Frage von WolfsNala, 42

Buch (zu lang) in zwei oder drei Teile aufteilen?

Ok,folgendes : Ich bin eine selbstpublizierende Jungautorin & schreibe z.Zt. an dem Grundgerüst eines neuen Frànchise,welches ursprünglich 4 Teile umfassen sollte,mit jeweils einer eigenen weiblichen Hauptfigur in den ersten 3 Teilen & dessen Zusammenführung im 4ten Teil.Nun musste ich jedoch feststellen, dass die Welt im 2ten Buch (Arkansias) sehr viel größer ist,als zuvor gedacht ! So groß,dass es zu komplex für ein einziges Buch werden könnte & ich es möglicherweise splitten müsste,da es ein zentrales & 5 Nebengebiete mit ihren eigenen Orten gibt ! Leider kann ich nicht viel kürzen,da sonst die Storyline darunter leiden & ein riesiges Plothole entstehen würde ! Daher meine Frage an euch Außenstehende : würdet ihr auch ein Buch lesen,dass recht viele Seiten hat,aber auch super spannend ist & euch zum weiterlesen anregt oder zieht ihr lieber kleinere Bücher vor um etwas "Luft" zu haben ? Auch bin ich mir nicht ganz sicher ob ich,wenn,einen normalen Split in 2 Teile oder doch einen Dreifachsplit machen sollte,da jeder Split das Gleichgewicht im Frànchise beeinträchtigten & der Eindruck entstehen könnte,dass Elina viel wichtiger ist,als Kaity & Zoey ! Ich wäre also gezwungen,auch für die beiden anderen Mädchen soviel Content zu entwickeln ! Ein Split würde übrigens den Roman in 500-600 Seiten & ein Dreifachsplit in 335-400 Seiten aufteilen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WithoutName852, 10

Ich persönlich mag es, wenn es inhaltlich zusammen passt (zB Harry Potter: ein Buch = ein Jahr). Daher solltest du die Bücher meiner Meinung nach nicht trennen.

Für sowas wäre ein Verlag eigentlich ganz gut... Aber vllt hast du auch den einen oder anderen guten Betaleser..? Story würde ich versuchen zu kürzen, anders zusammen zu fassen oder halt "umzuschichten". Wenn ich das richtig verstanden hab, sind drei Hauptpersonen vorhanden, die aber im vierten Buch zusammen gefügt werden. Können dann ggf einige Infos ins erste oder dritte Buch umgeschichtet werden? Orte können ja zB bereits im Vorgänger erklärt werden. (Hab leider keinen genauen Plan wie stark die Bücher aufeinander bauen... Nur grad ein Ideenansatz).

Die unterschiedliche lange wäre halt schade, finde ich... Wenn das zweite plötzlich drei mal so lang ist wie alle anderen Bücher, tritt auch ohne Teilung eine stärkere Gewichtung auf, finde ich. Gefühlt hätte ich gesagt, dass ein Buch maximal doppelt so lang sein sollte wie die anderen. Aber das ist wirklich nur eine Gefühlssache! Kommt ja auch drauf an, ob das dritte vllt nochmal länger wird oder ob es so "kurz" wie das erste wäre...

Mein Rat wäre jedenfalls nicht teilen, sondern versuchen kürzer zu werden durch Zusammenfassung, Umschreiben oder gar streichen – ggf mit Lektor/Hilfe von außen, da diese Personen nochmal anders sehen und kürzen. Viel Erfolg und Vergnügen :)

Antwort
von Ndewimona, 23

Schneide auf keinen Fall was raus, sonst entsteht nachher wirklich noch ein plothole... Aber dann mach doch wirklich 2 teile raus, dann ist es besser zu lesen.

Antwort
von smileyalexi, 16

Wenn einen das buch wirklich mit reisst lese ich auch gerne dicke Bücher.
Wenn ich es spannend finde und ich dann z.B. In der Bibliothek immer warten muss auf das Buch weil es viele dünne teile sind, dann verliere ich schnell die Lust dran.
Aber was du nie solltest sind Teile rausschneiden ausser sie sind wirklich nicht notwendig.
Lg und viel Glück/Spass beim Weiterschreiben,
Smileyalexi

Antwort
von NoSense123, 20

Ich persönlich mag keine kurzen Bücher, dürfen gerne 1000 seiten sein und wenn es dann noch ne Reihe ist wo jedes Buch so.viele hat um.so besser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community