Frage von CharlesMaddison, 84

Bügelfrei, wie funktioniert das?

Hallo Zusammen

Ich habe mir ein Hemd gekauft welches als "Bügelfrei" vermarktet wurde.

Wie funktioniert das?

Mir wurde gesagt, dass das Hemd beschichtet ist, aber mit was?

Gruss

Antwort
von ichausstuggi, 51

Hallo CharlesMaddison,

bei solchen Hemden ist die Baumwollfaser mit Kunststoff beschichtet, damit sie nicht so schnell knittert und leicht zu bügeln ist (oder gar als "bügelfrei" bezeichnet werden darf).

Denn unbehandelte Baumwolle knittert schnell und ist auch dann schwer zu bügeln.

Die Beschichtung ist aber so dünn, damit die Baumwollfaser noch die Feuchtigkeit beim Schwitzen aufnehmen kann.

Liebe Grüße

ichausstuggi

Antwort
von muschmuschiii, 47

"Wie wird ein Hemd aus 100 Prozent Baumwolle bügelfrei gemacht?

Zum Vergleich unterm Mikroskop: Unbehandelte Fasern von Baumwoll-Mischgewebe (links). Die Fasern des mit Kunstharz behandelten Gewebes (rechts) sind verklebt und nehmen weniger Feuchtigkeit auf.

Durch die Kombination sehr aufwendiger chemischer Verfahren, wie der Behandlung mit Flüssigammoniak. Sie lässt das Hemd lange Zeit wie neu aussehen. Noch wichtiger ist die sogenannte „Feuchtvernetzung“, bei der zwischen den Molekülen der Baumwollzellulose eine elastische Brücke gebaut wird. Diese Brücke zieht den Stoff nach dem Waschen wieder in Form. Die Feuchtvernetzung mit „Kunstharzen“ verlangt eine sehr präzise Arbeitsweise."

Quelle: https://www.test.de/Herrenhemden-Testsieger-fuer-20-Euro-1435684-1435574/

Kommentar von CharlesMaddison ,

Bist du in der Mode Branche tätig?

Kommentar von muschmuschiii ,

nein, aber meine Mutter war Schneidermeisterin, da habe ich schon einiges automatisch mitbekommen! (dein Thema Seide!)

Antwort
von Wonnepoppen, 49

Schau auf das Etikett, aus welchen Fasern es besteht!

Kommentar von CharlesMaddison ,

Steht nur 100% Baumwolle...

Kommentar von Wonnepoppen ,

OK!

Es gibt bügelfreie Baumwolle, mehr kann ich leider nicht dazu sagen!

von "beschichtet" hab ich in dem Zusammenhang noch nichts gehört?

Kommentar von CharlesMaddison ,

Durch die Kombination sehr aufwendiger chemischer Verfahren, wie der Behandlung mit Flüssigammoniak. Sie lässt das Hemd lange Zeit wie neu aussehen. Noch wichtiger ist die sogenannte „Feuchtvernetzung“, bei der zwischen den Molekülen der Baumwollzellulose eine elastische Brücke gebaut wird. Diese Brücke zieht den Stoff nach dem Waschen wieder in Form. Die Feuchtvernetzung mit „Kunstharzen“ verlangt eine sehr präzise Arbeitsweise.

Quelle: https://www.test.de/Herrenhemden-Testsieger-fuer-20-Euro-1435684-1435574/

Aber wie funktioniert das genau?

Kommentar von Wonnepoppen ,

Vielleicht hilft dir die Antwort von "muschmuschiii"?

ich muß leider passen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten