Brustverkleinerung (D/DD auf B/C)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würd mal den Hausarzt/Hausärztin drauf ansprechen. Auch die Krankenkasse wäre ein Ansprechpartner um abzuklären, wie es mit einer OP und die eventuelle Kostenübernahme steht.

Soweit ich weiß, wird eine solche OP nur in bestimmten Fällen gezahlt, was dann auf körperliche oder psychische Probleme hinausläuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Bevor du dich tu so einem weitreichenden Schritt entscheidest (was ich echt verstehen könnte) solltest du unbedingt einen gut sitzenden BH angehabt haben. Das erleichtert einem das Leben wirklich enorm, mann kann sich plötzlich wieder uneingeschränkt bewegen und der Rücken tut nicht mehr weh. Vielleicht möchtest du dann nämlich gar keine OP mehr. Da du ja sagst du hast sehr große Brüste, bin ich mir ziemlich sicher dass du die falsche BH-Größe trägst. Irgendwie glauben viele Frauen, die BH-Größen hörten bei D oder E auf, und wählen dann einfach die längsten Unterbänder die sie kriegen können, weil dann natürlich auch die Körbchen groß sind. Die Unterbrustbänder sind dann aber viel zu weit und stützen nichts mehr, das Gewicht der Brüste hängt an den Trägern und klemmt Nerven ab. Das ist höchst ungesund. Unterbrustbänder gehen ab 50 los und Körbchen gibt es hoch bis 65N, du musst dir also echt keine Sorgen machen dass du in keinen BH passt. Mach doch mal eine Beratung im Forum der Busenfreundinnen. Ich hatte vor ein paar Jahren immer Rückenschmerzen, wurde von Verkäuferinnen in eine 70F gesteckt. Durch die Beratung im Forum bin ich auf eine 55J gekommen und bin seitdem fast beschwerdefrei. Diese Größen klingen echt heftig, aber sie passen echt viel besser und es geht ja nicht um den Buchstaben auf dem BH sondern darum obs passt oder nicht. Vielleicht bringt es dir auch nicht so viel wie mir, aber ich denke deine Chancen auf eine OP wären ganz gut. Nur das kann man halt nicht ungeschehen machen, und du verlierst ja durch die Beratung nichts.  :) Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

die Wahrscheinlichkeit, dass die Kasse die Kosten trägt sind minimal. Auch nicht mit einem Gutachten vom Arzt, auch nicht mit 2 Gutachten. So war es bei mir. Ich hatte eine noch größeren Cup.

Ich habe verkleinern lassen und bin seither total zufrieden.

Wenn es für dich ein Lebenstraum ist, erfülle ihn dir und zahle selbst.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?