Frage von Perun888, 506

Brutaler Selbsthass, was soll ich tun?

Also ich hasse mich selbst extrem, der Hauptgrund ist, das ich leider Schwul bin. Aber ich habe auch noch andere Gründe, sicher ist das ich mich selbst extrem hasse und am liebsten jemand anderes wäre. Wegen Homosexualität ist es wirklich sicher, dass es angeboren ist? Oder gibt es Möglichkeiten die Homosexualität loszuwerden? Wie gesagt ich kann das unmöglich akzeptieren, aber auch sonst wäre ich am liebsten jemand anderes. Was soll ich gegen diesen brutalen selbstzerstörerischen Selbsthass tun? Und dazu kommt auch das ich Depressionen habe. Vor allem eben weil ich mit mir selbst nicht klar komme. Was soll ich tun?

Antwort
von Lumpazi77, 224

Lasse Dich von einem Psychologen behandeln, dafür sind die ausgebildet

Kommentar von Perun888 ,

 Vergiss es, ich werde mich niemals akzeptieren können!

Kommentar von Lumpazi77 ,

Wenn Du diesem Rat nicht folgen willst, dann musst Du damit leben 

Kommentar von Perun888 ,

Vielleicht sollte ich mich umbringen?

Kommentar von Lumpazi77 ,

blöde Idee

Kommentar von VicixO ,

Jeder der sich umbringt bringt auch die Herzen vieler andere um. Das gilt auch für dich. Lass es sein! 

Kommentar von Perun888 ,

Wer sollte mich denn vermissen? Ganz wenige vielleicht.

Kommentar von VicixO ,

Ganz wenige sind mehr als keine 

Antwort
von HellasPlanitia, 161

Professionelle Hilfe suchen. Das klingt so, als würdest du da alleine nicht rauskommen.

Gewisse Sachen an sich selbst kann man ändern, andere nicht. Bei letzteren kann man aber lernen, damit zu leben und mit sich selbst klarzukommen. Bei beidem, Veränderung wie Selbstakzeptanz, kann dir ein Fachmann helfen.

Kommentar von Perun888 ,

Aber es gibt Leute die sagen Homosexualität ist nicht angeboren und eine Krankheit.

Kommentar von HellasPlanitia ,

Ob die sexuellen Präferenzen angeboren sind oder sich entwickeln (oder beides eine Rolle spielt), ist auch unter Fachleuten umstritten. Eine abschliessende Antwort kann dir darauf zur Zeit keiner geben. Eine Krankheit ist es aber nicht, da sind sich so ziemlich alle einig, die sich seriös damit befasst haben.

Die Frage ist, ob das so relevant ist. Ob du dich nun "heilst" oder deine Neigung irgendwann akzeptierst: Hauptsache, am Ende fühlst du dich wohl so, wie du bist.

Kommentar von Perun888 ,

 Dieser Hass ist eben mittlerweile so stark das es auch für andere gefährlich wird.

Kommentar von HellasPlanitia ,

Dann hast du jetzt die Wahl: Entweder du suchst dir freiwillig Hilfe, oder du wirst früher oder später wegen Selbst- und Fremdgefährdung eingewiesen (oder verhaftet, weil du irgendwem Schaden zugefügt hast, und landest übers Gefängnis bei einem Psychologen). Jetzt bist du noch der, der die Kontrolle hat - wartest du zu und kriegst das Problem nicht in den Griff, dann wirst du irgendwann gezwungen. Du entscheidest.

Kommentar von Perun888 ,

 Wie soll mir jemand helfen wenn dieser Hass so tief verankert ist?

Kommentar von HellasPlanitia ,

Wieso probierst du es nicht einfach mal? Wenn du eine Lebensmittelvergiftung hast, fragst du dann auch, wie der Arzt dir helfen soll, wenn doch das Gift in deinem ganzen Körper ist? Spezialisten sind dafür ausgebildet, die wissen, was sie tun.

Kommentar von RemusScofield ,

Homosexualität ist ja auch nicht angeboren. Es entwickelt sich

Kommentar von Perun888 ,

Also kann man es loswerden?

Kommentar von VicixO ,

Fest steht dass es weder eine Krankheit ist noch schlimm ist 

Antwort
von exxonvaldez, 315

Ja, Homosexualität ist definitiv angebohren und nicht "heilbar".

Der einzige Weg für dich ist es, es zu akzeptieren. Du musst einen Weg finden, mit dir selbst klar zu kommen. Sonst wirst du nie glücklich werden.

Kommentar von Perun888 ,

Ich werde auch niemals glücklich sein, ich hasse mich selbst für jede Kleinigkeit.  Und dieser Hass ist mittlerweile so vorangeschritten das es gefährlich ist, und nicht nur für mich selbst.

Kommentar von exxonvaldez ,

Für was denn noch?

Kommentar von Perun888 ,

So für ziemlich alles.

Kommentar von exxonvaldez ,

Aber ich glaube das Entscheidende hast du noch nicht geschrieben.

Das ist noch ein ganz wichtiger Punkt in deinem Leben, um den sich alles dreht.

Kommentar von Perun888 ,

 Und das wäre?

Kommentar von exxonvaldez ,

Das weiß ich eben nicht.

Und du willst ja nicht mit der Sprache rausrücken.

Warum kannst du dich nicht einfach so akzeptieren wie du bist?

Kommentar von Perun888 ,

 Weil es nicht geht! 

Kommentar von exxonvaldez ,

Gut: Wenn du willst, spielen wir das Spielchen:

Warum geht es nicht?

Kommentar von Perun888 ,

 Ich bin auch ein intolerantes Ar schloch, zu mir selbst aber auch zu anderen. 

Kommentar von exxonvaldez ,

Und warum änderst du nicht einfach deine Meinung?

Kommentar von Perun888 ,

 Weil ich fest davon überzeugt bin das meine Meinung die richtige ist.

Kommentar von exxonvaldez ,

Nein, bist du nicht.

Du hast ständig Zweifel und suchst hier nach Bestätigung. Im Grunde weißt du selbst, dass dich deine Intolleranz nicht weiter bringt.

Kommentar von Perun888 ,


 Ich bin gefangen in meinem Hass. Und wenn ich hier  zb. schreibe was ich von Homosexuellen halte würde ich gesperrt werde.

Kommentar von exxonvaldez ,

Ganz genau!

Die Frage ist: Warum kommst du da nicht raus?

Kommentar von Perun888 ,

 Ich weiss es nicht.  Der Hass ist eben tief verankert. Und Angst, Angst ist es auch.

Kommentar von exxonvaldez ,

Okay. Andere Frage:

Woher kommt dein Hass?

Kommentar von Perun888 ,

 Ich weiss es nicht. Wahrscheinlich weil ich Homosexualität als Krankheit ansehe die bekämpft werden muss, wie ein Virus... Aber nicht nur bei dem bin ich intolerant, ich denke fast so radikal wie ein Islamist.  

Kommentar von exxonvaldez ,

Ja, aber woher kommt das?

Wer hat dir diese Haltung vermittelt?

Kommentar von Perun888 ,


 Ich weiss es eben nicht.  Vielleicht auch weil ich dachte es gibt viele die so denken. Naja gut das stimmt ,es gibt viele intolerante Spinner.

Kommentar von exxonvaldez ,

Na irgendwoher musst du dass doch haben?

Kommentar von Perun888 ,

 Ja aber ich weiss nicht wirklich woher.  Naja ich habe es vor allem mir selbst eingeredet das ich nicht gut bin so wie ich bin. Ich hasse als meine ganze Persönlichkeit.

Kommentar von Perun888 ,

.  Und versuche sozusagen deswegen jemand anderes zu werden

Kommentar von exxonvaldez ,

Kann es sein, dass dein Hass nur vorgeschoben ist und du eigentlich eher Angst hast?

Kommentar von Perun888 ,

 Ja, die Angst ist weitaus grösser als der Hass, es ist vor allem Angst ,fast schon Panik.

Kommentar von exxonvaldez ,

Na immerhin: Es ist schon mutig das zuzugeben!

Also ich denke du redest dir den Hass nur ein.

Eigentlich ist es deine Angst, die dich umtreibt.

Wovor hast du denn Angst?

Kommentar von Perun888 ,

Vor allem panische Angst vor Ablehnung wenn ich so bin wie ich bin, ohne mich ständig und immer zu verstellen.

Kommentar von exxonvaldez ,

Okay, wer könnte dich denn ablehnen, wenn du dich so zeigst wie du wirklich bist?

Kommentar von Perun888 ,

Keine Ahnung, weiss ich doch nicht, aber es könnte ja sein. Ich habe Angst davor auch nur minimale Angriffsfläche zu bieten.  Ich gehe immer davon aus das andere Menschen genauso intolerant und bösartig sind wie ich.

Kommentar von exxonvaldez ,

Wie kommst du zu der Einschätzung, dass andere auch so denken?

Kommentar von Perun888 ,

Naja es gitb durchaus Menschen die so intoelrant sidn und dir wegen jeder Kleinigkeit die Fre sse einschlagen wollen.  Auch ich war lange Zeit und eigentlich immer noch so intolerant.

Kommentar von exxonvaldez ,

Ja, solche Menschen gibt es durchaus.

Kennst so jemanden aus deinem näheren Umfeld?

Kommentar von Perun888 ,

 Nein jemand der so intolerant ist kenne ich nicht. Aber in Wahrheit habe ich eben grosse Angst vor anderen Meinungen ,vor Ablehnung usw.

Kommentar von exxonvaldez ,

Vor wessen Ablehung hast du Angst?

Warum liegt dir soviel an der Meinung dieser Person?

Kommentar von Perun888 ,

Keine bestimmte Person, sondern allgemein.  Ich habe eben null Selbstbewusstsein.

Kommentar von exxonvaldez ,

Und seit wann hast du dieses geringe Selbstbewusstsein?

Kommentar von Perun888 ,

 Schon lange, ich war nie wirklich selbstbewusst, habe mich schon immer eher verachtet.

Kommentar von VicixO ,

Auch schon bevor du wusstest, dass fu schwul bist? 

Kommentar von Perun888 ,

 Ja schon vorher.

Antwort
von Blume07, 53

Du bist "leider" schwul? Warum leider?? Das "leider" hat mich total schockiert! Richte dich mal an GLBT communities. Du kannst stolz sein, sei wie du bist, sei glücklich! Du kannst lieben wen du willst, das ist doch völlig egal. Es ist keine Krankheit, sondern etwas völlig normales. Leb dein Leben wie du willst. Warum hasst du dich denn selbst, was hasst du? 

Kommentar von Perun888 ,

 Ja leider, ich bin nicht gerade glücklich darüber.

Ich hassem ich aber noch aus anderen Gründen, eigentlich meine ganze Persönlichkeit.

Kommentar von Blume07 ,

Ok, zu deiner Persönlichkeit kann ich wenig sagen, schließlich kenne ich dich nicht, aber dass mit der Homosexualität ist wirklich vollkommen in Ordnung. Es gibt viele Gruppen, Vereine an die du dich wenden kannst, die auch regelmäßig gemeinsame Ausflüge machen, sich gegenseitig helfen usw.

Der Selbsthass ... mh les doch mal Artikel über Selbsthass im Internet und schau Videos bei Youtube. Du bist nicht die einzige Person mit diesem Problem. Sollte alles nicht helfen, dann wirst du wohl zum Psychologen müssen, aber versuch es erst mal so. Es gibt Videos, Artikel, Bücher etc.

Kommentar von Perun888 ,

 Nein ich hasse mcih eben nicht wegen meinen Fehlern sondern aus ziemlich irrationalen Gründen ,der Hass ist aber eben da.

Kommentar von Blume07 ,

Machst du Sport? Du kannst deinen Hass beim Sport ausleben

Kommentar von Perun888 ,

 Das würde nicht reichen, der Hass ist tief verankert. Er hidnert mic hauch daran ich selbst zu sein weil ich mir immer einrede es ist falsh, ich muss versuchen jemand anderes zu sein.

Kommentar von Blume07 ,

Ok, vielleicht ist ein Psychologe am besten. Die kennen sich aus

Kommentar von Perun888 ,

 Ich glaube nicht das ich jemals glücklich sein werde.

Antwort
von Burnout42, 119

Du musst den Psychologen besuchen.

Und nein, Homosexualität ist keine Krankheit, die man heilen kann oder muss. Sich wegen etwas angeborenem zu hassen ist sinnfrei.

Wie gesagt, bis auf Psychologen gibt es kaum Menschen, die dir helfen könnten. Die Psyche des Menschen ist halt nicht einfach gestrickt.

Kommentar von Perun888 ,

 Mein Hass wird immer unkontrollierbarer.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Begebe Dich ins nächstgelegene BKH, gehe sofort und direkt dahin, da wird Dir geholfen !

Kommentar von Perun888 ,

Was soll das bringen? Nein.

Kommentar von Burnout42 ,

Man schafft nicht alles alleine. Besonders, wenn man das Gefühlt hat, dass es nicht kontrollierbar wäre.

Von daher musst Du Dir sofort Hilfe holen. Versuche es einfach. Du hast ja nichts zu verlieren.

Wobei es auch ziemlich eigenartig ist, dass man etwas hassen kann, das angeboren ist und somit auch überhaupt nicht beeinflussbar ist.

Kommentar von Perun888 ,

 Naja es gibt durchaus Homosexuelle die sich selbst hassen, ich war und bin auch ein ziemlich Homophobes Ars chloch, also nicht nur mich hasse ich, sondern ich verachte alle Homosexuelle, ich sehe es als Krankheit an.

Kommentar von Burnout42 ,

Naja, darum soll es nun nicht gehen. Wie wir Dir schon mehrfach nahegelegt haben, musst du in Therapie.

Denke aber nicht, dass eine Therapie nur was für spinner ist. Es ist etwas sehr wichtiges und wertvolles.

Psychotherapeuten sind hoch angesehene Menschen und besitzen einen hohen Bildungsgrad. Die Macht und den Einfluss von der Psychologie sollte man keineswegs unterschätzen. Sie ist eine der größten Bereicherungen für soziale Lebewesen wie wir es sind.

Zudem ist es keine Schande, in Therapie zu sein. Psychische Probleme sind in unserer Zeit keine Seltenheit; ganz im Gegenteil, Sie sind sogar sehr häufig. Nur sieht man es den Leuten nicht an. Selbst etwas schweres wie eine Depression macht sich nicht unbedingt offen bemerkbar.

Antwort
von giz123, 138

Hey kopf hoch!!!! Ich bin zwar nicht homosexuell aber was ist bitte daran schlimm? Zieh dich selbst nicht runter! Es ist was ganz normales das selbe geschlecht zu lieben, da kannste nichts dagegen tun. Dumme kommentare von andere menschen sind genau so unwichtig, lern selbstbewusst zu sein und ignorier die menschen die dich versuchen runterzukriegen(wenn das der fall ist)!

Kommentar von Perun888 ,

 Naja ich bin selbst auch ein Homophobes Ars chloch, aber eben leider selbst Homosexuell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community