Frage von Soso81, 93

Brustmuskel oder herzschmerz?

Hey. Ich bin neu hier. Ich habe folgendes Problem. Seid ca 5 Jahren habe ich schmerzen in der linken thorax Seite. Aber nur in der Brust und den Rippen. Ich war bei vielen Ärzten,habe unzählige ekg's zahlreiche bluttest, Röntgenbilder. Bin beim osteopathen und Orthopäden in städiger Behandlung. Hws Prolaps 5/6 festgestellt. Aber ständige Schmerzen im bws Bereich. Lt. Mrt bws - alles i.o. Mammographie unauffällig. Aber Verhärtungen sind zu spüren. Kardiologie - hoher Ruhepuls- nehme procoralan 2,5-0-2,5 mg. Aber die ständige Angst macht mich fertig. Ich schlafe kaum noch aus Angst mein Herz könnte es doch sein. Ich weiß nicht mehr weiter. Könnt ihr mir helfen?

Antwort
von 1995sa, 32

Wenn ich richtig verstehe bist du unter ärztlicher Behandlung. Du musst mit jemandem drüber reden und wirklich den Ärzten vertrauen. Wenn du dich verrückt machst dann ist es iwann mal wirklich fein Herz. Erzähl deinem Arzt von deiner Angst. Er wird dir hoffentlich helfen. In solchen Situationen muss man lernen positiv zu denken:-) ich schreibe aus eigener Erfahrung

Kommentar von Soso81 ,

Danke für deine Antwort. Aber mit meinem Mann kann ich darüber nicht wirklich reden. Ich bin selbst in der Medizin tätig, und kann damit nicht jedem erzählen. Mein Hausarzt schiebt es auf die Psyche.

Kommentar von Soso81 ,

Bis jetzt habe ich versucht mich abzulenken. Ich habe viel im Internet gesucht. Und dadurch bin ich auf euch gestoßen. Du schreibst du sprichst aus eigener Erfahrung? Wie hast du es geschafft?

Kommentar von 1995sa ,

also bei mir war es das Herz. innerhalb 5 Monaten wurde es trotz 3 op's am Herz immer schlechter. und es gab Zeiten da hab ich Angstattacken und einfach diese ständige im Hinterkopf gehabt das es immer schlimmer wird. und dann hab ich einen Schlussstrich gezogen und zu mir selber gesagt das es so nicht geht. ich muss das positive sehen, das ich mich bewegen und selber versorgen kann und lauter solche Kleinigkeiten. das hat mir echt geholfen. ich hab einfach so gut es ging positives gesucht. schreib dir in eine Tabelle was du negativ siehst und wovor du Angst hast zurzeit und was du aber um dich herum positives hast, jede Kleinigkeit. und dann siehst du das es dir eig im Vergleich zu anderen Leuten richtig gut geht. am Ende von den 5 Monaten hab ich dann letzten Jahres Ende November einen Herzschrittmacher bekommen und das mit 20 Jahren. aber ich versuch auch heute noch wenn's mir schlecht geht nicht an das zu denken was grad schlecht läuft sondern an die guten Dinge. probier's aus. wird eine Weile dauern aber bei mir hat's geklappt. wird bei dir auch klappen:-)

Kommentar von Soso81 ,

Hattest du auch soviele Ärztemeinungen und bluttest's, ekg's usw? War es bekannt das du was mit dem Herzen hattest?

Kommentar von 1995sa ,

ja ich hatte unzählige Untersuchungen und Blutabnahmen. es wurde nie wirklich gefunden was los war. Ärztemeinungen aus 3 Krankenhäusern. es wurde vermutet das es am Herzen lag. nach der 1. op war auch klar das es am Herzen lag. aber bis dahin hat's gedauert

Kommentar von Soso81 ,

Aber auch mein Kardiologe sagte nach Lz ekg und lz rr, herzecho unzähligen Troponintest das alles in Ordnung sei. Ich weiß echt nicht was ich noch machen soll. Ich schreibe ständig selbst ekg's von mir. Alles super. Ich weiß einfachnicht was es ist.

Kommentar von 1995sa ,

dann ist es nicht dein Herz. ich kann nicht verstehn was du doch willst. dann liegt es bei dir an etwas anderem. vl ist bei dir was eingeklemmt oder so. ich weiß nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten