Frage von provinzkind, 89

Brustvergrößerung mit Eigenfett - Fragen?

Hallooooo, :) Und zwar hab ich einige Fragen, was die Brustvergrößerung mit Eigenfett angeht. Zu aller erst, würde mich interessieren wo ihr das gemacht habt und ob ihr zufrieden seid (?) Und dann wie teuer so etwas wäre. Ich habe schon viel recherchiert und würde demnächst einen Termin machen, zum Vorstellungsgespräch. Geht dieses Gespräch auch, wenn man noch nicht 18 ist? Ich denke seit ich 14 bin über diese OP nach (bin jz 17) und bin mir vollkommen sicher! Nun möchte ich allerdings erst ein paar Infos sammeln und ein paar Nächte drüber schlafen, damit das keine Kurzschlussaktion wird wenn ich 18 werde. Liebe Grüße :)

Antwort
von putzfee1, 40

 (bin jz 17) und bin mir vollkommen sicher! 

Ich war mir in deinem Alter auch vollkommen sicher, nur hat mir das nötige Geld gefehlt. Als ich es mir hätte leisten können, wollte ich gar nicht mehr, denn ich hatte erkannt, dass es falsch ist, sich selber auf die Größe seiner Brust zu reduzieren. Es gibt so viele Dinge, die unendlich wichtiger sind!

Seitdem lebe ich sehr gut mit Körbchengröße 75A und wo andere in meinem Alter Hängebrüste haben, ist bei mir trotz zwei Schwangerschaften noch alles fest und es hängt nichts.

Denk wirklich noch mal gut darüber nach. Vielleicht liest du auch mal meine Antwort auf folgende Frage: https://www.gutefrage.net/frage/kann-ich-mein-brustwachstum-beeinflussen-?foundI... Mag sein, dass dir das bei deiner Entscheidungsfindung helfen kann.

Entschuldige bitte, dass das keine direkte Antwort auf deine Frage ist, aber aus oben angegebenen Gründen kann ich natürlich in der Hinsicht keine persönlichen Erfahrungen weitergeben.

Du solltest dir aber überlegen, ob das minimale Ergebnis die Risiken, die Schmerzen, den Aufwand und die Kosten wert sind.

Risiken der Brustvergrößerung mit Eigenfett:

Ungleichheiten der Fettentnahmestellen, Asymmetrien an der Brust. 

Nicht alles Fettgewebe überlebt, die Einheilungsrate beträgt ca. 50%, kann aber auch geringer sein. Trotz aller Sorgfalt kann die Einheilung nicht garantiert werden

Zudem sind mehrere Eingriffe für eine Körbchengröße erforderlich.

Außerdem muss an deinem Körper genügend Fettgewebe vorhanden sein, welches verpflanzt werden kann. Fremdes Fettgewebe wird vom Körper nicht angenommen, es muss schon das eigene sein. Sind diese Voraussetzungen bei dir überhaupt vorhanden? Wenn nicht, kannst du diese Idee gleich vergessen.

Antwort
von Jack98765, 41

Nachteile im Vergleich zur Brustvergrößerung mit Implantaten:

* Eine deutliche Vergrößerung ist meist nicht möglich
* Das Fett wird zum Teil wieder resorbiert, wodurch der Vergrößerungseffekt nachlassen kann
* Sehr schlanke Patienten haben oft nicht genügend Fettdepots, die abgesaugt werden können

Dafür je nach Arzt und Ort zw. 5.000 und bis zu 15.000 € zu bezahlen erscheint mir nicht zielführend.

Antwort
von Mignon4, 39

Die Kosten sind bei jedem Arzt anders und hängen selbstverständlich vom Umfang der Leistung ab. Dazu gehört u.a. auch die abzusaugende Menge,  welche Vor- und Nachsorge enthalten ist, ob die OP ambulant oder stationär mit 1 Übernachtung ausgeführt wird usw. Man kann dir hier keine Angaben über Kosten machen! Du mußt dir verschiedene Angebote einholen.

Bevor du deine Brust operieren läßt, gehe lieber zu einem Psychologen. Mit seiner Hilfe kannst du dein Selbstwertgefühl und Selbstbewußtsein aufbauen. Dann erübrigt sich nach meiner Vermutung jegliche OP.

Ich kann mich irren, aber meines Wissens baut sich Eigenfett im Laufe der Zeit ab.

Antwort
von Brainus, 28

Lass es. Was hast du für ein Körbchen oder WARUM willst du das ändern ?

Unabhängig von gesundheitlich Risiken, die sicher bestehen finde ich, dass kleinere Brüste einfach länger gut aussehen. Ich kenne einige Frauen, die 30 oder 40 sind, bei denen ist alles dort, wo es sein soll und sieht immer noch super aus. Größere Brüste werden irgendwann schnell der Schwerkraft folgen. Das wird schneller unschön

Antwort
von Ashuna, 41

Nimmst du die Pille? Wenn nein: Mit Pille wachsen die Brüste noch. Ebenfalls wenn du Schwanger sein solltest werden sie auch nochmal wachsen und du bist noch lange nicht ausgewachsen. Warte noch mind. bis zum 21 Lj.

Später wirst du dich bestimmt über hängebrüste beschweren, seih froh das sie noch klein und stramm sind.

Kommentar von putzfee1 ,

Falsch und falsch.

Von der Pille bekommt man höchstens Wassereinlagerungen in den Brüsten, die nach wenigen Wochen wieder verschwinden. Die sind aber eher unangenehm und schmerzhaft.

Wenn man schwanger wird, werden die Brüste durch den Milcheinschuss größer. Spätestens wenn man mit dem Stillen aufhört, bilden sie sich wieder auf ihre "normale" Größe zurück... und werden etwas weicher.

Antwort
von JustinBieber02, 43

 unter 18 nur mit Erlaubnis der Eltern.

Außerdem kommen alle Damen mit Brustvergößerung die ich so aus dem Fernsehen kenne etwas dummie rüber ;)

Eingriff kostet so um die 5000 Euro in Germany.

Kommentar von Chichibi ,

Zum Glück haben die Damen aus dem TV und die Qualität der vergrößerten Brüste herzlich wenig damit zu tun, wie normale Frauen und deren vergrößerte Brüste so sind.

Kommentar von JustinBieber02 ,

Naaaa ich weiß nicht, es kommt immer auf das Maß an, manche Frauen werden regelrecht süchtig nach OPs und dann werden die Dinger unnatürlich groß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community