Frage von Dafni, 36

Buchführung (USt)?

Hallo Leute,

ich komme mit 2 Aufgaben in Buchführung nicht weiter und schreibe darüber bald einen Test. Brauche dringend Hilfe! :(

So lauten die Aufgaben:

  1. Zahlung der Leasingrate für das Kraftfahrzeug per Banküberweisung.
    370,00€ + 19% USt (70,30€) = 440,30€

  2. Banklastschrift zum Ausgleich der Stromrechnung für das Geschäft. 745,00€ + 19% USt (141,55€) = 886,55€

Wie buche ich auf den jeweiligen Konten bei den zwei Aufgaben und wie lautet der dazugehörige Buchungssatz?

Was für ein Konto ist Leasing (Passivkonto oder Aufwandskonto)?

PS: Bitte ausführlich erklären! :)

Danke für alle Antworten ×D

LG, Dafni

Antwort
von MenschMitPlan, 30

Leasing ist ohne weitere Erläuterungen Aufwandskonto.
Also:
1. Leasing und VSt an Bankkonto.
2. betriebl. Raumkosten und VSt an Bankkonto.

Antwort
von RicWalker, 25

Buchführung folgt einfachen Regeln und ist eigentlich relativ simpel, wenn man die Regeln gelernt hat.

Schwierig ist eigentlich nur, sich die Nummern der einzelnen Konten zu merken.

Wenn du also überlegst, wie du einen Geschäftsfall zu buchen hast, dann folgst du einfach folgenden Schritten:

Schritt 1: Such dir das Konto aus, das du am besten kennst

In diesen Fällen das Bankkonto. Du solltest inzwischen wissen, dass es ein Aktivkonto ist

Schritt 2: Wird das Konto mehr oder weniger?

In beiden Fällen schrumpft dein Bankkonto.

Schritt 4: auf welcher Seite wird das Konto also gebucht?

Verringerungen beim Aktivkonto Bank stehen immer auf der Haben Seite.

fünfter Schritt: Goldene Regeln befolgen!

Die goldenen Regeln lauten: Es werden immer mindestens zwei Konten belastet. Eines der beiden wird immer im Soll, das andere immer im Haben gebucht. Die Summen der Buchungen müssen die selbe Zahl ergeben.

Da wir also wissen, dass das Konto Bank im Haben gebucht wird, müssen Steuer und Leasing im soll gebucht werden.

Folglich lautet der Buchungssatz: Leasing 370,00€ und Steuer 70,30€ an Bank 440,30€

Und bei Beispiel 2: Stromgebühr 745,00€ und Steuer 141,55€ an Bank 886,55€

nun zu deiner Letzten Grundlagenfrage: Wie erkenne ich, welche Art ein Konto ist?

Es gibt nur vier Arten von Konten:

Aktivkonten
Passivkonten
Ertragskonten
Aufwandskonten

Aktivkonten sind leicht zu erkennen. Sie sind das Geld deines Unternehmens. egal ob verwandelt in Anlagengüter wie Gebäude, Firmenwagen, Möbel oder Waren ODER als schlichtes Geld in der Kasse oder auf dem Bankkonto.

Passivkonten sind daran zu erkennen, woher das Geld kam, dass du auf den Aktivkonten hast. Nämlich die Kredite und das Eigenkapital

Ertragskonten bringen dem Unternehmen Geld ein. Beispielsweise Mieteinahmen, Umsatzerlöse.

Aufwandskonten hingegen sind Verlust von Kapital: Benzinkosten, Mietkosten und sind daher leicht zu entdecken: Wenn etwas kosten im Namen hat, dann kannst du deinen Allerwertesten drauf verwetten, dass es sich um ein Aufwandskonto handelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten