Frage von mtbfragen123, 49

Btwin/Rockrider Fr 10 Evo?

Hallo Bikerfreunde :D Ich Suche ein downhill/freeride bike , und mir ist da schonmal das Btwin / Rockrider fr 10 evo aufgefallen , kennt es jemand ,oder hat jemand Erfahrung mit dem bike?Ich finde es Preislich sehr gut und die Komponenten sind jetzt auch nicht grad schlecht , kann das bike jemand empfehlen ? (Bin auch offen für andere Bike empfehlungen )

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, Fully, MTB, ..., 44

Das Bike scheint ganz gut zu sein.

18 kg sind nicht unüblich für einen Freerider.

Ich kenne jetzt nicht speziell das Modell der Federgabelund des Dämpfers, aber an sich ist Marzocchi nicht schlecht.

Die Hayes Stroker Bremsen sind auch ziemlich gut, ebenso wie die SRAM X7 Schaltung.

Für 1600€ dürfte es (neu) schwer sein, etwas gutes zu finden (abgesehen von diesem hier).

Das nächstgünstigste wäre dieses Canyon (Downhiller) für 1800€: https://www.canyon.com/gravity/torque-dhx/torque-dhx-whipzone.html

Dieses würde ich auch dem Rockrider vorziehen. Rock Shox Boxxer und Kage ist einfach extrem gut. Shimano Zee ebenfalls und etwas leichter (eher unwichtig) ist es auch noch.

Kommentar von mtbfragen123 ,

Danke für deine/ihre Antwort ! :) Ja das Canyon ist echt ein rießen Schnäppchen . Ich steige halt erst neu in die Freerider/Downhiller Serie ein und suche halt nach einem einigermaßen guten bike . Meinen sie als "Experte" ,dass es gehen würde evtl. in das Evo10 eine Boxxer Doppelbrückengabel von rochshox einzubauen . (Bin jetzt selbst nicht gerade unwissend ,was bikes angelangt , da ich zuvor Marathon /Cross country fuhr ) .Denke aber ,sie kennen sich da besser aus :) MFG Niklas 

Kommentar von elenano ,

Ähm, ich bin selber erst 17.

Normalerweise bringt eine veränderte Länge des Federwegs die Geometrie durcheinander, beeinträchtigt also die Stabilität. Von 180 mm auf 200 mm würde ich vom Gefühl her sagen, dass es funktionieren müsste, aber du hast nur Garantie und Versicherungsschutz im Falle eines Unfalls, wenn du beim Hersteller nachfragst und das OK bekommst.

Für einen Anfänger würde ich aber sowieso eher ein gebrauchtes Bike empfehlen, denn gerade am Anfang wirst du öfter mal stürzen. Bei einem Gebrauchten schmerzen einen die Kratzer nicht so sehr.

Für 1600€ dürftest du auf dem Gebrauchtmarkt auch etwas sehr gutes bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community