Frage von Jojopaff, 139

Brustverkleinerung mit 15 (Körbchengröße 90H), bezahlt das die Krankenkasse?

Meine beste Freundin ist 15 und hat körbchengröße 90H, sie leidet unter unglaublichen Rückenschmerzen. Dazu kommt ,sie findet nie einen passenden schönen BH für ihr Alter, sie ist unzufrieden mit sich selber was ich verstehen kann!!!Und die Blicke und das ständige drüber lustig machen kommt auch noch dazu.Sie würde gerne eine Brustverkleinerung machen , nur ist die Frage ob das die Krankenkasse bezahlt ?

Antwort
von silberwind58, 97

Sie soll das dem Hausarzt mitteilen,der wird weiter vermitteln,bei der Körbchengrösse und den Rückenschmerzen könnte ich fast sagen,das übernimmt die Krankenkasse! Sie ist erst 15 und der Busen wird noch weiter wachsen. Also bis zum erwachsen sein vergehen noch ein paar Jahre aber dann sollte Sie es versuchen!

Antwort
von Kuro48, 75

Dafür sollte sie mal zu einem Arzt, denn nur der kann auch die Notwendigkeit eines solchen eingriffs bescheinigen.

Vermutlich wird man allerdings noch wartejn wollen, bis die Brust "ausgewachsen" ist.Mit 15 ist sie mitten in der Entwicklung, da wird ein Arzt sehr vorsichtig entscheiden ob es sinn macht schon einzugreifen, oder auf die Endgröße zu warten und dann final die Brust anzupassen.

Wie gesagt, ein Arzt ist sowieso pflicht, denn ohne eine Bescheinigung ist es eine Schönheits-OP. Ein Arzt muss sie wirklich gründlich untersuchen und die körperlichen und seelischen Probleme erfassen, damit die Krankenkasse diesen Eingriff überhaupt prüft.

Antwort
von XxSheenaxX, 11

Liebe Jojopaff,

die Rückenschmerzen deiner Freundin kann ich nachvollziehen, ich trage ein ähnlichen Leid mit mir herum: 65JJ.

Sowas kann durchaus von der Krankenkasse bezahlt werden, dafür müssen aber bestimmte Kriterien zutreffen. Dazu zählt unter anderem auch, dass der BMI im "Normalgewicht" sein sollte. Ich denke allerdings, dass das bei deiner Freundin nicht der Fall ist, da sie eine Unterbrustgröße von 80 hat... Bevor sie also hoffen kann, dass eine Brustverkleinerung von der Krankenkasse bezahlt wird, wird sie definitiv abnehmen müssen!

Ich rate ihr auch davon ab, sich mit 15 schon die Brüste verkleinern zu lassen. Diese können noch bis zum 20. Lebensjahr weiterwachsen. Solch einen Eingriff sollte man nach meiner persönlichen Meinung nicht vor 21 Jahren machen.

Ich hoffe, dass ich dir und deiner Freundin weiterhelfen konnte.

Kommentar von NinaMarie2203 ,

Das stimmt so nicht :) Ich habe auch einen 80er Umfang und meine Krankenkasse hat mir alles ohne Probleme bezahlt. Ich wurde vor 2 Wochen operiert :-)

Kommentar von XxSheenaxX ,

Wow, herzlichen Glückwunsch!

Antwort
von Dotter1981, 94

Ja, unter solchen Umständen kann sowas bezahlt werden. Es würde sich ansonsten ja negativ auf die Gesundheit auswirken. Aber es sollte unbedingt vorher mit der Krankenkasse besprochen werden!

Antwort
von zersteut, 53

Grundsatztich ist das möglich mehr erfährst du hier:

www.brustverkleinerung.de/krankenkasse-kostenuebername-brustverkleinerung.html

Antwort
von Sunnycat, 57

Wenn überhaupt, wahrscheinlich erst, wenn sie ausgewachsen ist.

Antwort
von ErsterSchnee, 71

Jetzt noch nicht.

Antwort
von EinprimaFreund, 12

Sag Deiner Freundin, daß Du sie liebst, wie sie ist. Sie soll sich selbst lieben, wie sie ist und erst danach entscheiden. Sie soll tief in sich hineinführen, ganz still hören, daß ihr Herz leise flüstert, daß sie ein wunderschönes Mädchen ist, eine begehrenswerte Frau wird und mit Selbstbewusstsein mit Ihrer Umwelt umgehen darf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community