Frage von 20Oliver20, 49

Buchvorstellung was darf da rein?

Ich habe bald eine Buchvorstellung zu machen und weiß nicht ganz wie.
Soll man bei einer Buchvorstellung nur sowas sagen wie: das Buch handelt von einem Typen der blablabla,,, oder darf man da auch sowas sagen wie: Als er das Spiel öffnete wurde ihm ganz wirr und er verspürte ein leichtes...... also darf man auch so Sachen rein tun die passieren oder soll man nur sagen um was es geht?

Expertenantwort
von Grauspecht, Community-Experte für Buch, 8

Eine Buchvorstellung kann so aussehen:

a) Titel,
b) Autor, (welche Bücher hat sie/er nochgeschrieben)
c) Verlag,
d) Erscheinungsjahr,- in welche Sprachen wurde es übersetzt? - wurde es verfilmt? – ist es als E-Book erhältlich?  - ist es als Hörbuch erhältlich?
e) Seitenzahl,
f) Preis,
g) ab welches Alter ist das Buch geeignet?
h) Thema des Buches, - um was geht es? verrate aber nicht zu viel,
- um wen geht es, Hauptperson?
- was passiert in der Geschichte?
i) Suche dir eine Lieblingsstelle im Buch und lies sie laut vor.
j) Deine Meinung zum Buch: - was hat dir an dem Buch gefallen, was nicht,
- warum hast du das Buch ausgesucht,
- würdest du das Buch weiterempfehlen,
- Warum oder warum nicht?
- Welche Bedeutung hat das Buch für dich? 

 evtl. Buch zeigen,( damit man sieht, wie es aussieht, dass Cover sagt oft schon viel aus! Möglichst frei vortragen.

 - evtl.  eine Lesekiste basteln und nach dem Buchgestalten.  In die Kiste legt man dann Dinge, die zu dem Buch passen, Bilder, Gegenstände, Zeitungsartikel,  evtl. Zitate, kleine Gedichte, usw.  die man dann zu den passenden Stellen des Vortrages herausholt. Nach dem Vortrag können sich deine Mitschüler dann alles genau ansehen.

 - Man kann auch noch einen kurzen Steckbrief anfertigen (auf einem extra Blatt) Der Steckbrief sollte folgendes beinhalten: - Titel des Buches -Informationen zum Autor - Verlag, Preis - ein kurzer inhaltlicher Überblick, (aber nicht zu viel verraten) - Argumente, die dafür sprechen, das Buch zu lesen. Diesen Steckbrief könnte man jeden aushändigen, oder in der Klasse aushängen.

 Ich hoffe, dass ist alles. Ichwünsche dir viel Glück

Kommentar von 20Oliver20 ,

Vielen Dank

Antwort
von staffilokokke, 22

Also ganz klar, den Titel, den Autor, das Erscheinungsjahr.
Dann einen groben Überblick über die Handlung, keine Inhaltsangabe. Also, worum es geht und mit welcher Problematik sich der Autor auseinander setzt. 
Dann könntest Du noch eine Schlüsselszene, oder eine Passage, die Du für lesenswert hältst, näher erläutern. 
Wichtig fände ich noch die Erzählform und die Zeitenform. Also Ich-Perspektive oder auktoriales Erzählen. Vergangenheitsform oder Gegenwart. 
Dann noch ein Fazit oder ein persönliches Statement zum Schluss.

Kommentar von LaraMahler ,

Genau so hätte ich auch gesagt ☺️

Antwort
von Kreuzzzfeuer, 14

Ich würde ein Buch so präsentieren:

> Inhaltsangabe (aber nicht alles, kurz und knapp)

> Charaktere (wer ist wichtig, was zeichnet sie aus)

> Thema (worüber handelt das Buch, Freundschaft, Liebe etc.)

> eigene Meinung und Fazit

Kommentar von user023948 ,

Und wers geschrieben hat und wann! Und was der Autor damit sagen will und so!

Antwort
von eyrehead2016, 16

Das Buch ganz normal vorstellen und bei mir war es so, dass man immer noch was daraus vorlesen musste.

Antwort
von Hadilarab, 9

Am anfang kann man beginnen vonw em das buch ist und wieso du es ausgewählt hast. Dann erzähle wer im buch die erzählerfigur ist und um was das buch handelt. Die ganze geschichte, mit ende. Aber kurz gefasst. Unnötige sachen wegglassen. Am ende kannst du sagen wie dir das buch gefallen hat und für die aufmerksamkeit danken. Alles sollte nicht länger als 20 minuten dauern

Antwort
von PrussianBerserk, 17

damals in der grundschule haben wir das wichtigste aus dem buch erläutert und dann nochmal den klimax (spannendste Stelle) vorgelesen.

Antwort
von gremlin33, 18

Sag doch erstmal was zum Buch. Welches Genre, wieviele Seite, für wen ist es geschrieben. Dann was zum Autor. Dann erzählst Du was zur Story, aber verrat nicht das Ende ;) 
Nutz dafür z.b den Klappentext oder die Buchrückseite. 
Eine besonders spannende Stelle kannst Du auch vorlesen.

Kommentar von Hadilarab ,

wieso sollte er nicht das ende erzählen. das ist eine buchvorstellung. man muss doch den ganzen inhalt kennen

Kommentar von Hadilarab ,

entschuldige ich habe das mit dem klappentext überlesem

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten