Buch für Fingerstyle Gitarre?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du wirst für Fingerstyle kein Lehrbuch finden, ads ausschließlich mit Noten arbeitet.

Grund ist u.a., dass bei Noten immer der Spieler selbst darübber anchdenken muss, WO er die entsprechende Note spielt. So kann es ja auch durchaus vorkommen, dass in drei aufeinander folgenden Takten einmal das E im 2. Bund D-Saite, im nächsten Takt im 12. Bund der tiefen E-Saite und danach auf dem 7. Bund der A-Saite gespielt wird, weil die Melodiefolge sonst nicht ergonomisch zu spielen wäre. 

Tabs helfen dabei, weil der Spieler bei komplexen Strukturen nicht so viel nachdenken muss. Ich selbst bevorzuge eine Doppelansicht mit Tabs und Noten. Zusammen haben ich dann alle relevanten Infos. 

Das empfohlene Buch von Stefan Mönkemeyer kann da helfen, Schau' auch mal nach Uli Bögershausen: http://www.acoustic-music.de/amb3002 
Uli arbeitet genau wie Stefan mit Noten und Tabs.

Ergänzend zum Buch empfehle ich aber den Besuch von Workshops. Die Theorie, auch wenn sie mit CD oder DVD unterlegt ist, ist kaum durch echten Unterricht und Austausch mit anderen zu ersetzen. Ich war z.B. gerade erst wieder einige Tage auf einem Workshop. Das bringt einen wirklich weiter. Dresdner Gitarren Sommercamp. Schon dreimal war ich dabei.
 Aber da gibt es noch viel mehr. Tipps dazu sind zu finden im Heft "Akustik Gitarre" oder z.B. im Fingerpicker-Forum: fingerpicker.de/forum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung