Frage von ngdplogistik, 84

Bundesrepublik Deutschland , eine Republik der Verwaltung oder ein Neubeginn?

Wie sehen wir unsere deutsche Geschichte, wo waren wir, wo sind wir jetzt, wohin wollen wir und w e r sind wir?

Ich weiss, dass so manche Fragen etwas schwierig sind, jedoch strenge ich mich an, schon deshalb, weil viele kein Verständnis haben für meine „seltsamen" Fragen und diese am liebsten ungelesen in den Mülleimer werfen „würden", so dass ich manchmal bei der Formulierung ein Kniffelspiel veranstalte, und entsprechend schwierig formuliere.

Man verzeihe mir dieses und j e n e s, was wiederum mit der Unterfrage, wohin wollen wir und wer sind wir, einhergehend sein könnte.

Danke für Eure Geduld

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 52

Ein Neubeginn auf deutschem Boden, so wie es die DDR auf Ihrer Seite auch versuchte.

Wer sind wir?

Das zentrale Land der EU, eine der größten Wirtschaftsmächte der Welt, Weltpolitisch ein Land, was gern als Vermittler eingesetzt wird. 

Wegen unserer Wirtschaftskraft haben wir eine hohe Verantwortung für das, was um uns rum passiert.

Wo wollen wir hin?

Da gibt es zur Zeit keine klare Linie. Die meisten wollen wohl gern alles das fortsetzen, was positiv ist (auch die Politik) und scheut sich daher in einigen Elementarfragen einschneidende Reformen durchzuführen (Rentensystem, Sozialsystem). 

Ein Teil der Bevölkerung, wohl um die 10-15 % möchten allerdings einen Rückfall in Zeiten, wo wir vor Grenzübergängen warten mussten, wo man an jeder Grenze den Kofferraum öffnen musste usw.

Kommentar von ngdplogistik ,

Der letzte Abschnitt beinhaltet die 

Ü b e rl e g u n g einer Notwendigkeit

Die ursprüngliche Frage wurde in das Nirvana verschoben, gefiel wegen ihrer Direktheit irgendwem weniger als mir, so dass ich in veränderter Fragestellung, zumindest mit dieser dem Zustand der Auflösung entging und ich eben dieses „Kniffelspiel" veranstalten musste,

wobei manche Leute sich am W I R festgebissen hatten, während Du dieses Wir, zusammen mit der eigentlichen Frage, in der gestellten Aufgabe „löstest“. Vielen Dank dafür.

Antwort
von berkersheim, 26

In einem historischen Prozess gibt es NIE einen Neubeginn. Das ist eine Illusion. Und Deutschland als Massengesellschaft mit 80 Millionen Menschen muss selbstverständlich eine Verwaltung haben, in der die Koordinierung geregelt wird. Dann dieses aufgeblähte WIR. Nimm 10 Historiker in Deutschland und Du bekommst mindestens 8 verschiedene Antworten. Bei denem mit dem Halbwissen kommt es auf die jeweiligen Vorurteile an und beim Rest gibt es eigentlich nur Fragezeichen. Historie? Sind das neue Zigaretten oder ein anderer Lippenstift? Was erwartest Du? Und dann: Wo waren wir? Wann? und Wer? Da bekommst Du von den Krupps eine andere Antwort als von den Müllers und eine andere, ob die 70 Jahre alt sind oder 20.

Wo sind wir jetzt? Wer sind wiederum WIR? Die Merkels oder die Meyers? Bei den Meyers wird das Vermögen abgeschmolzen. Bei den Merkels wird es jährlich erhöht. Ob man da eine gleiche Antwort erwarten kann. Mein Eindruck: Die meisten Meyers merkeln noch gar nicht, dass ihr Vermögen schrumpft. Die halten Altersarmut für Schicksal. Dass jetzt bereits verteilt wird, was sie sich für die Zukunft erarbeiten wollen, fällt ihnen nicht auf. Man kann doch das neue Auto mit einem Kredit bezahlen!

Wohin wollen wir? Wie willst Du eine Antwort von Leuten erwarten, die größtenteils nicht mal wissen, was gerade zu ihren Lasten passiert? Ende 2017 werden wir mehr wissen und auch, welche Wählermanipulation durch manipulierende Medien und schwulstige, nichstsagende Spruchblasen möglich sind. Ich fürchte, die Grundaussage zu "Wohin wollen wir?" wird lauten: Weiterträumen.

Wer sind wir? Das ändert sich gerade. Unsere Emanzen haben sich inzwischen soweit emanzipiert, dass sie Vollverschleierung als Ausdruck von Freiheit interpretieren. Sie haben sich sozusagen von sich selbst emanzipiert. Wir wandeln uns in ein dunkles Land des Mittelalters oder besser: Wir setzen dieser absehbaren Änderung großenteils keinen Widerstand entgegen oder halten andernteils Dunkelheit für so hell, dass blutrot als bunt durchgeht. Wer sind wir? Jeden Tag entweder ein bischen mehr Erdogan oder Stalin!

Kommentar von ngdplogistik ,

Ich respektiere Deine Ansicht.

Liebe Grüße

Kommentar von dataways ,

Bei den Meyers wird das Vermögen abgeschmolzen.

Wodurch? Wurde nicht kürzlich der Mindestlohn eingeführt? Gab es nicht gerade kürzlich Lohn- und Rentensteigerungen?

Man kann doch das neue Auto mit einem Kredit bezahlen!

Das macht man bereits seit den fünfziger Jahren, nur dass die Zinsen damals 5-10% betrugen. Und heute? Oder glaubst Du, dass man einen VW Käfer, der 4000DM gekostet hat, bei einem Monatsverdienst von 450 DM aus der Haushaltskasse finanzieren konnte?

Wählermanipulation durch manipulierende Medien

Ich glaube ja nicht, dass COMPACT, die Junge Freiheit und RT-Deutsch so vile Leser bzw. Zuschauer haben, also keine Angst!

Unsere Emanzen haben sich inzwischen soweit emanzipiert, dass sie Vollverschleierung als Ausdruck von Freiheit interpretieren. Sie haben sich sozusagen von sich selbst emanzipiert.

Du scheinst ja ein seltsames Frauenbild zu haben.

Wer sind wir? Jeden Tag entweder ein bischen mehr Erdogan oder Stalin!

Was immer Du auch rauchst, das will ich unbedingt auch haben!

Kommentar von berkersheim ,

Mein Frauenbild schließt jedenfalls nicht ein, dass die Vollverschleierung die Freiheit und Emanzipation der Frau zum Ausdruck bringt. Oder wurde das nicht klar?

Antwort
von baindl, 51

Du wärmst eine uralte Verschwörungstheorie zum hundertausendsten Mal auf.

Davon wird sie aber nicht wahr, es ist und bleibt eine Verschwörungstheorie.

https://www.bundestag.de/presse/hib/2015_06/-/380964

https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtslage_Deutschlands_nach_1945#Die_Rechtslage_d...

https://deutsch.rt.com/inland/25272-bundesregierung-deutsches-reich-existiert-we...

Kommentar von ngdplogistik ,

Eigentlich dachte ich, dass eine eigene Ansicht existiert. Muss mich wohl geirrt haben. 

Allerdings könnte ich Deine Ansicht zu meinem Thema durchaus herauslesen aus den Hinweisen.

Dank für Deine Antwort.

Antwort
von HPG66, 41

Verwaltung? Ob die vielbeschimpfte deutsche Verwaltung wirklich soviel besser ist, wie in anderen Ländern bezweifle ich. 

Chancen auf einen Neubeginn? Es müsste erstmal ein Ende da sein, der zum Glück so schnell nicht absehbar ist. Erst nach einem Ende kann es einen Neubeginn geben. Die Chancen es besser zu machen, haben wir alle jeden Tag aufs Neue, sofern wir es auch wollen.

Da die Bundesrepublik - zum Glück - nicht Geschichte ist, ist ein permanenter Wandel vorgezeichnet. Auch dieses Veränderung ist nichts neues und auch nichts typisch deutsches.

Antwort
von LeCux, 54

Eine Republik mit aktuell ein paar zu vielen Reichsbürgern und anderen seltsamen Leuten.

Kommentar von ngdplogistik ,

Deine Antwort respektiere ich.

Antwort
von robi187, 25

geschichte ist immer eine sache des senders und empfängers?

viele sind der meinung die geschichte gibt es nicht sonder man soll möglichst viele wissenschaftliche betrachtungsweisen in den fokus nehmen?

gegenwart? ja auch das ist eine sache des betrachters die meisten müssen ja und amen sagen? auch wenn es immer mal kleine wunder gibt wie in BW? man könnte ja sagen wird haben eine politik der sachzwänge und damit sind die meiste jasager?

wo gehen wir hin?

darüber möchte ich nichts sagen denn das wenigste ist besser geworden außer die einküfte und die macht des geldhochadels?

Antwort
von Schnoofy, 34

 w e r sind wir

Genau daran scheitert eine Antwort auf Deine Frage.

Du sagst leider nicht wer aus deiner Sicht "wir" ist.

Deshalb könnte ich Dir allenfalls sagen wer ich bin, aber das geht niemanden etwas an.

Wie ich die Zukunft der Bundesrepublik Deutschland sehe, kann man übrigens aus vielen meiner Beiträge mit etwas Überlegung deutlich erkennen.

Kommentar von ngdplogistik ,

Dies beantwortet meine Frage zwar nur zum Teil, jedoch respektiere ich Deine Antwort. Auch mache ich mir die Mühe Dein Profil zu „besuchen".

Danke für Deine Teilantwort.

Antwort
von atzef, 22

"Wir"?

Wer soll das sein? Die Bundesrepublik ist eine pluralistische Gesellschaft mit einer Vielzahl von Interessen, in der sich manche widersprechen und gegensätzlich sind.

