Frage von Stachelwolke, 96

Brutalität in Vorstellungen, ist das normal?

Hallo, ich frage mich schon länger ob das ganz normal ist: als kleines Kind schon (so ab 5 vielleicht) habe ich mir gerne Wesen (zB ein Einhorn oder Pferd) vorgestellt, die immer durch irgendetwas brutal zugerichtet wurden. Also dass dem Einhorn das Bein abgehackt wird, oder dass das Pferd von einem großen Raubtier zerbissen wird als Beispiel. Zudem hab ich mich immer gefreut, wenn ich mich leicht verletzt habe, sodass ich ein bisschen geblutet hab. Habe mir (und das klingt jetzt eventuell etwas krank) das Blut dann immer am Körper rum geschmiert. Jetzt 'tagträume' ich zwar nicht mehr umbedingt von Einhörnern und Pferden sondern anderen Wesen, teilweise sogar Menschen, die gefoltert werden. Manche dieser Menschen existieren sogar wirklich, wobei ich denen aber niemals etwas Schlechtes wünschen würde, da ich sie eigentlich ganz gerne mag. (Mir selbst passiert auch oft sehr Unschönes in diesen Träumen). Das mit dem Blut ist auch nur in der Hinsicht etwas zurück gegangen, dass ich mich jetzt nicht mehr umbedingt damit einschmiere. Mittlerweile bin ich 15 Jahre alt. Mir ging es dabei aber nie darum das Blut zu trinken, darum schließe ich Vampirismus und Hämatomanie aus. Eine andere 'psychische Störung' die mit Blut zu tun hat habe ich nicht gefunden. Ich bin grundsätzlich eigentlich ein sehr friedfertiger Mensch, ich tu mich schon schwer damit Insekten zu töten. Aber es kann ja sein, dass Gewaltvorstellungen ganz normal sind, nur redet man nicht so darüber. Hoffe auf hilfreiche Antworten und danke fürs Durchlesen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hambuurg3313, 73

Hat dich etwas in deiner Kindheit traumatisiert?

Kommentar von Stachelwolke ,

nein, überhaupt nicht, hatte eigentlich eine sehr schöne Kindheit

Kommentar von hambuurg3313 ,

Vielleicht ist das weit hergeholt, aber ich tippe auf eine Persönlichkeitsstörung!?! Ich will dich hiermit nicht verurteilen, aber Menschen, die sowas haben, denken sehr oft an Gewalt und Selbstverletzung aber in deiner Varietät ist das für mich "Neuland" ._.

Kommentar von Stachelwolke ,

ich fühl mich gar nicht verurteilt, hab ja selbst auch auf sowas getippt ^^ eben deshalb, weil ich auch nie davon gehört hab, hab ich hier die frage gestellt.. also danke jedenfalls :)

Kommentar von hambuurg3313 ,

Am Besten du klärst das nochmal mit deinem Facharzt (Psychiater) ab, dann hast du das nochmal auf Papier ;) Viel Glück und vielleicht wirst du ja davon "befreit" (Aber das mit dem Blut ist schon echt skurril... )

Antwort
von Calioniel, 56

Also, ich möchte keinesfalls gemein klingen oder so. Aber als normal würde ich das jetzt nicht bezeichnen.. Vielleicht solltest du mal einen Psychologen aufsuchen und darüber sprechen? Sich selbst zu verletzen ist nie gut, auch, wenn es in deinem Fall nicht wegen Depressionen zu sein scheint.

Antwort
von wandermogry, 49

Ne solltest mal zu einem Arzt gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten