Bulimie besiegt Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Geh in die therapeutische WG:
Anad
Oder
Therapienetz :)
TCE in München hat mich & meine Bulimie kranke freundin "geheilt"
NUR MUT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aileen000
06.11.2016, 07:45

Bin von Italien, bezahlt das trotzdem die Krankenkasse?

0
Kommentar von Vivibirne
28.12.2016, 13:11

Ja    

0

Das ist ein verdammt schweres Thema. Ich selbst habe 2 Jahre unter den Krankheiten MAgersucht und Bulimie gelitten.

Das ganze weg zu kriegen war kein Süass aber der erste wichtige Schritt bei sowas ist die Einsicht. Das du einsiehst dassdas falsch ist und dir nich gut tut und wie ich deiner Frage entnommen habe hast du dies schon getan.

Nun ich hatte wirklich zwei wirklich verdammt tolle Personen in meinem Leben die mir sehr stark geholfen haben. Ich war zwar auch in der Klinik doch die hat mir nicht wirklich viel gebracht.

Diese Personen haben mir geholfen und mich nicht als Problem angesehen sondern immernoch als die gleiche Person und das war auch der Grund weshalb ich ihnen mit allem vertraut habe. Sie haben mich Schritt für Schritt wieder ins "normale" Leben gebracht. Am Anfang war es bestimmt nicht leicht und ich hatte auch einige Rückfälle unda ich Depressionen doch diese zwei beständigen Personen haben mich sozusagen geheilt. Es hat mir wirklich was gebracht, nach einem halben Jahr ass ich schon fast wieder wie ein normaler Mensch :D

Das wichtigste ist einfach das du die Hoffnung niemals aufgibst!

Du wirst das schaffen ich glaube an dich! :D

Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Erfahrungen ein wenig helfen. Natürlich bin ich noch nicht gan geheilt. Ich habe immer noch Depressionen und ich verletze mich auch noch selbst. Aber man darf nicht zu schnell etwas erwarten. Man muss die Sache langsam und konzentriert angehen. Nur so bringt es was!

Einen wunderschönen Donnerstagabend wünsch ich dir

Liebe Grüsse

MiZz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aileen000
03.11.2016, 18:44

Danke, ist sehr schön zu hören, dass du es schon so weit geschafft hast, das freut mich wirklich für dich. 

Wünsche dir weiterhin viel Kraft

0

Ich bin selber nicht an Bulimie erkrankt aber habe es damals bei meiner Freundin  (jetzt Frau) miterlebt und sie hat es geschafft... auch wenn es ab und an kleinere Ausrutscher gibt. 

Sie litt in ihre Teenagerzeit unter starke bulimische Attacken und hatte einen BMI von etwa 13. Was ihr damals geholfen hat daraus zukommen war ihr Therapeut und den Willen es zu schaffen. 

Sie hatte damals einen festen Tagesablauf gehabt mit feste Essenszeiten. Ausserdem wusste jeder in ihrem Umfeld bescheid und so war die "Verführung" das ihr jemand etwas zum essen angeboten hat mehr als gering. 

Es braucht sicherlich Zeit und es gibt auch immer wieder kleinere (und auch größere) Rückschläge, aber wenn du den festen Willen hast, dann schaffst du es auch. Versuche viel zu unternehmen und am besten so, dass du nicht mit dem Thema "Essen" in Kontakt kommst. 

Wünsche dir alles Gute 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey 

ich hatte vor 3 jahren mit einem bmi von 12,02 starke anorexie. war in der klinik am korso und kam raus und hatte bulimie.... bis heute nach er klinik habe ich jeden tag richtig gefressen und gekotzt. jetzt nur noch alle 3 tage aber der drang wieder so dünn zu werden ist dennoch da und mein essverhalten immer noch krank

ich würde auch gerne wissen wie ich es ändern kann.... aber der wünsch abzunehmen ist bei mir leider größer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung