Frage von Evolution48, 8

Brustschmerzen, vielleicht etwas mit dem Herzen?

Hallo, ich frage das mal hier weil das gesundheitsfrage forum lang nicht so aktiv ist wie dieses hier.. ich machs auch kurz

ich will eigendlich nur wissen in wie weit ich mir sorgen machen müsste, also was ihr so denkt..

und zwar ich habe brustschmerzen und eher die von mir aus linke brust ( also da wo das herz größtenteils ist )

Jetzt war ich einige male beim doc und sogar mal krankenhaus und immer wurde ein EKG gemacht und dieser war perfekt, genauso wie blutdruck und der puls.

Inzwischen habe ich ein eigenes Blutdruck messgerät und n puls messer ( mit sauerstoff sättigung - anzeige ) und immer sind die werte ziemlich perfekt

was ich weiß ist das mein rücken sehr oft knackt und schmerzt. Mein Doc hat das gesehen und mich zur physiotherapie geschickt die in paar tagen anfängt. Er sagte mir die brustschmerzen kommen von verspannungen da mein rücken ( so der doc und eine masseurin ) sehr stark verspannt sind und der schmerz der verspannungen höchst wahrscheinlich in die brust ausstrahlt. Wir reden jetzt nicht von einer leichten verspannung sondern einer ordentlichen Verspannung.

Jetzt mach ich mir dennoch sorgen wegen meinem herzen. Der schmerz war nie stark und nie länger als ein bruch teil einer sekunde da. Das einzige was länger da ist, ist manchmal ein leicht dumpfes gefühl in der brust.

Was meint ihr? Ich weiß nicht ob ich die schmeren als herzschmerz deuten sollen oder es wirklich von den verspannungen kommt.

( Es haben mehrere ärzte rüber geschaut, mindestens 5-6 verschiedene in den letzten 6 11 Monaten - der letzte EKG was super war, ist ca. ein Monat her - Meine Blutdruck/Puls messungen mach ich jeden tag, auch heute und sind perfekt).

Sollte ich mir dennoch sorgen machen wegen dem herzen oder reagiere ich nur über?

Zu meiner Person: ich bin 19, leicht übergewichtig aber nicht fett - eher stämmig/breit gebaut mit etwas bauch :D

mache kaum sport weil ich durch die arbeit fast nur am pc sitze.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Mirarmor, 4

Hallo,

ich kenne einige Menschen, die dachten, sie hätten Herzprobleme, war aber der Rücken.

Nachdem das Herz so oft kontrolliert wurde und wird, ist es bei dir bestimmt der Rücken.

Ich kann verstehen, dass du dich sorgst, weil sich das wirklich komisch anfühlt.

Du kannst Folgendes versuchen: Flach auf den Rücken legen, Beine locker anwinkeln, d.h. Füße auf dem Boden.

Dann die Hüfte abwechselnd links und rechts von dir wegschieben, also weg von deinem Kopf, und wieder zurück. Also im Liegen mit den Hüften wackeln. ^^ Nicht gewalttätig werden, oder zu schnell, halt zum Lockern der ganzen verbundenen Rückenmuskulatur. 30 min!

Gute Besserung.

Antwort
von Rendric, 3

Um dein Herz brauchst du dir keine Sorgen machen und solltest du auch nicht. Wenn du weiterhin so paranoid reagierst, wirst du wirklich bald ein Herzproblem haben. Denn aus Einbildung wird schnell Wahrheit.

Die einzige Form von Brustschmerz, die auf ein Herzproblem hindeutet, wäre die Angina pectoris. Also ein schmerzhaftes Engegefühl, verbunden mit Atemnot.

Auch das beschreibst du nicht. Deine Schmerzen sind anders.

Also ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgrund der Verspannung.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, Medizin, Schmerzen, 4

Hört sich nur nach einem simplen Magnesiummangel an. Daher findest Du Deine Symptome auch hier.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummang...

Speziell zum Thema "Verspannungen" kannst Du auch mal hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/hilfe-mein-nacken-ist-verspannt--was-tun?foundIn...

Antwort
von Pfefferk0rn, 3

Du bist laut eigener Aussage eine psychisch labile Person und wahrscheinlich auch leicht hypochondrisch veranlagt, das zeigen deine zuvor gestellten Fragen. Mach dich doch nicht verrückt. Allein schon dein tägliches Messen des Blutdrucks sind unsinnig, denn der Blutdruck verändert sich ständig. Je nachdem, was du gearde machst, steigt er an bzw. geht er runter. Bei dir ist aber alles immer im grünen Bereich, also super! Warte doch erst einmal ab, was die Physiotherapie bewirkt, deine Verspannungen werden dadurch gelockert bzw. beseitigt. Man kann es mit den Arzbesuchen auch übertreiben und sich selbst etwas einreden. Menno!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community