Frage von Jackunzel, 82

Buchidee kitschig oder interessant?

In meiner Geschichte geht es um ein blindes Mädchen, das eine gefeierte Violinistin ist, aber ohne ihre Schwester völlig hilflos wäre. Sie sieht ihre Umwelt buchstäblich mit anderen Augen und verliebt sich nach einem Unglück in den Freund ihrer Schwester, der sich nicht sonderlich für sie interessiert bzw. nicht zu mögen scheint, was weniger daran liegt, dass er Vorurteile gegenüber Blinden hat, sondern mehr, weil er vor Jahren seinen blinden Bruder versehentlich umgebracht hat, als er diesem einen Streich spielen wollte.

Würdet ihr es lesen oder sofort bei Seite legen?

Antwort
von lillian92, 33

Du hattest mich bis zu dem Punkt an dem du schreibst, dass er seinen ebenfalls blinden Bruder "versehentlich" umgebracht hat.

Das klingt für mich nach zwei möglichen Lösungen: Der junge Herr gibt sich irrtümlich die Schuld daran, und muss eines besseren belehrt werden (solche Plots habe ich ein Mal zu oft gesehen und sie jedes Mal gehasst, weil sie extrem künstlich gewirkt haben) oder aber er läuft als echter Mörder frei herum – was ich umso schrecklicher fände. Auch das "ebenfalls blind" klingt in diesem kurzem Text nach etwas zu viel.

Außerdem ist er ja der Freund ihrer Schwester, was alleine schon Grund genug sein dürfte, damit er sich auf eine maximal freundschaftliche Art für sie interessieren dürfte… Diese Liebe könnte ja so oder so nicht ohne fatale Konsequenzen auskommen.

Irgendwie klingt mir das zu viel danach, als ob am Ende das Konfliktpotenzial mindestens eines Konflikts komplett im Sand versinkt, weil es komplett verharmlost wird…

Also ich würde so einen Klappentext wahrscheinlich nicht anrühren.

Kommentar von liquorcabinet ,

Kann meiner Vorrednerin nur zustimmen. Der eine Konflikt genügt bereits völlig.

Antwort
von Bethmannchen, 10

Dein Plot ist interessant, bis dann auch noch der Bruder des (noch hoffnungslos) Geliebten ebenfalls (gaaanz zufällig)  blind war, und dann auch noch von diesem Bruder ermordet wurde. Diese zwei Punkte sind einfach zu "dick"! Nimm was anderes! 

Die Sache hat als Plot auch ohne deine letzten zwei Endpunkte seinen Reiz. Das bietet jede Menge Konflikpotential, von dem Handlung ja lebt.

Sehender und Blinde ist als Beziehung schon problematisch genug. Die totale Abhängigikeit von der Schwester würde in genau so eine totale Abhängigkeit von ihm wechseln. Hält er das durch? will er das aushalten? ist sie zu egoistisch? Macht sich die Blinde zu sehr von andren abhängig? Fragen über Fragen

Vielleicht sollte sie mal lernen, besser allein mit ihrer Blindheit zurecht zu kommen, Blindenschule, Blindenhund, gibt es alles... damit sie nicht jemand anderes dermaßen einbinden muss? Sie ist nicht nur die arme, arme blinde, der ja jeder helfen muss. Ihre Schwester kann nicht deren Leben lang ihr Bliindenhund sein, als graue Maus die zweite Geige spielen!

Denk mal nach, wenn du eine blinde Schwester hättest, und solltest dann dein ganze Leben, alle deine Wünsche, Pläne, Ziele hintanstellen, um ihr zu Diensten zu sein, die Hand zu halten, den Ar**ch... Als ihr Kinder wart, hat die Mutter, der Vater immer darrauf bestanden, dass du... Nein, du willst jetzt studieren, in einer anderen Stadt, dein eigenes Leben haben, an deiner iegenen Kariere bauen, heiraten und Kinder haben...

Antwort
von OnkelSchorsch, 40

Ich würde es in einem Silvia-Roman oder so erwarten. Oder im Schulheft einer Dreizehnjährigen.

Kommentar von Jackunzel ,

Das ist lieb von dir. Aber könntest du vielleicht noch genauer erklären, was du mit Verdruss und Langeweile meinst? :D

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Hä? Du nix Deutsch? Du nix Lesen?

Antwort
von Fragenwacht, 53

Ja gut, wenn du die Idee nicht schreibst, wird's auch nichts.

Kommentar von Jackunzel ,

Eigentlich hatte ich einen Klappentext hinzugefügt...

In meiner Geschichte geht es um ein blindes Mädchen, das eine gefeierte Violinistin ist, aber ohne ihre Schwester völlig hilflos wäre. Sie sieht ihre Umwelt buchstäblich mit anderen Augen und verliebt sich nach einem Unglück in den Freund ihrer Schwester, der sich nicht sonderlich für sie interessiert bzw. nicht zu mögen scheint, was weniger daran liegt, dass er Vorurteile gegenüber Blinden hat, sondern mehr, weil er vor Jahren seinen blinden Bruder versehentlich umgebracht hat, als er diesem einen Streich spielen wollte.

Kommentar von Fragenwacht ,

Ich kenne keine Geschichte in die Richtung, einen Versuch kannst du also alle Male starten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community