Frage von IGLOVE, 65

Buchidee soll ich das schreiben oder nicht?

ich möchte mal wieder ein buch schreiben und ich hatte die idee einfach in der stadt herumzugehen und menschen zu fragen ob sie mir ihre geschichte erzählen wollen und das dann schön ausformuliert zu einem buch zusammenzufassen also jedes kapitel eine person wahrscheinlich so 20-25 kapitel und nicht so trocken geschrieben sondern auch beschreiben wie menschen mit bestimmten situationen umgegangen sind bzw. wie sie sich gefühlt haben

was haltet ihr davon? würdet ihr das lesen? verbesserungsvorschläge/ideen?

Antwort
von Andrastor, 37

Das ist keine schlechte, wenn auch schon oft umgesetzte Idee.

Wenn du ein aktuelles Thema nehmen willst, kannst du die Syrien-Asylanten befragen.

Solche Bücher sind aber sehr viel Arbeit. Du wirst wahrscheinlich mehr Zeit mit dem Interviewen der Urheber verbringen als mit dem Schreiben des Buches selbst.

Im Übrigen musst du dann auch mit jedem deiner Interview-Partner abklären wie das mit den Urheberrechten aussieht. Du brauchst das Einverständnis dass du ihre Lebensgeschichte veröffentlichen darfst und wenn du alleine davon profitieren willst, sollten sie auch eine Verzichtserklärung unterschreiben.

Antwort
von Jerne79, 21

Die Idee ist ganz nett, aber ich fürchte, da gibt es mehrere Haken.

1. Der Markt für so etwas ist mehr als überschaubar. Im Bereich der Biographien übersteigt das Angebot die Nachfrage deutlich.

2. Gerade bei Biographien von Nichtprominenten setzt der Leser dann doch voraus, daß es sich um ganz besondere Ereignisse und Erlebnisse handelt.

3. Ich glaube, du überschätzt die Zahl der Menschen, die Geschichten mit sich herumgtragen, die andere auch lesen wollen würden.

4. Die Bereitschaft, unbekannten Menschen die eigene Lebensgeschichte zu erzählen, dürfte doch überschaubar sein. Selbst wenn du für eine renommierte Zeitung arbeiten würdest oder einen Vertrag mit einem Verlag hättest.

5. Selbst wenn du gesprächige Menschen findest: Was machst du mit denen, die dir ihre Geschichte erzählen, bei denen du aber feststellst, daß sie eigentlich nicht viel zu erzählen haben? Oder eine Geschichte erzählen, die du in ähnlicher Form schon einige Male gehört hast?

Antwort
von paranomaly, 18

Ich denke es gibt schon ein paar Bücher die auf deiner Idee basieren. Noch dazu würde dann jemand nur dein Buch lesen, wenn es wirklich interessante Geschichten sind.

Noch dazu wenn du mit dem Buch Geld verdienen willst, möchten ein paar der Leute sicherlich auch daran beteiligt werden.

Antwort
von Wasabitoast, 38

Wow, ich finde es mutig, dass du einfach so deine Buchidee preis gibst. Oo
Zu deiner Frage: Nette Idee, aber ich glaube, du wirst sehr viel suchen müssen. Manche wollen erst gar nicht mitmachen, andere haben einfach nichts, was sich für ein ganzes Kapitel lohnt usw.
Wenn ich so etwas starten würde, vermutlich mit einer Anzeige in einer Zeitung. "Junger Schriftsteller sucht lustige Leben zum aufschreiben", oder so etwas. ;)

Gruß Wasabi

Kommentar von IGLOVE ,

Ich dachte es mir eher so das ich wirklich so das ich mit einer kamera für fotos meinem handy zum aufnehmen und einem notizblock in die stadt gefahren wäre und menschen ansprechen würde die interessant aussehen wie zum beispiel obdachlose oder auch ältere menschen (weil die meistens immer sehr viel zu erzählen haben) aber auch junge menschen die einen ausgefallenen style haben 

+

Interviews mit menschen ausmachen die außergewöhnliche jobs haben.

Kommentar von IGLOVE ,

ich bin gerade darauf gekommen dass ich grade sehr viele tippfehler mache aber was soll ich sagen 

ich bin müde;)

Antwort
von JuliaWolters, 1

Ich finde das eine Super tolle Idee. Natürlich muss du die Menschen fragen sie mit der Veröffentlichung ihres Lebens einverstanden sind ;) #

Bitte gib uns bescheid wenn du es fertig hast.

E.-Mail steht in meinem Profil.

Antwort
von PuddingZero, 32

Find ich gut :)
Super Altion ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community