Frage von x332233, 31

Buchaltung PARA, ARA , sonstige Verbindlichkeiten, Sonstige Forderungen?

Welche Auswirkung hat ARA auf die Bilanz im altem Geschäftsjahr ? ( Passivtausch?) Welche Auswirkung hat PARA auf die Bilanz im altem Geschäftsjahr? ( Aktiv Passiv - Mehrung) Welche Auswirkung hat s. Verbindlichkeiten auf die Bilanz im altem Geschäftsjahr? Passivtausch?

Welche Auswirkung hat s. Forderung auf die Bilanz im altem Geschäftsjahr? (Aktivmehrung?)

Falls meine Annahmen in Klammern stimmen brauche ich keine Erklärung mehr, falls nicht bitte kurze knackige Korrektur !

Danke im Voraus !

Antwort
von mrlilienweg, 15

PARA  Passiv Mehrung, Sie ist mindert den Gewinn, da sie gebildet wird um einen im Geschäftsjahr vereinnahmten Ertrag der auch teilweise zeitlich ins neue Geschäftsjahr gehört zu berichtigen (Mietvorauszahlung 01.10. für ein halbes Jahr - davon gehört die Hälfte ins neue Jahr transferiert). 

---

ARA Aktiv Mehrung. Sie ist gewinnerhöhend, da sie gebildet wird um einen im Geschäftsjahr bezahlten Aufwand der auch teilweise zeitlich ins neue Geschäftsjahr gehört zu berichtigen (Kfz-Steuer wird am 01.09. bezahlt der Anteil von 8 Monaten die ins neue Jahr fallen wird aktivisch berichtigt. 

---

Sonstige Forderung Aktiv Mehrung - Beispiel Zinsen für Festgeld werden erst am 30. März des kommenden Jahres  1200 Euro gutgeschrieben.

Buchung im alten Jahr  sonst. Forderungen 900.- an Zinserträge.

Buchung im neuen Jahr   Bank  1.200.- an Zinserträge 300,- u. sonst. Ford. 900.-

--

Sonst. Verbindlichkeiten Passiv Mehrung -

Wir bekommen im neuen Jahr im März den Bescheid für IHK Beitrag für das alte Jahr über 700.- Euro.

Buchung im alten Jahr: Beiträge  700.- an sonst. Verbindlichkeiten

Buchung im neuen Jahr: sonst. Verbindlichkeiten 700.- an Bank

Kommentar von x332233 ,

klasse ! :))

Antwort
von Helmuthk, 16

Zur Rechnungsabgrenzung muss zwingend ein Aufwands- oder Ertragskonto angesprochen werden.

Beispiel aktive Rechnungsabgrenzung: Im laufenden Jahr wurde Miete für das Laufende Jahr und für das Folgejahr gezahlt.

Dann ist der Mietaufwand für das Folgejahr aktiv abzugrenzen.

Auf der Empfängerseite ist der Mietertrag in gleicher Höhe passiv abzugrenzen, wenn das Grundstück beim Empfänger zum Betriebsvermögen gehört.

Dasselbe gilt für sonstige Verbindlichkeiten und sonstige Forderungen.

Auch diese Bilanzposten sind ohne eine Erfolgsbuchung nicht möglich.

Wenn in meinem obigen Beispiel die Miete erst im Folgejahr gezahlt wird, ist der auf das laufende Jahr entfallende Teil der Miete beim Mieter eine Sonstige Verbindlichkeit (Gegenbuchung Mietaufwand), bei Vermieter ist derselbe Betrag eine Sonstige Forderung, Gegenbuchung Mietertrag.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community