Wohin willst also du?

Kommentar von ngdplogistik ,

Die eigentliche F r a g e steht oben.

Bundesrepublik Deutschland, eine Republik der Verwaltung oder ein Neubeginn.

Wie sehen wir  u n s e r e 

„Deutsche Geschichte..."

Wir, gemeint sind z.B.alle die hier antworten, auch wenn jeder Einzelne für sich dies tut.

Du fragst:,„Wir"? wer soll das sein.

Von einem Nebeneinander der verschiedenen Interessen und Lebensstile war keine Rede, da diese in fast jedem Land und unter fast jeder „Regierung" derzeit zu finden sind. War auch kein Teil meiner Frage.

Wer waren wir...wohin wollen wir und wer sind wir,  von „unserem“ Land ausgehend, also wir Deutschen, ansonsten die Frage anderslautend wäre.

Viele der hier Antwortenden haben dies auch verstanden und gemäss meiner Frage geantwortet.

Das Du eine Frage mit einer Gegenfrage beantwortest, zeugt von wenig Bereitschaft eine Antwort über das e i g e n e Gehirn zu generieren. Es geht dabei auch keinesfalls darum, wie Unwissend oder wissend ich bin, sondern um Deine/Eure eigene Sicht der Dinge, allerdings Frage - konform, ebensowenig darum wie jener/jene sich diesbezüglich artikuliert.

Wenn ich eine Frage stelle, möchte ich diese auch beantwortet haben und sie mir wohl kaum selbst beantworten...wenn Du verstehst, was ich meine.

Es wäre empfehlenswert ,steht Dir allerdings frei und wenn's Dich interessiert, eine entsprechende Frage auf Gf zu stellen, die ich ggf. beantworte.

Viele der hier Antwortenden haben auch  d i e s e s längst verstanden.

Liebe Grüße


Kommentar von atzef ,

Duverstehst also nicht, dass schon deine prämisse eines imaginierten "wir" falsch ist und daher deine Frage nicht zu beantworten? Gut...

Kommentar von ngdplogistik ,

Du meinst, dass mein angenommenes oder vorausgesetztes  meiner Vorstellung (bildhaft) entsprechendes "Wir" falsch ist, obwohl (Beispiele) wir zusammen viel mehr erreichen, als der Einzelne dies jemals kann, wir essen gehen könnten, zusammenarbeiten oder irgendwo hingehen. Du kannst natürlich auch alleine arbeiten, Deinen Geburtstag feiern, Essen gehen oder fussballspielen, sozusagen als einsamer Kojote oder heulender Wolf, während wir es uns ganz gemütlich machen.

Liebe Grüße


Antwort
von soissesPDF, 12

Wer "wir" sind wissen die Deutschen schon seit 1000 Jahren nicht und werden es dieser Tage auch nur nicht herausfinden.

Kommentar von ngdplogistik ,

Deine Ansicht kann ich nur respektieren, jedoch finde ich darin keine Antwort auf meine Frage.

Bundesrepublik Deutschland, eine Republik der Verwaltung oder ein Neubeginn.

Das „Wir" steht für das Bewusstsein, Deutscher zu sein. 

Wer „Wir" sind, die Deutschen, als Frage, hast Du bereits dargelegt, wo stehen „Wir" als Deutsche hast Du in Deiner Antwort eingeschlossen, wohin wir wollen, ebenso.

Wer „wir" sind,  w i s s e n 

d i e Deutschen...(Deine Antwort)

Du klammerst Dich in dieser Antwort aus, bist demzufolge kein Deutscher...(???), während ich dies bin. 

Wo bleibt die relativ nahe Geschichte in Deiner Antwort, worauf die Bundesrepublik aufbaute. Verwaltet die Republik nur....nach dem militärischen Zerfall oder war deren Entstehung ein Neubeginn...mit „nur" uns einzelnen Deutschen, die nichts an Gemeinsamkeiten mehr verbindet.?  

Liebe Grüße

Kommentar von ngdplogistik ,

Ach ja, hätte ich fast vergessen zu erwähnen.

 Die ursprüngliche Frage ist im Nirwana verschwunden, weshalb, steht allerdings auch oben, ich ein Kniffelspiel veranstalten musste, damit kein Nirvana das Endergebnis meiner jetzigen Frage wird, 

denn, 

mit einer direkt gestellten Frage haben wahrscheinlich einige Leute ihre Problemchen, allerdings mit dieser auch, nur dass diese dem Nivana entging.

Liebe Grüße

Kommentar von soissesPDF ,

Ich bin Deutscher und Zeitzeuge, beider Deutschlands (DDR/BRD).
Kannte beide Realitäten, in den 1970er/1980er Jahre, als die Mauer noch stand.
Daher lasse ich mich auf Deine Frage zur jüngeren Geschichte nicht ein. Geschichte ist ein dynamischer Prozess und lässt sich nur mit dem notwenigen Abstand betrachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community