Bürowohnung wie kann man die Mieten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

die Wohnung ist online ausgestellt als Büroloft als Kategorie Bürowohnung

d.h., man kann dann dort ggf. auch übernachten, aber der schwerpunkt liegt auf ´büro´ und damit auf gewerblicher nutzung. eine ausrichtung auf dauerhaftes wohnen im sinne des mietrechts sehe ich hier nicht. oder sind bei diesem loft getrennte bereiche ausgewiesen?

ein ausstattung mit waschmaschine, bad etc. sagt nichts aus; das hat mein steuerberater auch; trotzdem wohnt er nicht im büro.

Wir haben uns überlegt eine Wohnung zu nehmen wo wir ein Zimmer als Büro für ihn widmen könnten.

damit ist eure priorität doch klar,.und so würde ich das auch machen. zum einen gilt dann das ´normale´ mietrecht (außer bei publikumsverkehr), zum anderen ist das arbeitszimmer steuerlich absetzbar. anbringen von firmenschildern usw. müsste aber mit dem vermieter abgestimmt werden. aber so wie ich das verstehe, möchte dein mann lediglich nicht bis in die nacht in der firma, sondern lieber im eigenen zimmer sitzen.

zu deiner eigentlichen frage: ob das anders ´gerechnet´ wird, kann ich dir für deine region oder in dem speziellen fall nicht beantworten (wird hier z.b. mwst. für das objekt berechnet?). es sind aber unterschiedliche ´mietrechte´ und gewerberaum ist nicht zum wohnen gedacht. spätestens beim abschluss des mietvertrages solltet ihr dort einen entsprechenden ausschluss finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal der Makler meinte das es Räume sind die für gewerbliche Zwecke gedacht sind. Mieten für gewerbliche Räume sind meist höher als Mieten für private Nutzung. Und gewerbliche Räume dürfen auch nicht einfach so als Privatwohnung genutzt werden.
Wenn ihr also nur ein Zimmer als Arbeitszimmer nutzen wollt, müsst ihr euch einfach eine größere Privatwohnung nehmen wo ein Arbeitszimmer eingerichtet werden kann. Dieses kann dann bei der Steuer als Arbeitszimmer deklariert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksa111
05.08.2016, 09:31

Die Wohnung ist online ausgestellt als Büroloft als Kategorie Bürowohnung, hat ein Badezimmer mit Bad und Dusche ebenso wie Waschmaschine und Trockner. Also ist es ebenso gedacht zum wohnen, die Miete ist auch ein normaler Preis für die Umgebung, deswegen die Verwirrung.

0

1) Makler sollte das erklären können.

2) vermutlich hängt das mit einer, vom Vermieter (?) gewünschten  "gewerblichen Nutzung" zusammen.       

Da sind Konstellationen möglich,  bei denen aufgrund von öffentlichen Vorschriften oder Förderungen oder beim Finanzamt deklarierten Nutzungen,  eine gewerbliche Nutzung vorgeschrieben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bürotätigkeit, sprich ein Zimmer als Büro einrichten und nutzen, darf man in jeder "normalen" Wohnung ausüben, so lange das nicht mit Publikumsverkehr verbunden ist.

Was der Makler vermutlich mein das das Objekt als Gewerbe-, nicht als Wohnraum vermietet wird.

Davon würde ich aber absehen, weil dann das Mietrecht nicht gilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meint denn der Makler zu Ihrer Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung