Frage von WeilWegenSchule, 52

Buchrezension,HILFE!?

Ich muss morgen meine Buchrezension abgeben und habe angefangen, jedoch bin ich jetzt völlig planlos. Sie sieht momentan so aus:

„Verstand und Gefühl“ ist ein Roman von Jane Austen, das um 1795 verfasst wurde, jedoch erst um 1811 veröffentlicht wurde. Es war das erste Buch mit dem Austen ins Licht der Öffentlichkeit trat. Hauptprotagonisten des Romanes sind die zwei Schwestern Elinor und Marianne Dashwood, die auf ihrer Suche nach Liebe und ehelicher Geborgenheit zwischen ihrer Vernunft und ihren Gefühlen hin- und hergerissen sind.

Die Handlung spielt im 19 Jahrhundert in England. In diesem Roman stehen zwei Schwestern im Mittelpunkt, die 19 Jahre alte Elinor und Marianne Dashwood. Nach dem Tod ihres Vaters, Henry Dashwood, sind sie, sowie ihre Mutter und ihre jüngere Schwester Margret gezwungen, ihr bisheriges Zuhause , Gut Norland Park, zu verlassen, da Mr. Dashwoods Sohn aus erster Ehe das Anwesen erbt und für sich beansprucht. Zentral ist hierbei der heftige Liebeskummer, den Elinor und Marianne im Laufe des Romanes durchleiden müssen. Jedoch gehen beide unterschiedlich damit um: Elinor personifiziert hierbei den „Verstand“ ,sie handelt vernünftig und rational; während Marianne das „Gefühl“ personifiziert und mehr gefühlsbetont ist.

Jane Austen schrieb zwar in einer gestelzten, alten Schreibweise und benutzte viele Substantive, die die Sätze förmlich im Passiv erdrückte und die Sätze nicht sehr lebendig erscheinen lies, jedoch konnte sie mit ihrem Schreibstil die Gefühle des Romans so beschreiben, als würde man sie selbst fühlen und brach die Leser in eine längst vergangene Zeit. Sie schrieb äußerst detailliert, worauf es Informationen im Überschuss gab, allerdings immer im richtigen Moment. Ihr Detailreichtum trägt eine spezielle Würze zur Geschichte bei, diese hat einen angenehmen Spannungsbogen und immer überraschende Wendungen parat, die die Leser mit Neugier und Mitgefühl begleiten. Das Lesen ist zuerst recht anspruchsvoll, jedoch führte Austen Einen gut in die Geschichte ein und man gewöhnt sich allmählich an die ältere Sprache und den Schreibstil.

Wie kann ich sie verbessern und erweitern?

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 14

Indem du Kopiertes und selbst Formuliertes besser angleichst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community