Frage von hirschkartoffel, 63

Bulimie...wirklich?

Hallo, Ich erbreche seid einiger Zeit nach dem Essen Und ich esse nur noch zu Abend ansonsten nicht. Und Dann bekomme ich manchmal Fressattaken wo ich alles essbare in mich hinein stopfe. Danach fühle ich mich schlecht und voll. Ich trinke relativ wenig weil ich dieses fülle Gefühl nicht mag... Eine Freundin von mir meinte ich hätte Bulimie

Kennt sich vielleicht jemand damit aus und kann mir helfen? Ich versuche einfach nur bis zum Sommer abzunehmen

Antwort
von Lemonyh, 26

Nach dem Essen erbrechen, wenig essen und sich nach dem Essen schlecht fühlen klingt nach BULIMIE !

Antwort
von viomio82, 15

Bitte geh zu einem Arzt und lass Dir einen Ü.Schein für einen Psychiater ausstellen zwecks Psychotherapie.

Kommentar von hirschkartoffel ,

warum ein Psychologe..

Kommentar von viomio82 ,

Weil die Ursache gefunden und behandelt werden muss warum Du das tust. Du nimmst Deinen Körper falsch war und benötigst Hilfe. Alles Gute

Antwort
von Thaliasp, 32

Ja, deine Freundin hat leider recht. So wie du es schilderst bist du in eine Essstörung gerutscht. Bitte suche Hilfe bevor es schlimmer wird. Wenn du wirklich abnehmen sollst musst du einfach von allem weniger essen aber nicht das Gegessene wieder erbrechen. Das nennt sich Bulimie was du hast. Jedesmal mit dem Erbrechen kommt auch aggressive Magensäure mit hoch und die greift deine Speiseröhre und deine Zähne immer mehr an. Sie ätzt den Zahnschmelz immer mehr weg. Wenn er dann mal praktisch weg ist wird warmes und kaltes Essen zur Qual weil es dann mit massiven Schmerzen verbunden ist. Die Sanierung von so kaputten Zähnen kostet viele 1000 Euro.

Antwort
von FilmFan99, 25

Ich bin zwar kein Arzt, aber das klingt wirklich danach. 

Geh am besten mal zu einem Arzt bzw. Psychologen, damit Du das wieder in den Griff kriegst. Gesund ist es schließlich nicht... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community