Frage von Sensizcik, 67

BTM-Eintrag Wiedererteillung des Führerschein?

Ich wurde ende Februar-2015 mit Drogen-erwischt in Diesem fall BTM-Eintrag ins führungszeugnis habe aber 2014 meinen Führerschein wegen Punkte abgegeben ( Kein Aufbau-seminar Teilgenommen) und habe jetz Meinen führerschein wiederbeantragt, Straßenverkehrsamt (Führerscheinstelle) Bräuchte dazu Führungszeugnis die kam am 11.05.2016 an beim Führerscheinstelle, Leider negativer eintrag wegen BTM in der führungszeugnis wurde mir Gesagt das von der Stattsanwaltschaft eine Akte angefordet wird kommen wir zur der frage= Ich wurde mit dem Drogen nicht am Steuer gepackt habe noch nie außer (Schnellfahren) mit dem auto zu tuen gehabt. Kann das sein Dass die Straßenverkehrsamt mich zur Einer Mpu sickt Dürfen die das anordnen was muss ich Dabei beachten?? ( Ich rauche Kein drogen mehr Ärtzliche Durchsuchung ist Kein Problem)! Ich wäre Dankbar für Antworten!! Danke Nochmal :)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Parhalia, 37

Das kommt nun auf die Gründe an, weswegen Du einen BTM-Eintrag in Dein Führungszeugnis erhieltst. Es ist gut möglich, dass Du eventuell nur das Aufbauseminar nachholen musst, wenn die Probezeit seit dessen Anordnung 2014 noch nicht abgelaufen sein sollte. 

Wenn Du ansonsten mit den Drogen nie im Strassenverkehr auffällig wurdest, so KÖNNTEST Du je nach Aktenlage ausser der möglichen Beibringung o.g. Teilnahmebescheinigung ansonsten entweder sanktionsfrei, oder mit der Beibringung des ärztlichen Gutachtens davonkommen. 

Antwort
von clemensw, 22

Um was für Drogen handelte es sich?

Bei weichen Drogen (THC) ohne Verbindung mit dem Straßenverkehr wird voraussichtlich nur ein ärztliches Gutachten gefordert.

Bei harten Drogen wird voraussichtlich eine MPU fällig.

P.S: Beim Entzug der Fahrerlaubnis wegen 8 Punkten im FAER wird auch eine MPU angeordnet, ggfs. hättest Du dann eine doppelte Fragestellung.

Antwort
von Abuterfas, 40

Die Führerscheinstelle kann und darf eine MPU anfordern, da sie sicher gehen müssen, dass Du tauglich bist, sowohl körperlich und geistig.

Warte die Entscheidung ab. Sollte eine MPU anstehen, lässt Du Dich in einem Einzelgespräch von einem Verkehrspsychologen aufklären.

Folgendes könnte auf Dich zukommen: Drogenscreening, Nahelegen eines Seminares.

Gruß

Kommentar von Sensizcik ,

Danke Für dein antwort als Erstes.

Drogenscreening ist ja kein problem ich rauche ja nicht, eine ärtzliche durchsuchung ist ja kein problem wird zur 100,00% sauber herrauskommen meine frage ist, Kann die Straßenverkehrsamt (Führerscheinstelle) bevor eine ärtzliche durchsuchung gemacht wird Mpu Anfordern?

Kommentar von Abuterfas ,

Die MPU beinhaltet eine ärztliche Untersuchung! Erst musst Du den Bescheid der Führerscheinstelle abwarten und schauen, was die fordern, dann reagierst Du.

Kommentar von Abuterfas ,

Bei ganz viel Pech kann der MPU Gutachter (wenn eine anliegt) eine Drogenabstinenz von 1 Jahr fordern. Nur als Randinfo.

Antwort
von Shadaya, 39

Du bekommst deinen FS nicht wieder.

Du musst erst zur MPU und regelmäßigen Tests, wie Urin und Bluttests.

Der Eintrag im Führungszeugnis warnt halt davor. 

Kommentar von Sensizcik ,

und, Wenn nach einer Ärtzichen durchsuchung zur 100% Clean herraus kommt? was Passiert dann ?

Kommentar von Shadaya ,

Das heißt nur das du negativ auf Drogenkonsum getestet wurdest, aber eine MPU wirst du definitiv machen müssen. 

Kommentar von Abuterfas ,

Wenn MPU gefordert, dann gehst Du nach bestandener MPU mit dem Gutachten zur Führerscheinstelle und legst dieses vor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community