Frage von payforia, 62

Buch veröffentlichen ohne Einverständnis der Eltern (unter anderem Namen)?

Liebe Community,

Ich würde gerne ein Buch verwirklichen und dieses dann auch einem Verlag zuschicken. Das Problem dabei ist lediglich, dass meine Eltern / mein Umfeld davon nichts erfahren dürfte.

Leider ist das als minderjähriger nicht möglich, da ich rein gesetzlich noch nicht handlungsfähig bin und auf Zustimmung und Unterstützung meiner Eltern in vielerlei Hinsichten angewiesen wäre.

Gibt es hier in der Community unter euch Jemanden, den ich kontaktieren könnte, und der mein Buch unter seinem Namen an einen Verlag schicken würde, wenn das Ganze fertig ist? Das würden wir selbstverständlich alles noch im Detail besprechen, doch ich bin sehr dankbar um jede Unterstützung.

Freundliche Grüsse, Payforia

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Buch, 15

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein seriöser Verlag sich ein unverlangt eingesandtes Manuskript überhaupt anschaut, ist sehr gering.
Und die Wahrscheinlichkeit, dass ein seriöser Verlag in Erwägung zieht, das auf seine Kosten zu veröffentlichen, ist fast gleich Null.

Deshalb sind deine Planungen viel zu voreilig.
Falls der unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, dass ein seriöser Verlag Interesse hat, dann ist es immer noch früh genug, nach Wegen zu suchen.

Wenn du dich auf die Suche nach einem Verlag begibst, pass auf, dass du NICHT an einen der vielen betrügerischen Pseudo-Verlage gerätst! Die zocken unerfahrene Hobby-Autoren ab mit falschen Versprechungen und versteckten Kostenfallen.

Eine Veröffentlichung im Internet, z.B. bei Wattpad oder eine Veröffentlichung als Selfpublishing eBook, das wären übrigens Wege, die viel einfacher zu realisieren sind.
Viel Erfolg!

Antwort
von herja, 15

Hi,

du kannst dein Buch ruhig zu einen Verlag schicken, auch als Minderjähriger.

Du musst nur ein Verlag finden, der dein Buch überhaupt will! Die Verlage wollen nicht jedes x-beliebige Buch haben, davon haben sie genug. Unverlangte Manuskripte werden überhaupt nicht gelesen.

Es ist heute sehr, sehr schwer einen Verlag zu finden, der überhaupt das Manuskript lesen will.

Kommentar von payforia ,

Hi,

Danke für deine Antwort. Mir ist bewusst, wie schwierig es ist ein Verlag zu finden, ich denke diese Hürde schafft mein Werk schon. 

Doch wenn ich mein Buch einem Verlag schicke könnte ich meines Wissens nach keinen Vertrag eingehen ohne volljährig zu sein.

Kommentar von herja ,

Hast du schon mal ein Verlag gefunden?

Wenn dich ein Verlag angeschrieben hat, dass sie an deinem Buch Interesse haben, kannst du dir ernsthafte Gedanken machen, nicht vorher.

Man schickt auch niemals ein ganzes Buch zum Verlag, sondern nur ein Script mit wenigen Seiten.

Antwort
von Spheniix, 22

Da du noch minderjährig bist, würde ich dir empfehlen, nichts ohne Erlaubnis deiner Eltern zu veröffentlichen. Im Internet ist es etwas ganz anderes, als im echten Leben. An deiner Stelle würde ich mit deinen Eltern reden und gegebenenfalls auf ihre Meinung hören. Sobald du nicht mehr minderjährig bist, darfst du das selbstverständlich ohne Einverständnis der Eltern. 

Wenn jemand unter seinem Namen dein Buch veröffentlicht, ist es im Grunde nicht mehr dein Werk. Das heißt, du trittst im Grunde alle Rechte an dein Buch ab, wenn es um den Autor selbst geht.

Für den Anfang würde ich dir die kostenlose Applikation "Wattpad" empfehlen, dort kann jeder sein Buch veröffentlichen, jeder kann Bücher lesen, und wenn man gute Bücher schreibt, kann man sich durchaus auf dieser Applikation einen Namen machen. 

Auch, wenn ich dir nicht groß helfen konnte, hoffe ich, dass du dir das hier wenigstens durchließt un dir auch nochmal Gedanken machst.

LG, Spheniix 

Kommentar von payforia ,

Hi Spheniix,

Vielen Dank für deine Antwort.

Mir ist zu hundert Prozent klar, dass mit diesen Schritten alle Rechte auf das Buch / die Geschichte verlieren würde und auf die Ehrlichkeit eines Fremden spekuliere.Doch das ist für mich ziemlich unerheblich, da für mich nur wichtig ist, dass die Geschichte schlussendlich im Regal landet.

Leider ist es mir nicht möglich mit meinen Eltern darüber zu sprechen, da die Geschichte zu private autobiographische Inhalte hat. 

Vielleicht schau ich mir das mal an mit der Online-Veröffentlichung, aber ich steh mehr auf Seiten als "Webseiten".

Schöner Abend,
Payforia

Kommentar von gschyd ,

Beachte, dass Du betr. realer Personen nicht alles schreiben darfst resp. nur mit deren Einverständnis ... (und da bei Autobiographie es wahrscheinlich ist, dass auch Deine Eltern vorkommen solltest Du wirklich mit ihnen darüber sprechen) https://www.gutefrage.net/frage/ich-moechte-ein-autobiographisches-sachbuch-raus...

Kommentar von payforia ,

Nur die Geschichte ist autobiographisch. 
Ich würde die Namen ersetzten. Und meine Eltern kommen darin nicht vor.

Antwort
von tryanswer, 15

Was glaubst du bringt dir das. Dein Problem ist nicht die Veröffentlichung, dein Problem ist, daß du nicht geschäftsfähig bist. D.h. ganz gleich, welche Details du besprechen und festlegen willst, sie wären auf Grund deines Alters sowieso nichtig.

Kommentar von payforia ,

Ich würde ja das komplette Werk einer anderen Person überlassen, welche es unter ihrem Namen veröffentlicht.

Mir geht es nicht um die Rechte auf das Buch.

Kommentar von tryanswer ,

Dafür müßtest du aber deine Rechte abtreten und das ist dir auf Grund der fehlenden Geschäftsfähigkeit nicht möglich.

Kommentar von payforia ,

Die Idee ist, dass ich theoretisch, das Buch dann nie geschrieben hätte, sondern die andere Person.

Kommentar von tryanswer ,

Dem ist aber nicht so! Dieses Gesetz hat ja gerade den Sinn, deine Interessen zu schützen, die du in deinem jungen Alter noch so leichtfertig aufzugeben bereit bist.

Antwort
von healey, 15

Das wird glaube ich noch nicht gehen, da Du unter 18 noch nicht geschäftsfähig bist !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community