Buch schreiben Problem mit Details?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einen Roman schreiben wollen und keine Geduld haben, das ist aber eine denkbar schlechte Kombination.

Du hast sicher alle Details im Kopf, aber in diesen können deine Leser eben nicht hineinsehen. Wenn du also das Bild in deinem Kopf transportieren willst, musst du es wohl oder übel beschreiben.

Hilfreich: Übungen in den Alltag einbauen. Beschreibe Dinge in deinem Alltag, deinen Schulweg, deinen Schreibtisch, deine Freundinnen, Eltern, usw. Beschreibe deine Emotionen, ihre Gesichtsausdrücke, was eben gerade anfällt. Mit so vielen Informationen wie nötig und so wenig Ballast wie möglich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem aus welcher Sicht du den Roman schreibst (Zum Beispiel "Ich"-Form oder Erzähler -Perspektive) Kann man auch an einigen Stellen verstärkt auf die Gefühle und Gedanken der Charaktere oder des Hauptcharakters eingehen. Versuch einfach dich in die Person hinein zu versetzen. Bei einer ausgeprägten Empathie schreiben sich die Texte dann oft wie von selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft es dir, dir das, was geschieht, bildlich vorzustellen. Beschreibe vieles mit Adjektiven oder Realtivsätzen. Vielleicht passt es ja, wenn du Lichtverhältnisse, Bewegungen, Vergleiche oder Beschreibungen aus der ganz Persönlichen Sicht des Betrachters mit einbeziehst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung