012

    Also ich habs mal so gemacht: Habe Windows im Abgesicherten Modus gestartet. Mit einem tool von meinem usb.Stick die Programme, welche da laufen angeschaut. Den order des trojaners rausgesucht gelöscht fertig.

    Tipp am Rande: Wenn du auch schmuddeligen seite surfst, pass auf wo du drauf kicks. Nicht böse gemeit, ist aber so das 95% dieser Viren von Erotik-seiten kommen

  • Antwort von Mysterion1 05.07.2012

    Download: http://www.chip.de/downloads/ArchiCrypt-Tool-Anti-Bundestrojaner_52141670.html Ich glaube aber nicht, dass es sich hierbei um den Bundestrojaner handelt, da dieser keine Computernutzer erpresst, sondern nur deren Daten ausspioniert. Selbst, wenn die Beschreibung der Software den Namen Bundestrojaner trägt, so ist davon auszugehen, dass es sich um eine Fälschung von Hacker/Interneterpressern handelt. Was tun?: -> Versuchen den Virus mit einer AntiVirensoftware zu entfernen (mit möglichst neuester AntiVirendatenbank -> Wenn das nicht funktioniert zur Polizei fahren und den Virus dort entfernen lassen (die haben ganz spezielle Software dazu und bieten diesen Dienst an)

  • Antwort von James131 05.07.2012

    Den hast gewiss nicht, das ist nicht mal ein echter trojaner und entfernen ... dafuer gibt es von allen herstellern von schutzsoftware tool.

    Jep ..... zu einem der grossen hersteller von schutzsoftware gehen ... moeglichst mit sauberem desktop :-D und software laden ..... und den anweisungen zum entfernen aus den jeweiligen FAQ folgen .... daten retten, hdd reinigen ... richtig reinigen und system neu installieren und konfigurieren

  • Antwort von AnthonyAwesome 05.07.2012

    Du kannst im Bios entweder anwählen "Computer zurücksetzen" (oder wiederherstellen?) oder du startest Windows 7 über den abgesicherten Modus. Taskmanager öffnen, auf "Neuer Task" gehen und "msconfig" eingeben. Dann auf den Reiter "Tools" und dort den letzten Punkt anwählen "Systemwiederherstellung".

  • Antwort von Snaika 05.07.2012

    Den Bundestrojaner finden

    Im Startmenü (das bunte Windows-Logo links unten) klickt man auf die Suche.
    In das nun eröffnete Suchfeld gibt man zunächst „mfc42ul.dll“ und danach „winsys32.sys“ ein. Das sind die beiden fraglichen Dateien, die niemand auf dem Rechner haben will.
    Ist die Suche erfolgreich, liefert also ein Ergebnis aus, findet sich der Bundestrojaner aller Wahrscheinlichkeit nach im Ordner „C:\Windows\system32“.
    Gibt es kein Suchergebnis muss man sich um Nichts weiter kümmern, denn man ist zum Ausspionieren offenbar nicht interessant genug ;-)
    

    Den Bundestrojaner manuell entfernen

    Um den Bundestrojaner händisch zu entfernen, wählt man im Startmenü die Option „Ausführen“.
    In das nun eröffnete Feld tippt man „msconfig“ und im neuen Fenster navigiert man über folgenden Pfad „SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Windows\AppInit_DLLs“ zur Datei „winsys32.sys“.
    Genauso geht man dann auch mit der „mfc42ul.dll“ vor. Die Datei wird einfach gelöscht und das Problem ist behoben. Wichtig: Keine Dateien ähnlichen Namens löschen. Echte Windowsdateien unterscheiden sich unter Umständen nur durch einen Buchstaben!
    Nach dem Runter- und wieder Hochfahren des Rechners ist man den Bundestrojaner los.
    

    hier schau mal

    http://pc.de/cagliari/bundestrojaner-manuell-entfernen-3379

    mfg

  • Antwort von GoetheDresden 05.07.2012
Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!