Buchführung, Buchwert, Buchungssätze?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst nicht 4.0.000,00 € "an Maschine" buchen.

Dann hast Du auf dem Maschinenkonto nämlich einen Fehlbetrag von 15.000,00 €.

Du buchst im ersten Schritt "an Erlöse Maschinenverkauf 40.000,00 € und im zweiten Schritt "Buchwertabgang an Maschine 25.000,00 €.

Dann hast Du das gewünschte Ergebnis, nämlich einen Gewinn von 15.000,00 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vlaad
22.10.2016, 17:52

Danke, die Info ist gut aber ich weiss trotzdem noch nicht wie die BUCHUNGSSÄTZE KONKRET AUSSEHEN SOLLEN.

0

außerordentliche Erträge aus Anlageabgängen.

Privatentnahme auch verbuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Aufgabe ist lückenhaft, was ist mit Umsatzsteuer, ich unterstelle mal dass die 40.000.- inklusive Umsatzseuer sind:

1.) Verkauf der Maschine

Soll Forderungen  L/L 40.000.-   an Haben Maschinen u. masch. Anl. 25.000.-

                                                    an Haben Umsatzsteuer      6.386.55

                                                    an Haben Erl. aus Anlagenabgängen 8.613.45

2) Vereinnahmung

Soll Kasse 5.000                        an Haben Ford. L/L             5.000.-

Soll Pirvatentn. 15.000.-             an Haben Ford. L/L           15.000.-

3) Der Rest der im folgenden Wirtschaftsjahr bezahlt werden soll ist der Saldo Forderungen L/L   (40.000.-  abz. 5.000.- abz. 15.000.-) dieser beträgt 20.000.- Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?