Brutaler Mitschüler?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich halte Dich nicht für paranoid, jedoch den Schulleiter für etwas blauäugig.

Sprich noch einmal mit dem Vater Deines Freundes und erzähle ihm alles detailliert. Vielleicht errkennt er eine Notwendigkeit noch einmal mit dem Schulleiter zu sprechen.

Ich denke Du hast dort die Vorkommnisse nur in sehr groben Zügen vortragen können. Und auch Dein Klassenkamerad wird Deine Erzählungen im Gespräch mit seinem Vater unterstützen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann vollkommen verstehen, dass du Angst vor diesem Typen hast und das ist auch gut so. Denn Angst schützt dich davor unnötige Risiken einzugehen.

Wenn du bereits mit deinen Eltern und sogar der Schule gesprochen hast, sind deine Möglichkeiten stark eingeschränkt. Versuche aber trotzdem weiterhin Eltern und Schüler zu warnen.

Solche Typen wie den gibt es leider an fast jeder Schule. An denen ist leider jegliche Erziehung spurlos vorüber gegangen. Das beste ist, wenn du solchen Typen einfach versuchst aus dem Weg zu gehen und ihnen keinen Grund gibst dich anzugreifen.

Auch Vorteilhaft ist es immer mit Freunden zusammen zu sein. Denn alleine bist du sehr schnell ein Opfer.

Und sollte es dann doch irgendwann zu einem Zusammenstoß zwischen ihm und dir kommen, würde ich dir vorschlagen zu versuchen keine Angst zu zeigen. Sprich ganz ruhig mit ihm und tu was er möchte. Wenn du versuchst dich zu wehren, wird er nur aggressiver und somit gibst du ihm einen Grund dich noch mehr zu anzugreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo reader, 

jetzt stell dir mal vor, es wird was passieren und du machst dir Vorwürfe, dass du nichts weiter getan hast. Damit würdest du dich wohl nicht wohlfühlen.. also handel, solange du es kannst. Das du mit deinen Eltern und deinem Schulleiter gesprochen hast, ist schon einmal sehr gut. 

Weniger kann ich es verstehen, dass dein Schulleiter noch nichts getan hat, daher solltest du es unbedingt im Elternbeirat zum Thema machen. Eventuell schaust du mal, ob ihr Pädagogen an der Schule habt mit denen du darüber Sprechen kannst. 

Es kann nämlich nicht sein, dass eine Person die ganze Schule "kontrolliert" und machen kann, was er will. 

Ich kann dein Ohmachtsgefühl auch verstehen, wenn da offensichtlich ein Problem vorliegt, aber niemand etwas dagegen tut. Also wenn da weiterhin nichts passiert, sollten deine Eltern ein ernsthaftes Gespräch mit dem Schulleiter führen und nachfragen, wie das sein kann, dass die Schule nicht fähig ist, gegen Aggressionsprobleme vorzugehen.

Wenn es dazu kommt, dass der Schulleiter angst vor einem schlechten Ruf der Schule hat, solltet ihr ihm sagen, dass eine Schule, die öffentlich preis gibt, dass die nun Maßnahmen gegen Aggressivität und Mobbing vornimmt, einen besseren Ruf haben wird, als eine Schule die auf einer feigen Art verschweigt, dass sie Probleme hat. Jede Schule hat Probleme und das sollte nicht totgeschwiegen werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Typ hat eine Tracht Prügel verdient vor kurzem selbst Probleme mit so einem gehabt,denn ganz offensichtlich hat der junge ein Problem ihr als klasse müsst ihm sagen das sein spastisches benehmen ihr es nicht abkönnt,am ende hilft nur noch sich wehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn keine Maßnahmen getroffen werden, dann rate ich dir, ein Messer mit in die Schule zu nehmen, da ein Messer das einzige und das einfachste ist um dich bei einer, von ihm ausgeübten Attacke, zu verteidigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
13.06.2016, 23:08

Warum nicht gleich Schwert oder Pistole? Ein paar Eiergranaten wären wahrscheinlich auch hilfreich.

0
Kommentar von Quitti
14.06.2016, 06:11

man muss auch realistisch bleiben. Ich habe in meiner Antwort geschrieben wie ich es früher in der schule selbst gemacht habe und woe es meines wissens immernoch Viele machen. Danach gab's keine Probleme mehr.

0

Was möchtest Du wissen?