Frage von frank69hh, 75

Bruttogehalt plus Firmenwagen gleich?

Hallo zusammen, ich habe eine Frage, und hoffe hier auf rasche Antwort.

Ich habe ein Jobangebot vorliegen, das da heisst "Jahresgrundgehalt plus Summe x" - soweit kenne ich das.

Dazu kommt nun aber noch der Firmenwagen und diesen kann ich gerade nicht so recht einordnen. Es wurde weder gesagt, dass dieser zuzüglich noch inklusive ist.

Was ist denn hier gemeint?

Ist der Firmenwagen dann (A) zum Jahresgrundgehalt plus Summe x noch draufzurechnen oder ist er (B) im Jahresgrundgehalt plus Summe x bereits enthalten?

Bei einem Brutto-Netto-Rechner wurde ich auch nicht schlau... Da kann man zwar beides eingeben, aber ich habe nicht verstanden ob es Variante (A) oder (B) ist, die da angewendet wird...

Kennt hier jemand die Antwort und kann schnell helfen?

Danke im Voraus!

Macht ja beides erhebliche Unterschiede im Netto...

Edit:

Das Angebot liegt schriftlich vor in Form von Spiegelstrichen und besagt:

- Garantiertes Mindesteinkommen von X.000,- Euro im ersten Jahr, Zielgehalt X.000,- Euro
- Neutralen Firmenwagen der Marke BMW, Audi oder VW steht Ihnen ab dem ersten Arbeitstag auch zur privaten Nutzung zur Verfügung

Wie versteht man das? Inkl oder on top?

Antwort
von Norina78, 57

Da wirst Du tatsächlich nachfragen müssen. Um das richtig auszurechnen, müsste man ja auch wissen, wie teuer der Wagen ist (wegen der geldwerten Vorteile)

Kommentar von frank69hh ,

Den Wert des Wagens oder den Wert des geldwerten Vorteils kenne ich bereits.

Antwort
von frank69hh, 43

Nachtrag:

Das Angebot liegt schriftlich vor in Form von Spiegelstrichen und besagt:

- Garantiertes Mindesteinkommen von X.000,- Euro im ersten Jahr, Zielgehalt X.000,- Euro.

- Neutralen Firmenwagen der Marke BMW, Audi oder VW steht Ihnen ab dem ersten Arbeitstag auch zur privaten Nutzung zur Verfügung

Wie versteht man das? Inkl oder on top?

Kommentar von Norina78 ,

Definitiv on top. Den geldwerten Vorteil kann man anhand der Marke nur schätzen, aber die Unterschiede sind in den Klassen ja nicht groß...

Kommentar von frank69hh ,

Das hilft, danke!

Und bei der Berechnung des resultierenden Gehaltes muss ich dann also in das Feld "Brutto" das Zielgehalt PLUS Auto eingeben und im Feld "Geldwerter Vorteil" dann den geldwerten Vorteil, damit es richtig berechnet wird.

Antwort
von MrMiles, 52

Frag doch einfach bei der Firma nach die das Jobangebot erstellt hat.

Kommentar von frank69hh ,

Daran dachte ich, hab es aber nicht in Betracht gezogen, da es eine leitende Tätigkeit wäre und ich mich nicht gleich ins Aus schiessen wollte...

Kommentar von MrMiles ,

Es ist eher das Gegenteil der Fall.

Etwas, was wichtig für deine Stelle ist, nicht zu erfragen könnte dich "ins Aus" schiessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten