Frage von chrisho77, 100

Büro im Schlafzimmer, Erfahrungen?

Hallo, als selbstständiger Softwareentwickler arbeite ich ca. 30% zuhause am PC. Mein Büro soll nun zweites Kunderzimmer werden und mein Schreibtsich ins Schlazimemr wandern. Im Wohnzimmer ist kein Platz und da sind auch tagsüber die Kinder, daher ist es zu unruhig um konzentriert zu arbeiten. An einigen Projekten arbeite ich auch abends wenn meine Frau schon schläft (Ich bin ein extremer Nachmensch, außerdem habe ich so tagsüber mehr Zeit für die Familie). Was wahrscheinlich auch ein Problem sein wird, ist die Temperatur. Nachts kühl, tags warm und das mit Fußbodenheizung, wird wohl schwierig. Gibt es hier jemanden, der Erfahrungen damit hat? Kann das gehen, mein Büro ins Schlafzimmer zu verlegen?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 27

Auch ohne eigene Erfahrung (zum Glück) kurz und bündig:

Wenn mein Mann auf die Idee gekommen wäre den Schreibtisch ins Schlafzimmer zu verlegen um nachts arbeiten zu können wenn ich müde bin und schlafen möchte, hätte er zwischen Schreibtisch und mir wählen können.

Kommentar von chrisho77 ,

Es ist ja nicht nur ein Hobby. Ich ernähre damit meine Familie (und verdiene echt gut damit, und habe obendrein viel Freizeit) Und wenn die Kinder je ein eigenes Zimmer haben sollen, ist das die Konsequenz ...

Kommentar von Hexle2 ,

Wenn Du damit gut verdienst, ist das ja schön. Da solltest Du Dir aber überlegen ob Du nicht besser eine größere Wohnung nimmst in der Du Dein eigenes Büro hast.

Was glaubst Du wie lange das gut geht wenn Deine Frau keine Nacht richtig schlafen kann? Sie wird mit der Zeit nicht nur sauer werden, schlechter Schlaf verursacht auch nicht nur schlechte Laune, er macht auch krank.

Du kannst das ja mal probieren, wundere Dich aber nicht, wenn Deine Frau mit der Zeit unausgeglichener, unkonzentrierter und auch evtl. reizbarer wird. Ist es das wirklich wert?

Frag doch mal nach, was permanent schlechter Schlaf für Auswirkungen haben kann. Das kann man auch googlen.

Hast Du darüber eigentlich schon mal mit Deiner Frau gesprochen?

Kommentar von chrisho77 ,

Schon alles klar, nur mit den Argumenten verdiene ich kein Geld. Ich brauche halt meinen Arbeitsplatz. Mal abgesehen davon war das ihr Vorschlag und ich habe die Bedenken. Sonst würde ich hier nicht fragen

Kommentar von Hexle2 ,

Da bleibt ja dann nur das ausprobieren. Viel Glück

Antwort
von Spezialwidde, 56

Das sollte man eigentlich nicht machen, schon aus gesundheitlichen Gründen sollte ein Schlafraum rein der Erholung dienen, alles andere verschlechtert den Schlaf, auch für die Partnerin. Bestenfalls sollte der Arbeitsbereich dann abgetrennt werden. Zb durch eine spanische Wand oder sowas, dann wird die Frau auch nicht so gestört. Das nervt beim Schlafen doch tierisch wenn eienr die halbe Nacht in die Tasten haut.

Antwort
von XHeadshotX, 45

Du hast nicht so viel zu deiner Wohnsituation geschrieben, aber wenn du Haus mit Keller hast, wär vielleicht Kellerausbau eine Alternative. Daß du dir dein Arbeitszimmer da hin verlegst. So störst du niemanden und du hättest auch eine ruhigere Arbeitsatmosphäre.

Compi im Schlafzimmer, halte ich nicht für eine so gute Idee. Da liegt die Arbeit immer mit im Bett und spätestens wenn du das 3. Mal aus dem Bett springst, weil dir noch was eingefallen ist, dann wird auch der Haussegen schief hängen.

Kommentar von chrisho77 ,

Mietwohnung mit jetzt schon viel zu kleinem Keller, hier kann man nichts ausbauen.

Kommentar von XHeadshotX ,

Klar, Kellerabteil ist für so ein Projekt sicher zu klein, auch ohne das ganze Zeug, was bei Familie so anfällt. Ist eure Wohnung vielleicht im Erdgeschoß, wo Garten oder Terrasse dabei ist und man vielleicht ein Gartenhäuschen hinstellen und für deine Zwecke adaptieren könnte?

Kommentar von chrisho77 ,

Gute Idee, aber wir haben leider nur einen Balkon.

Mittelfristig werden wir eh umziehen. Aber bis dahin brauche ich halt eine Lösung. Schließlich verdiene ich damit mein Geld.

Antwort
von Zanora, 46

Nee, Büro im Schlafzimmer ist nichts. Schlafzimmer ist ein Ruheraum und Deine Frau wird da keinen ruhigen tiefen Schlaf finden.
Habe selbst die Arbeit schon oft mit Nachhause genommen und da war das Wohnzimmer schon oft nervig.
Außerdem sollte man auch als Selbständiger zu einer gewissen Zeit mal abschalten können. Bist am nächsten Tag müde weil die ganze Nacht gearbeitet hast hat Deine Familie auch nicht viel von Dir.
Versuche lieber nen vernünftigen Rhythmus zu finden und bei Zeit in der früh anzufangen.

Kommentar von chrisho77 ,

Wenn der Schreibtisch im Wohnzimmer steht, kann ich erst recht nichts tagsüber arbeiten, weil da die Kinder sind. Und ich brauche absolute Ruhe.

Es ist übrigens nicht so, dass ich "Arbeit mit nach hause nehme". Der Übergang zwischen Job für den Kunden, und eigenen Projekten, bis hin zum Programmieren als Hobby ist fließend. Das ist ja auch das tolle an dem Beruf ... daher könnte ich auch nie auf meinen Schreibtisch verzichten und mich irgendwo festanstellen lassen. Da würde ich beruflich eingehen.

Kommentar von Zanora ,

Ich weis nicht ob das ne Option ist, aber vielleicht ne andere Wohnung nehmen?! Aber wenn es Deine Frau akzeptiert okay. Wir sind auch seid 15 Jahren selbständig nur das Geschäft ist 2.5 km weg. Habe mich aber in den Computern Zuhause eingeloggt da es Zuhause einfacher mit den Kids war. Ich würde es nicht wollen, aber vielleicht stört es Deine Frau ja nicht. Ich würde es mit Ihr abklären. Kann nur meine Persönliche Erfahrung und Meinung schreiben;-)

Kommentar von chrisho77 ,

Ehrlich gesagt stört es mich selbst. Der Vorschlag meinen Schreibtsich in SZ zu stellen kommt sogar von meiner Frau, weil sie ihn im WZ nicht haben will und die Kinder ihre eigenen Zimmer haben sollen.

Antwort
von chrisho77, 4

Danke für die Antworten!

Ich denke es wird wie folgt ablaufen: Mein Schriebtisch landet im Schlafzimmer, das wird zu Stress führen und dann muss halt doch eine Ecke im Wohnzimmer freigeräumt werden oder die Kinder müssen doch zusammen in ein Zimmer, falls wir bis dahin nicht etwas anderes gefunden haben. Wir sind schließlich auf der Suche nach einem kleinen bescheidenen Häuschen - es ist also ja nur ein Übergang.

Antwort
von XC600, 26

wie soll denn deine Frau vernünftig schlafen wenn du die halbe Nacht dort im Zimmer am PC sitzt und arbeitest ? also mich würde das sehr stören ehrlich gesagt ....

Kommentar von chrisho77 ,

Ja, sicher. Weiß ich. Nur fehlt die Alternative ...

Antwort
von chrisho77, 34

Gibt es hier nicht andere, die das Problem haben und lösen konnten? Beide Kinder in ein Zimmer quetschen (will meine Frau auf keinen Fall)? Es muss doch irgendeine Lösung geben. Sind schon auf der Suche nach was größerem, aber schwierig zu finden.

Antwort
von schelm1, 21

Bei solchen Konstellationen könnte sehr leicht zu sexuellen Übergriffen am Arbeitsplatz kommen!?!

Kommentar von chrisho77 ,

... was in diesem Fall eine durchaus wünschenswerte Abwechslung wäre - für alle Beteiligten  :-)

Kommentar von schelm1 ,

Ob sich der Abwechslungsgedanke mit Ihren hären Vorstellungen in Einklang bringen läßt!?:

Im Wohnzimmer ist kein Platz und da sind auch tagsüber die Kinder, daher ist es zu unruhig um konzentriert zu arbeiten.

Antwort
von Joschi2591, 46

Theoretisch geht es natürlich, aber praktisch ist es nicht zu empfehlen.

Und alle "Experten" sagen, dass man Arbeit und SZ getrennt halten sollte.

Psychologisch gesehen leuchtet es ja auch unmittelbar ein.

Man soll schließlich keine Arbeit mit ins SZ nehmen und umgekehrt seinen Schlaf nicht in die Arbeit.

Allenfalls ginge es bei einem sehr grossen SZ.

Dann sollte der Arbeitsbereich durch eine Raumtrennung deutlich vom Schlafbereich getrennt werden.

Kommentar von chrisho77 ,

Die Meinung der Experten kenne ich, nur was soll ich tun? Unser SZ ist auch groß genug für eine Trennwand. Und bis wir was größeres gefunden haben, muss eine Lösung her.

Kommentar von XC600 ,

na ja , eine Trennwand wäre zumindest eine gute Möglichkeit finde ich .....

Antwort
von Trottingqueen, 40

Ich würde es nicht machen, da würd ich lieber noch in den Keller oder Speicher ausweichen.

Es bringt Unruhe ins Schlafzimmer (Feng Shui), Elektrosmog und ich finde es auch nicht schön.

Ein Schlafzimmer sollte meiner Meinung nach auch ohne Fernseher und elektrischen Radiowecker sein. Ein gemütlicher, klarer Raum eben eine Wohlfühl und Rückzugsoase.

Kommentar von chrisho77 ,

Ich würde liebendgern ausweichen, aber wir wohnen in einem Neubau - winziger Keller, keine Abstellkammer oder Speicher. Habe schon überlegt die Gästetoilette zu misbrauchen.

Eigentlich weiß ich, dass das superschlecht ist. Ich sehe nur keine Möglichkeit. Ich brauche einen Schreibtisch mit Workstation, Laptop auf dem Schoss geht nicht.

Antwort
von Grautvornix, 36

Frag deine Frau, die muß mit den Auswirkungen leben, nicht wir.

Kommentar von chrisho77 ,

Na ja, sie hat das vorgeschlagen, aber ich denke ihr sind die Konsequenzen nicht bewusst.

Kommentar von Grautvornix ,

Sehe ich auch so, du versuchst dich Nachts dann dich so leise wie möglich zu verhalten.

Sie versucht dich nicht zu stören wenn sie doch nicht einschlafen kann.

Da habt ihr beide nichts gewonnen.

Mein Vorschlag: Such eine andere Lösung.

Kommentar von chrisho77 ,

Hm, andere Lösung hätte ich auch gern. Gibt es vielleicht ein mobiles Büro, das man in der Wohnung rumschieben kann?

Kommentar von Grautvornix ,

Ja, gibt es.

Kann ich dir Bauen.

Ob es was Fertiges gibt weiss ich nicht, wenn dann nur für viel Geld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community