Bücher schreiben und erfolgreich vermarkten?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn du ein schuldenfreies Leben führen willst, laß die Finger von der Schriftstellerei (als Hauptberuf) - abgesehen von Groschenromanschreibern hat kaum ein Autor ein festes Einkommen durch das Schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unmöglich. Du bist einer von Millionen Anfänger-Autoren. Die Chance, das Manuskript bei einem Verlag unterzubringen, ist nahe Null. Selbst sehr gute Texte werden nahezu immer zurückgewiesen. Und selbst wenn du den Sechser gemacht hättest, würdest du niemals viel Geld verdienen. 

Außerdem, ganz ehrlich: Solange du "vorraus" schreibst, solltest du dich erst mal intensiv mit Rechtschreibübungen befassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird so nichts.

1. Nur eine Handvoll Autoren in Deutschland können vom Schreiben leben. Für Erstlinge unbekannter Autoren wird in der Regel nicht viel Geld in die Hand genommen. Wenn du in der Zeit, in der du schreiben würdest, arbeiten gehst, kannst du mehr Geld ansparen.

2. Offenbar hast du bis jetzt noch keinen Roman geschrieben. Meinst du denn ernsthaft, dein erstes Manuskrupt wird gleich so gut, dass es überhaupt angenommen wird von einem Verlag? Niemand, der mit dem Nähen beginnt, erwartet, dass sein erstes Kleid gleich über einen Laufsteg getragen wird oder von einem Kaufhaus in Serie genäht wird. Niemand erwartet, dass das erste selbstgemalte Bild in einer Galerie hängen wird.

Schreiben ist wie vieles andere auch Übungssache. Junge Autoren ohne Schreib- und Lebenserfahrungen haben es auf dem Markt alles andere als leicht. Publizierte Autoren haben in der Regel mehrere nicht publizierte Manuskripte in der Schublade, und das ist auch gut so. Auch wenn heute der Markt mit Selfpublishing-Ergüssen überschwemmt wird, reich wird davon kaum jemand, die meisten legen drauf.

Wenn du schreiben willst, weil eine Geschichte unbedingt aus dir heraus möchte, dann schreib. Lies viel, v.a. von seriösen Publikumsverlagen publizierte Autoren, lies viel in dem Genre, in dem du schreiben willst. Schreib, schreib noch mehr, lass die Texte eine Weile liegen, überarbeite sie. Such dir Leute, die das Zeug lesen und konstruktive Kritiv anbringen können. Überarbeite nochmal. Aber geh um deiner Selbst Willen nicht davon aus, dass dir das Ding dann jemand abnehmen wird. Akzeptier das. Setz dich ans nächste Manuskript, fang von vorne an. Nimm irgendwann dein erstes Manuskript wieder in die Hand, lies es durch und wenn du genug gelernt hast, wirst du verstehen, warum es niemand wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, für dich schon mal nicht. Wenn du mit der Idee spielst ein Buch zu schreiben nur für das Geld, oder für später, dann kann ich dir jetzt schon sagen dass du nicht erfolgreich sein wirst, auch nicht mit Mut, Glück und Fleiss.

Literatur basiert auf Leidenschaft und gute Literatur ist Liebe und harte Arbeit. Liebe, weil man praktisch nichts verdient als Autor, viele schreiben auch nur noch Bücher um sich besser vermarkten zu können. Und erfolgreiche Autoren, die Bücher tausendfach verkaufen, machen das oft auch nur aus Spass. 

Zum Vermarkten: Ein Verlag bekommt hunderte Manuskripte, bringt ein paar Raus und dann schaffen es ein, zwei wirklich gut verkauft zu werden. Dementsprechend investiert er wenig in die Vermarktung. 

Gibt nichts mehr zu sagen. Wenn du Geld verdienen willst, such dir einen vernünftigen Nebenjob und spar das Geld, weil: es gibt schon genug schlechte Bücher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da müsstest du erstmal jede Menge Geld investieren. 

Und dann ist es fraglich, ob es überhaupt gekauft wird. 

Als so genannte finanzielle Grundlage für später kann ich das nicht gut heißen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das kann dir keiner richtig beantworten. Wir wissen nicht, wie gut du bist, wie der Markt in zwei Jahren aussehen wird, etc. Das einzige, was wir dir sagen könnten, ist, dass du es versuchen solltest. Wenn es dich glücklich macht und es deine Leidenschaft ist, dann geh es an. Nimm dir die Zeit, schreib ein gutes Buch und wer weiß, vielleicht klappt es ja. Jedoch ist es schwer, das solltest du wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annababy8
20.08.2016, 17:53

Dazu muss ich noch sagen, dass du es nur tun solltest, wenn es wirklich deine Leidenschaft ist. Wenn du es nur wegen dem Geld machst, kann es nur scheitern.

1

Das Buch zu schreiben, liegt bei dir. Doch selbst wenn es gut wird, wird es schwierig. Viele Verlage werden dich einfach nicht beachten, doch vielleicht klappt es ja mal. Also einfach an möglichst viele Verlage wenden, vielleicht klappt es ja.

Viel Glück! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du kreative Ideen, einen schönen Schreibstil und Zeit hast...Klar! Ich bin 13 und hab schon ein Buch mit 240 Seiten geschrieben, aber nur aus übungszwecken XD Viele Autoren (zb Christopher Paolini, Verfasser der ERAGON -Rheine) fangen früh an, schreiben ein buch zu übungszwecken und veröffentlichen dann auch irgentwann eins. Wenn du talent hast ist das auch für dich möglich :D

Aber schreibe kein buch weil du geld verdienen willst. Nicht nur zu mindest. es muss dir Spaß machen, du musst die geschichte 'leben' sonst wird ds Buch nichts, kann ich dir jetzt schon sagen XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annababy8
20.08.2016, 17:54

Genau das ist auch meine Meinung. :D

0

also erstmal musst du es schreiben wenn du es fertig hast schicke dein manuskript an verschieden verlage und die sagen dann ja nein wir vermarkten es und wir geben die so und so viel geld dafür 

und mann brauch nicht viel geld um schuldenfrei zu sein ich bin z.b. altenpfleger und hab 1100 raus im monat ich hatte bisher noch nie schulden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahchintonka
20.08.2016, 18:00

die meisten verlage schicken das buch ungelesen an den absender wieder zurück, weil sie am laufenden band unaufgefordert Manuskripte erhalten

0

das wird schwer, weil viele tausende andere wie du, so denken und am ende keinen verleger finden, der das auch buch veröffentlicht. die Veröffentlichung musst du dann selber bezahlen - es gibt solche Verlagsanstalten, die dir das gegen Geld erledigen (z. b. bei books on demand in Hamburg bei Norderstedt). Ohne einen namen als Autor hast du anderweitig kaum Chancen. was dir dein selbstverlegtes buch dann kostet, erfährst du von books on demand z.b. Ich habe selber schon ein werk dort veröffentlicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RosaliaMagnolia
20.08.2016, 17:56

Ist man als selbstfinanzierter Buchautor nicht verpönt bei den Kritikern? Weil es umprofessionell wirkt? 

0

Was möchtest Du wissen?