Frage von mplnck, 75

Bürger mit 100% Deutschen Wurzeln?

Zur Zeit entbrennt ja quasi an jeder Ecke die Diskussion um Migration etc. Deshalb habe ich mich gefragt, ob es eine Studie oder Arbeit gibt, in der man sehen kann bis zu wie vielen Generationen die Vorfahren aus Deutschland kommen.

Ich bin deutscher, meine Eltern sind deutsch, meine Großeltern sind deutsche und meine Urgroßeltern kommen aus Schlesien, zu der Zeit als dies zu Deutschland gehörte sind aber quasi polnischer/tschechischer Abstammung.

Bin ich dann auch deutscher oder deutscher mit Migrationshintergrund?

Ich stelle die Frage aus Neugierde und um manchen Menschen einfach mal die Augen zu öffnen. Diese ganze Hetze gegen Ausländer ist doch absoluter Quatsch, da jeder irgendwann mal wo hin migriert ist auf Grund von Krieg, Terror, natürlichen oder unnatürlichen Gründen.

Man stelle sich vor es gäbe nur noch deutsche, wer macht dann geile Pizza, Sushi oder sonstige Sachen? Die internationale Kultur ist in der deutschen so stark verwurzelt, dass viele Menschen das gar nicht mehr verstehen oder wissen.

Trotz meiner Meinugsäußerung freue ich mich auf konstruktive Antworten.

Mit freundlichen Grüßen M. Sc. Mario

Antwort
von Suboptimierer, 39

Ich glaube, für dieses "Migrationshintergrund" gibt es kein Gesetz, welches besagt, ab wie vielen Generationen das zählt.

Es ist eine Gefühlssache. Irgendwann sind unsere ältesten Vorfahren aus Afrika hier hin (teils über Umwege) migriert, aber deswegen würden wir noch nicht von "Migrationshintergrund" sprechen.

Ich denke, die willkürliche Grenze, die begrifflich gezogen wird, liegt zwischen 3 und 5 Generationen.

_________

Ich finde es immer schade, wenn echte Probleme auf sprachliche Spielereien reduziert werden.
Wie viel Not hat political Correctness wirklich aus der Welt geschafft?

Kommentar von mplnck ,

Naja sprachliche Spielerei hin oder her irgendwie muss man die Menschen ja aufmerksam machen. Und wenn sie der "Lügenpresse" nicht glauben und sich ihre Informationen selbst beschaffen muss ja irgendwann angefangen. Leider kenn ich (glücklicherweise) keine Menschen in meinem Umfeld die gegen Migration sind sonst würde ich auch persönlich was dagegen tun. 

Aber an der Uni sind die meisten halt offen und tolerant.

Kommentar von Suboptimierer ,

Der Begriff "Lügenpresse" ist schon zu genüge verwendet und abgelutscht. Der Liberale beschwert sich, dass von der Lügenpresse vertuscht wird, dass wir am Unglück der Flüchtlinge beteiligt sind. Der Rechte beschwert sich, dass die Lügenpresse Anschläge von Flüchtlingen vertuscht.

In dem Punkt sind sich also alle einig. 

Wenn ein Rechter nicht mehr "Migrationshintergrund" sagen darf, dann sucht er sich ein anderes Wort dafür. Es ändert absolut überhaupt nichts. Null. Er definiert für sich selbst, wen er als fremd bezeichnet.

Kommentar von mplnck ,

Ja leider. 

Antwort
von BVBDortmund1909, 27

Du bist auf jeden Fall zu 87,5% Deutscher Abstammung.Es zählen immer nur die Eltern und die Großeltern zum Viertel Teil.Nun ein Paar Beispiele:

A)Max wurde in Deutschland geboren.Seine Eltern in der Schweiz.Max ist also Deutsch-Schweizer (50%Deutsch/50%Schweizisch)

B)Max wurde in Deutschland mit seinen Eltern geboren.Seine Großeltern sind aus Slowenien.Max ist zu 75%Deutsch und zu 25% slowenisch.

Nun noch mal ein Überblick:

a)Geboren in Deutschland,Eltern auch sowie Groß und Urgroßeltern:100%Deutsch.

b)Geboren in Deutschland mit Eltern und Großeltern,Urgroßeltern woanders her. (-12,5%)=87,5%Deutsch

c)Geboren in Deutschland mit Eltern,Großeltern und Urgroßeltern woanders her (-25%)=75%Deutsch.

d)Geboren in Deutschland,Eltern,Großeltern und Urgroßeltern woanders her (-50%)=50%Deutsch.

e)Wohnsitz Deutschland,alle außerhalb Deutschlands geboren=0%Deutsch.Für diese Personen gibt es jedoch die Möglichkeit,die Deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen.

Du bist mit mehr als 3/4 auf jeden Fall deutscher Abstammung.

Ich hoffe,ich konnte konstruktiv weiterhelfen.

LG.

Antwort
von Healzlolrofl, 31

Meine Grosseltern kommen aus Russland.
Meine Eltern sind beide in Deutschland geboren.
Ich bin also auch in Deutschland geboren.
Wohne nun seit 9 Jahren in der Schweiz.

Bin ich nun Ausländer? Ja. :-)
Interessiert's mich? Nein. :-)

Antwort
von JuriAdams, 31

Würde mich auch mal interessieren!

Antwort
von DreiGegengifts, 3

Als Personen mit Migrationshintergrund (im weiteren Sinn)
definiert werden „alle nach 1949 auf das heutige Gebiet der
Bundesrepublik Deutschland Zugewanderten, sowie alle in Deutschland
geborenen Ausländer und alle in Deutschland als Deutsche Geborenen mit
zumindest einem nach 1949 zugewanderten oder als Ausländer in
Deutschland geborenen Elternteil“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Migrationshintergrund#Definition_des_Statistischen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten