Bundesagentur für Arbeit verweigert Zahlung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Neun Deine Antwort ist nicht ganz richtig den ich habe nicht für Juni und Juli von meinem ehemaligen Arbeitgeber Geld bekommen sondern nur für Juni. Also muß dass Amt für Juli zahlen.
Die Berechnung hat das Amt gemacht bis Mitte August habe Ich auch oben geschrieben. Dass Geld was ich bekommen habe ist aber nur ein Monatslohn der sich aus Rest Arbeitsstunden und Urlaubstage ergibt.
Lg.Frank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast von deinem Arbeitgeber Geld für Juni und Juli bekommen, in Form von der Auszahlung der Überstunden und des Urlaubes?

Dann steht dir (meiner Meinung nach) erst im August das ALG 1 zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die genaue Berechnung lautet vom 01.06.2016 bis 15.08.2016 gemäß Paragraph 157Abs.2 SGB 3.
Dieser Zeitraum wurde viel zu lang gezogen bei einem Betrag von 2265 Euro. Das ist wohl jedem eindeutig klar nur der Bundesagentur nicht. Da die einfach ein Existenzminimum rechnen.
Wie ganz oben von mir beschrieben mussten meine laufenden Unkosten davon bedient werden.
Lg.Frank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung