Frage von Ewinkler, 25

Brustkorbschmerzen und Stechen links nach HWS-Spinemed-Behandlung?

Ich hatte gestern meine erste Spinemed-Behandlung an der HWS. ich wurde vorher über danach auftretende mögliche Beschwerden aufgeklärt... Ich hab seit Wochen Brustkorbschmerzen und Stiche links...kardiologisch ist wohl alles in Ordnung...bekomme am Freitag ein EKG-Gerät für 3 Tage Heute sind die Beschwerden im Brustkorb/Rücken/arm li. sehr viel stärker und unangenehmer als gestern....kann das auch mit der Spinemed-Behandlung gestern zusammenhängen und was kann ich dagegen tun?

Habe eine Angst- und Panikstörung und mache mir daher vierl Sorgen/höre sehr viel in mich hinein und atme verkrampft...halte dauernd die Luft an...

Was ist das und was kann ich dagegen tun?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mirarmor, 22

Auf jeden Fall könnten Rücken/HWS-Probleme und Verspannungen mit eingeklemmten Nerven solche Symptome auslösen. Ein EKG bekommst du, also hast du eigentlich keinen Grund dich zu sorgen.

Dich zu verkrampfen ist ds schlechteste, das würde auf eingeklemmte Nerven noch mehr Druck bringen. Lockerungsübungen wären gut.

Kommentar von Ewinkler ,

ich mach Wärme, Pezziball, Fascienrolle und Novaminsulfon

Kommentar von Mirarmor ,

Na, du machst schon viel. Mit zu viel Wärme sei ein wenig vorsichtig, ich weiß nciht, ob das eingeklemmte Nerven nicht auch reizen kann. Fascienrolle kenne ich leider nicht. CrossTrainer wäre gut, ist erschütterungsfrei und bewegt viele Rückenmuskeln gegeneinander.

In deinem Fall wäre progressive Muskelentspannung nach Jacobson ideal, denke ich. Das löst Muskelverspannungen und entspannt auch psychisch. Nebenwirkungen hat das keine und ich denke, da gibt es bestimmt im Internet oder auf Youtube genügend Anleitungen. :)

Gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten