Frage von MrsAwkward, 79

Brustvergrößerung mit Fett einer anderen Person?

Liebe Community, ich überlege schon länger mir die Brüste zu vergrößern. Ich bin erst 20 Jahre alt und würde auch noch 1-2 Jahre warten, bis ich "ausgewachsen" bin. Wobei sich seit Jahren nichts mehr tut und das wird es mit Sicherheit auch nicht mehr. Nun hatte ich erst über Implantate nachgedacht, aber das sieht oft einfach billig aus und ich finde Brüste sollten wackeln! Zudem denke ich, dass meine Brüste zu klein sind um Implantate gut zu verbergen. Nun zum Punkt: Jetzt habe ich überlegt, ein Eingriff mit Eigenfett wäre wohl optisch am natürlichsten und viel möchte ich eh nicht. Eine Körbchengröße größer würde mir schon reichen. ABER, ich habe ein "Problem", und zwar habe ich kaum Eigenfett. Das einzige "fette" an meinem Körper ist mein Po und den möchte ich auf jeden Fall behalten. Meine Frage ist nun, ob man auch Fett einer anderen Person nehmen kann? In meinem Fall würde ich das meiner Mama nehmen. Ich denke zwar nicht, dass das geht, aber fragen kostet ja bekanntlich nichts. Ich meine auch gehört zu haben, dass es bei manchen Leuten durchaus kompatibel ist. So könnte ich 2 Fliegen mit 1 Klappe schlagen, denn meine Mama wünscht sich das schon so lange (da sie durch ihre Medikamente und ihre Krankheiten nicht in der Lage ist Gewicht zu verlieren) und ich wäre mit etwas mehr Oberweite schon überglücklich.
Ich hoffe auf zahlreiche Antworten :)
Liebe Grüße, MrsAwkward

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Elenaflyx3, 15

Hey.

Ich bin der Meinung, dass das (vorausgesetzt eure Fette sind kompatibel) schon funktioniert. Man kann ja das Eigenfett auch haltbar mache, ich glaube sowas wie einfrieren, und dann wenn man es braucht wieder verwenden...

Die Frage ist wohl eher mit welchen Kosten das verbunden ist, denn billig wird das sicher nicht. 

Kommentar von MrsAwkward ,

Hey. Ich habe mich vor kurzem mit einem Kollegen unterhalten der Arzt ist. Leider hat er mir mitgeteilt, dass das nicht möglich ist. Richtig begründet hatte er es nicht. Aber das mit dem einfrieren finde ich ganz interessant. Ich hab mich mittlerweile sowieso dagegen entschieden (ganz davon ab, dass es einfach nicht geht), weil mir das zu viel Tam Tam ist, für ein bisschen mehr Fett.
Danke, für deine Antwort :)

Antwort
von Reanne, 42

Ob das so ohne Komplikationen möglich ist, wage ich zu bezweifeln. Wie bei allen Transplantationen - auch bei nahen Verwandten - müssen auf Dauer Medikamente genommen werden, die das Abstoßen des Transplantats verhindern. Und das kann doch nun wirklich nicht Dein Wunsch sein.

Kommentar von MrsAwkward ,

Das habe ich leider befürchtet. Nein, natürlich wäre es das nicht wert. Danke für deine Antwort :)

Antwort
von Midgarden, 44

Sei doch einfach glücklich mit dem, was Du hast - und die meisten Männer wären damit sicher auch mehr als zufrieden - es kommt nicht auf die Größe an, sondern wie man / frau damit umgeht ;-)

Kommentar von MrsAwkward ,

Leider hab ich schon länger komplexe deswegen. Mein Freund sagt mir auch ständig, dass ich das nicht brauche, aber das beschäftigt mich einfach irgendwie. Aber vielen, vielen Dank für die netten Worte. Ein wenig besser fühl ich mich schon ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten