Frage von janajanajaj, 55

Brustkrebs geheilt 5 Jahre?

Hallo, meine Mutter hatte 2011 Brustkrebs, nach Bestrahlung und Chemo war der Krebs besiegt und ist bis heute nicht zurückgekehrt (5 Jahre sind um).

Ich habe jedoch Angst, dass er trotzdem irgendwann zurückkommt und ich meine Mutter verliere (bin 17).

Kann man nach 5 Jahren sagen das das Risiko ziemlich klein ist ?

Antwort
von Samore, 25

Man ist natürlich nie wirklich davon gefeit. Man sollte aber immer vom Besten ausgehen. Sieh das gute und positive an der Sache: Deine Mama hat es geschafft, was leider nicht jede Frau von sich sagen kann. Es geht ihr jetzt gut.

Ich glaube, wer es einmal schafft, der würde es wieder schaffen, sollte es doch nochmal dazu kommen. Es gibt Millionen verschiedener Menschen auf der Welt. Die einen bekommen Krebs, die anderen nicht. Die einen bekommen ihn einmal und besiegen ihn, die anderen bekommen ihn nochmal und besiegen ihn wieder auf´s neue.

Man weiß nicht, wie es bei Deiner Mama ist, aber Du solltest jetzt froh sein, wie es gelaufen ist, Dich mit ihr freuen und die Zeit, die ihr neu geschenkt bekommen habt, umso doller genießen. LG

Antwort
von Schwoaze, 21

Dränge sie, dass sie regelmäßigst zu ihren Untersuchungen geht. Sicher ist sicher!

Kommentar von janajanajaj ,

dazu brauch ich eine erwachsene Frau nicht drängen, das geht von ganz alleine :)

Kommentar von Schwoaze ,

Das ist sehr gut! :-)

Antwort
von cr4nkz, 35

Das Risiko ist leider immer vorhanden. Aber deine Mutter ist bestimmt eine schlaue Frau, die jedes Jahr zur Nach- und Voruntersuchung geht. Deswegen würde, wenn überhaupt, der Krebs früh erkannt werden und dann gibts bei Brustkrebs eigentlich nicht viel Probleme. Mach dir mal keine Sorgen, Mama weiß schon wie das geht.

Antwort
von ErsterSchnee, 24

Ja, ziemlich klein schon - aber dennoch nicht unmöglich.

Antwort
von Miumi, 25

Ja nach 5 jahren gillt man glaube ich sogar als genesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten