Frage von BigKing123459, 15

Buddhismu Höhere Macht?

Siddhartha sagte einmal: "Nur eine höhere Macht gibt es und allein ihrem Gesetz seit ihr untertan, wer fragt ihrt schon wer antwortet ihr ebenfalls." Was meinte er?

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 15

Ohne jeden weiteren Zusammenhang oder Quellenangabe würde ich das "Gesetz von Ursache und Wirkung" (Karma) als diese höhere Macht ansehen, da es sich um ein übergeordnetes Prinzip handelt.

Antwort
von Haldor, 3

Hat das Buddha oder Siddhartha (in Hesses Roman) gesagt? - Der Buddhismus glaubt an das Karma als mechanisch wirkende Macht, die dem Menschen, je nach gutem oder schlechtem Karma, eine bestimmte (gute oder schlechte) Position im nächsten Leben zuteilt. Wer sich (als Buddhist) mit einer solchen Erklärung begnügt, hat m.E. dieses Phänomen nicht zu Ende gedacht. Denn man muss doch fragen: wie kann ein mechanisch wirkendes Karmagesetz beurteilen, was gute oder schlechte Taten sind? Also muss hinter dem Karmagesetz eine höhere Macht stehen, die solche Urteil fällen kann. Wir nennen diese höhere Macht „Gott“. Die Buddhisten allerdings kennen keinen Gott.

Antwort
von Feldspatz, 9

Es gibt keinen strafenden Gott im Buddhismus. Deshalb frage auch ich: woher soll das sein?

Antwort
von luggels, 14

Ich finde, das hört sich gar nicht buddhistisch an, jedenfalls nicht Theravada.

Von wo soll das sein?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten