Frage von oOomySkyoOo, 59

Btmg Anzeige, Durchsuchungsbeschluss, Sicherstellung und Anwalt zu teuer, was nun?

Ich habe hier einige Fragen bezüglich einer Anzeige die ich nach einem Durchsuchungsbeschluss erhalten habe. Jedoch beruhte dieser Durchsuchungsbeschluss auf reinen "Vermutungen" & der falsch Aussage einer weiteren Person die nur Ihre eigene Haut retten wollte. Kurz zum Hergang: letzten Freitag um 6:00 Uhr morgens wurde ich aus dem Bett gerissen weil an meine Tür geklopft wurde... Ich stand auf & wollte mir noch etwas anziehen jedoch drängte die Stimme der Polizeibeamtin penetrant die Tür zu öffnen. Ich öffnete & draußen stand Sie mit 4-5 Weiteren Beamten (alle samt Männer). Ich sagte dass ich mir wenigstens noch etwas anziehen möchte mehrfach jedoch wurde unaufhörlich weiter gedrängt (Ich konnte mir gerade noch so ein Hemd überziehen das gerade in greifbarer Nähe lag, jedoch keine Hose, sodass ich dann in Tanga da stand -_-) Meine erste Frage wäre also ob man das nicht als Belästigung (Gaffen /Spannen) sehen kann (denn das war es meiner Meinung nach), da ja auf den Einlass bestanden wurde obwohl mehrfach darauf hingewiesen wurde dass man sich kurz bedecken möchte ! schließlich waren da fast nur Männer ! Ok weiter im Subtext: Der Durchsuchungsbeschluss beruhte wohl rein auf der Aussage eines ehemalig Bekannten bei dem ich ein paar mal (nur für Eigengebrauch) eingekauft hatte... jedoch wurde mir auf dem Durchsuchungsbeschluss die Helerei unterstellt... was keinen falls und zu keiner Zeit stimmte, da ich Mariuhana ausschließlich zum Eigengebrauch anstatt pharmazeutischer Antidepressiva verwende (da diese bei mir keine oder nur Gegenteilige Wirkungen zeigen)... Die Datumsangaben, waren ebenso wie die Mengen und Preisangaben völlig absurd & aus der Luft gegriffen & beruhten offensichtlich nur auf Aussagen dieses Bekannten. Bei mir wurden zwar auch eine gute Menge an Tütchen und eine Feinwaage gefunden, jedoch hatte ich mir die Tütchen für andere Zwecke (bastelperlen, Anhänger u.ä. Kleinteile) gekauft. Die feinwaage besitze ich rein für den Eigengebrauch da man als Mädchen nur zu gern über den Tisch gezogen wird. Außerdem wurde in meinem alten Schmuckkoffer noch etwas MDMA (max. 0,2-0,3) gefunden das wohl noch von meinem Ex-Freund stammte der es wohl dort versteckt hatte. Der Koffer wurde fast nie von mir geöffnet sodass ich nicht wusste, dass sich überhaupt Chemie in meiner Wohnung befand. Angaben zu seiner Person werde ich bei der Aussage nicht machen.

  • Wie lange kann Gefahr im Verzug Rückwirkend angewandt werden? da es allein schon über ein ganzes Jahr her ist dass ich bei besagtem Bekannten eingekauft hatte.

  • Kann mir die Helerei wirklich ohne handfeste Beweise wie z.B. direkte Aufzeichnungen, große Mengen Bargeld oder eben Helerware angehängt werden ? Schlißlich wurde bei mir nur eine Kleinstmenge (Eigengebrauch) gefunden. Die ganzen Zylo-Tütchen sind legal erlaubt & beweisen noch lange nicht den Verkauf solcher Waren.

  • Mit welchen Konsequenzen muss/kann ich denn rechnen ? (bin schon mal mit Kleinstmengen Weed/ MDMA aufegfallen)

lg

Antwort
von Pucky99, 33

Zunächst würde mich mal interessieren was Heelerei mit Drogen zu tun haben soll.

Zu deinen Fragen: Ich kann hier keine Heelerei erkennen. Drogenhandel dürfte dir ohne Beweis (Fotos, Video oder Zeugen) schwer nachzuweisen sein. Eine Feinwaage oder Tütchen haben keinerlei Beweiskraft. Es sind lediglich Indizien, aber wie gesagt ohne beweise sind die nciht relevant. Was die Zeugenaussage betrifft, würde ich sagen, dass Aussage gegen Aussage steht.

Antwort
von klugshicer, 27

Wenn Du wenig verdienst, dann kannst dir beim Amtsgericht einen Beratungsschein für einen Rechtsanwalt holen - beim RA musst Du dann nur noch eine sehr geringe Gebühr von etwa 10,- bezahlen.

Antwort
von martinzuhause, 30

wie kommst du auf "gefahr im verzug"??? war es doch garnicht. es gab einen durchsuchungs- und beschlagnahmebeschluss. den hat ein richter erlassen weil es einen begründeten anfangsverdacht gab.

der beschluss war auch gerechtfewrtigt, da du ja schon mal damit aufgefallen bist.

alles weitere bekommst du schriftlich von der staatsanwaltschaft oder vom gericht.

Antwort
von diablo99997, 12

ich würde keinen Anwalt nehmen, dir wird jetzt zwar Handel MIT BTM (ab 3 Verpackungstütchen bzw. Fund einer Feinwage) wird von Handel ausgegangen. Wenns gut läuft wird da Verfahren gegen eine Geldauflage eingestellt, wenns blöd läuft musst du vor Gericht und Kriegst z.b. 1000€ Geldstrafe und Oder 100 Sozialstunden oderso. Das wichtigste Ist natürlich dass du nur Das sagst was auf deinem Personalausweis steht.

Antwort
von Jewi14, 27

Wenn ich schon lese "Mariuhana ausschließlich zum Eigengebrauch anstatt pharmazeutischer Antidepressiva verwende", so erinnert mich das an C. Daum, der auch Drogen nahm und in eine Scheinwelt flüchtete und andere stets schuld hatten.

Mir scheint eher, dass die Durchsuchung doch einen dringenden Tatverdacht vorlag.

Kommentar von oOomySkyoOo ,

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/depression/cannabis-wirkstoff_aid_100313...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/marihuana-forschung-cannabinoid-laesst...

Das mit dem flüchten in eine so genannte "Scheinwelt " mag ja auf viele der Konsumenten zutreffen (die für die es kein "Medikament" ist), jedoch lässt es sich noch lange nicht verallgemeinern dass jeder der Mariuhana-Konsumenten nur deshalb konsumiert um der Realität zu entflien (siehe Link). Es gibt durchaus Leute wie mich (die unter starken Depressionen leiden und) die den normalen weg ausprobiert haben. Jedoch zu dem Schluss gekommen sind dass die Pharma-Industrie letztendlich auch nur dafür sorgt dass man sich irgendein chemisches Mittel rein drückt, welches dann noch nicht einmal wirkt. Ich weis wovon ich spreche ich habe 3 versch. Antidepressiva über längeren Zeitraum mit erhöhter Dosierung verschrieben bekommen und auch ausprobiert. Nächster Schritt wäre gewesen dass ich Antidepressiva verschrieben bekommen hätte die einen so mental ruhig stellen, dass man emotional einfach tot ist. Also sollte es eigentlich iwo verständlich sein dass man sich anderweitig orientiert, anstatt sich wirklich noch die pure chemie zu geben. Solche Leute wie ich stehen mit den emotionen viel zu hoch drin und sind viel zu schnell überlastet und überfordert, welshalb Mariuhana inso fern hilft, dass es diese schnell aufbrausenden Überforderungsgefühle in zaum hält oder herunter fährt, sodass man ganz einfach gefasster auf seine gesamte Umwelt reagiert und es einem nur dabei hilft sein Leben normal zu leben und die Depressionen in Zaum hält ohne irgendwelche chemie aus der Pharma-Industrie. Außerdem wollte ich mich hier nicht rechtfertigen müssen oder verurteilt werden, von jemandem der sich ganz offensichtlich noch nicht mit dieser Thematik (Mariuhana in Verbindung mit Depressionen) auseinander gesetzt hat sondern nur den allgemein verbreiteten Irrglauben der Gesellschaft teilt, dass Mariuhana ausschließlich dem von dir sehr schön beschriebenen Missbrauch dient.

Kommentar von Jewi14 ,

Toller Text. Nun dann solltest auch wissen, das THC haltige Medikamente in der Apotheke gibt. So eine Regelung gibt es schon seit Jahren, setzt aber immer eine Einzelfallentscheidung voraus. Wenn THC dir wirklich hilft, wird der Arzt sich auf für dich einsetzen. Dein ganzer Text, deine Schuldzuweisungen gegenüber anderen, lässt für mich nur eins zu.

Kommentar von BubbleKush96 ,

Und Falsch! Wenn man wirklich medizinisches Marihuana benötigt, dann muss man einen Arzt FINDEN, der einen dabei unterstützt! Und das sind die wenigstens, deshalb bekommen auch so wenig Leute in Deutschland medizinisches Marihuana bzw. THC in Form von Medikamenten.

Übrigens: Das "größte" Problem wird eher das MDMA sein, da es bei harten Drogen keinen Eigenbedarf gibt. 

Und da du schon negativ aufgefallen bist (ich nehme mal an, dass du erwischt wurdest und die Anzeige fallen gelassen wurde), wird das auch sehr wahrscheinlich Konsequenzen mit sich ziehen. Rechne mal mit einer Geldstrafe oder mit Sozialstunden. 

Egal ob du dir einen Anwalt leisten kannst oder nicht, du hast trotzdem ein Recht darauf, dass dir ein Anwalt gestellt wird. Darum würde ich mich an deiner Stelle aber auch direkt kümmern.

Ich hoffe, dass ich dir irgendwie weiterhelfen konnte oder noch kann :-)

Gruß BubbleKush96

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community