Frage von Allamoo, 32

Buderus H 305 in einem Kachelofen eingebaut springt beim kaltstart von Stufe 2 immer wieder auf Störung 4. Buderustechniker alles konrolliert Steuerung ok.?

Brennertopf und Themperaturfühler am Topf und Mantelthermoelement ausgetauscht. Vermutung vom Buderustchniker der Zug durch den Kachelofen wäre evtl. zu lang. Lief jahrelang ohne Probleme. Kachelofen beim letzten Versuch vorgewärmt mit Heißluftgebläße und zusätzlich mit Heißluftföhn bei Stufe 2 Flammenstabilisierung direkt in Ventilator gegeben und tatsächlich sprang er auf Stufe 3 und lief Störungsfrei bis Raumtemperatur erreicht war. Allerdings beim nächsten Neustart wieder Fehlercode 4. Kamin und Kachelofen sind komplett entrust worden.

Antwort
von peterobm, 26

wenn der Ofen jahrelang lief, kann der Zug nicht zu lang sein, würde das auf Undichtigkeiten mal kontrollieren.

die rote 4 gibt Hinweis auf das Mantelelement, das kann das Element selbst oder Kabel sein

wenn´s ganz blöd läuft Steuergerät

sämtliche Filter sind klar? können locker bis zu 3 sein 


andere Idee - schon mal die Ölzufuhr ab Tank überprüft? auch da kann Luft eintreten > Filter - Verschraubungen - Tank - letztendlich die Ölpumpe selbst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten