Frage von healey, 62

Bücher zum Reich werden was haltet ihr davon?

Es gibt Leute die haben Bücher geschrieben wie man aus finanzieller Sicht reich werden kann. was haltet ihr davon ?

Antwort
von Weisefrau, 21

Das ist immer Super für die Leute die diese Bücher Schreiben, denn sie werden dadurch Reich!!

Donald Trump hat zB einige solcher Ratgeber Bücher geschrieben.

Antwort
von AndyyDufresne, 21

Die meisten Leute gehen mit einer falschen Erwartungshaltung an solche Bücher ran.

Diese Bücher geben Tipps und Strategische Beispiele wieder - Nicht mehr und nicht weniger.  

Wenn jemand nicht das Zeug zur Selbständigkeit hat, dann werden ihm diese Bücher auch nicht reich machen.

Es ist aber sinnvoller solche Bücher zu lesen, als irgend einen fiktiven Roman...

Ich fand von Robert Greene "33 Gesetze der Strategie" ganz gut.

Antwort
von wolfram0815, 23

Zu diesem Thema gibt es eine wissenschaftliche Auswertung, da es diese Bücher ja schon seit vielen Jahren gibt.

Es gibt kein Buch, dass einem verlässlich zum anhaltenden Reichtum führt!

Kommentar von DerAussenseiter ,

Wie auch? Ich meine, wie stellst du dir das vor?

Ist es nicht so, dass Geld immer nur von anderen Menschen zu uns kommen kann?

Was soll andere Menschen dazu veranlassen, dir ihr Geld zu geben, nur weil du ein Buch gelesen hast?

Kommentar von wolfram0815 ,

Da gehts ja drum das umzusetzen, was in solchen Büchern steht. Und das ist ja das ganze Problem!

Um reich zu werden benötigst du eine Arbeit, die dir wirklich liegt! Wenn du eine Arbeit wählst, bei der du gefrustet bist, die dir keinerlei Freude oder Befriedigung bringt, kann zwar ein hohes Gehalt eine gewisse Zeit drüber hinweg helfen. Aber dauerhaft ist das nur schwerlich möglich. Dann hast du Stress, was schlecht ist.

Hinzu kommt auch noch, dass man eine Arbeit gar nicht so gut machen kann, wenn sie einen nur anko**t. 

Antwort
von DerAussenseiter, 8

Grundsätzlich entscheidet nur eine Person darüber, ob du reich wirst: du selbst!

Wenn du also auf eine Formel oder ein so genanntes "get rich quick"- sheme hoffst, wirst du von Büchern definitiv enttäuscht werden, vor allem wenn diese genau das versprechen.

Aber die guten Bücher haben gar nicht diesen Anspruch. Du musst immer eines bedenken: Da wo du gerade stehst bist du, durch die Entscheidungen, die du in deinem Leben getroffen hast und Entscheidungen finden im Kopf statt!

Ich rede hier nicht von  Intelligenz, die Geschichte zeigt uns, dass auch vermeintlich "dumme" Menschen wie z.B.: Henry Ford überaus reich werden können.

Ich rede hier von deinem Mindset, von deiner Einstellung zum Leben und von deiner Sicht auf die Welt. Kein Faktor bestimmt mehr über deinen Reichtum als deine Glaubenssätze!

Du kannst einem reichen Menschen allen Besitz nehmen nur eines nicht: Seine Glaubenssätze! Und diese werden auch dann dafür sorgen, dass dieser Mensch erneut Reichtum anhäufen wird, garantiert!

Was die Vermittlung von den richtigen Glaubenssätzen angeht, sind Bücher eine wahre Goldgrube! Du musst bedenken: Bei einem guten Buch profitierst du von den jahrzehntelangen Erfahrungen erfolgreicher Menschen, kannst aus deren Fehlern lernen und diese selbst vermeiden.

Du bekommst Einblicke in dir völlig fremde Welten! Ein unfassbares Geschenk, schließlich sind die Reichen für dich sonst meist vollkommen unerreichbar.

Für einen "normalsterblichen" ist es nahezu unmöglich die Gesetze des Reichtums vermittelt zu bekommen, von wem denn?

  • Deine Eltern wissen es offensichtlich selbst nicht, die brauchst du nicht fragen.
  • Deine Lehrer? Die knabbern selbst an ihrem Hauskredit.
  • Deine Freunde? Nun, die sagen dir eher was alles auf dieser Welt nicht funktioniert.
  • Deine Professoren? Naja, die beste Theorie nützt nichts, wenn du die PS nicht auf die Straße bringst! 

Und da sind wir beim nächsten Knackpunkt: Jeder kennt den Spruch: "Wissen ist Macht" falsch!

Nur angewandtes Wissen ist Macht!

Du kannst 100 Bücher lesen und dir denken: Klingt ja alles plausibel und logisch. Wenn du aber nicht ins Handeln kommst, nützt dir das reichlich wenig. Und genau das ist der Punkt, wo es bei vielen scheitert, genau das ist das Problem der Leute, die von Seminar zu Seminar, von Buch zu Buch springen.

Die richtigen Glaubenssätze in Kombination mit Umsetzung. Da liegt der Schlüssel.

Ich lese mittlerweile mindestens ein Sachbuch die Woche und setze mindestens  einen Gedanken darin sofort um. Diese Praxis hat in nichtmal 2 Jahren mein komplettes Leben um 180° gedreht!

Ohne Bücher, wäre ich trotz hohem Gehalt noch immer freiwilliger Diener des Geldes (denn niemand zwingt uns zu irgendwas). Mittlerweile genieße ich die unglaubliche Macht des Kapitals (auch wenn ich nicht übermäßig viel davon habe) und werde Zeuge eines faszinierenden Prozesses: wie Dinge aus dem Nichts entstehen.

Konkrete Buchempfehlungen habe ich übrigens auf meinem Blog zusammengefasst;)


Antwort
von herja, 17

Hi,

ja, um dieses Thema gibt es gute und auch schlechte Bücher, nun brauchst du nur noch rausfinden welche gut sind.

Antwort
von Torrnado, 7

die meisten davon sind absolut nutzlos ! rausgeschmissenens Geld

Kommentar von DerAussenseiter ,

"Wer glaubt, Bildung sei teuer, der möge es mit Dummheit versuchen." Karl Max Einhäupl- smarter Außenseiter

Antwort
von Philipp342, 14

Funktioniert, solange du derjenige bist der diesen Mist verscherbelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten