Frage von BurgerKiiiing, 111

Brust OP? Hat jemand erfahrung?

Hey ihr'
Ich w/16 habe seit ich 15 bin den wunsch eine Brust OP zu machen. Seit ich 14 bin hat sich einfach nichts geändert. Ich habe 70A das ist einfach schrecklich uns belastend für mich. Deswegen trage ich immer doppel push up das es wenigstens nicht ganz so wenig aussieht. Ich weiß ich bin noch im wachstum aber auch seit ich 14 bin hat sich nicht viel an meiner körpergröße geändert und deswegen denke ich das ich nicht mehr groß wachsen werde uns meine brüste Ebenso nicht.

Ich habe etwas angst vor so einer OP. Hab bisschen angst wegen den inplantaten, ob alles verheilt etc. deswegen wollte
Ich mal ein paar Erfahrungen hören.
Ob ihr angst hattet, ob es risiken gab etc.

Ich bedanke mich für hilfreiche antworten.
LG Gina

Antwort
von MrsCartman, 29

Du solltest Dir natürlich einen guten Arzt suchen. Das tust Du nicht, in dem Du den Bewertungsportalen im Internet vertraust, sondern Dich in Fachforen anmeldest. Porta Estetica (da bin ich) oder einem anderen. Bilder gucken, Berichte lesen - alles wahnsinnig wichtig für so eine Entscheidung. Mach mehr als ein Beratungsgespräch (ich war bei 4 Ärzten).

Natürlich hat man Angst. Aber wenn man leidet, dann nimmt man dieses Risiko in Kauf. Ich habe 15 Jahre (bei mir fing es so mit 15 an) gebraucht, um mich durchzuringen und bereue es, dass ich es nicht schon mit 20 gemacht habe - naja, kann man nicht ändern ;)

Risiken gibt es auch immer. Es ist eine OP, dazu keine kleine. Dann kann es auch nach der OP zu Komplilationen kommen. Die Kapselfibrose ist eine .. die tritt heute, aufgrund dessen, dass die Implantate immer besser werden, immer seltener auf. Das würde jetzt aber den Rahmen sprengen.

Es ist einfach wichtig, dass Du Dir einen guten Arzt suchst. Das ist das A&O. Auch da kann was schief gehen, aber das Risiko kann man klein halten. Das ist halt einfach nichts, was man "mal eben" erklären kann, wo viel über das Bauchgefühl, Lesen und Vertrauen läuft.

Antwort
von Chichibi, 40

Erst mal vorweg: Eine Brust-OP solltest du frühestens mit 21 Jahren machen. Bis dahin kann sich dein Körper noch verändern. Da reicht auch schon, wenn sich einfach nur die Form ändert, damit die Implantate apäter falsch sitzen. Dann müsstest du noch mal unter's Messer...

Du bist noch jung - nutze die Zeit, um dich ausgiebig über das Thema zu informieren.

Risiken gibt es bei einer OP immer. Und auch danach kann es noch zu Problemen kommen. Es kann sich etwas entzünden, die Wunden nicht richtig heilen, die Implantate können sich drehen, das Gewebe um die Implantate verhärten (Kapselfibrose), etc etc.

Du hast scheinbar sehr wenig Eigengewebe. Wenn du anatomische Implantate haben willst, werden deine Brüste wahrscheinlich recht fest werden. D.h. sie sind nicht so beweglich wie echte Brüste, wackeln fast gar nicht, wenn du hüpfst usw. Muss nicht unbedingt so sein, aber die "Gefahr" ist recht hoch. Aber es kann auch sein, dass sich deine Brüste später vollkommen natürlich anfühlen.

Ich selber habe meine Brüste mit Ende 20 vergrößern lassen. Bei der OP ging alles gut, die Narkose hab ich recht gut vertragen (mir war nicht übel). Schmerzen hatte ich vergleichsweise lang (fast 2 Wochen), aber sonst gab es absolut keine Probleme.

Ich bin froh, dass ich mich endlich getraut habe. Ich trau mich wieder ins Schwimmbad, fühle mich wesentlich weiblicher und bekomme keine Heulattacken mehr, wenn ich mich nackt im Spiegel anguck.

Informier dich vorher gut über Risiken und Methoden. Recherchiere nach guten Ärzten und nehm im Zweifel lieber einen längere Fahrtweg in Kauf. Mache Beratungsgespräche bei mehreren Ärzten und entscheide dann, welchem Arzt du am meisten vertraust.

Kommentar von BurgerKiiiing ,

Das ist klar das ich bis 21 warte, bis mein wachstum abgeschlossen ist. Ich hoffe natürlich das meine brüste bis dahin noch wachsen werden. Ich danke dir für deine Antwort.

Kommentar von Chichibi ,

Das mit 21 ist leider nicht automtisch klar. Hier gibt es auch oft Fragen, ob man sich schon mit 16 operieren lassen kann. Schön zu hören, dass du da scheinbar recht vernünftig bist :)

Alles Gute für dich

Antwort
von putzfee1, 54

Eine Brustvergrößerung hatte ich nicht. Aber lies mal meine Antwort auf folgende Frage: https://www.gutefrage.net/frage/kann-ich-mein-brustwachstum-beeinflussen-?foundI...

Vielleicht kann dir das auch weiter helfen.

Kommentar von BurgerKiiiing ,

Ja das stimmt schon was du da geschrieben hast aber ich mach es für mich um
Mich besser zu fühlen und dann kann ich mich aktzeptieren

Kommentar von putzfee1 ,

Na gut, ich will dir das auch nicht ausreden, mir ist auch bewusst, dass ich das nicht kann. Ich wollte dir nur mal eine andere Sichtweise aufzeigen. Wenn du wirklich meinst, dass du dich dann besser fühlst... aber die Risiken sind nicht ohne. 

Darf ich mal fragen, wie alt du bist?

Kommentar von BurgerKiiiing ,

Ja 16
Steht doch oben im text :)

Kommentar von putzfee1 ,

Stimmt, habe ich übersehen, entschuldige.

Dann hat das Ganze ja sowieso noch ein paar Jahre Zeit, denn zum jetzigen Zeitpunkt würde noch kein Arzt eine Brustvergrößerung bei dir vornehmen, da dein Körper noch gar nicht ausgewachsen ist. Nur weil deine Brust jetzt 2 Jahre lang nicht gewachsen ist, muss das nicht zwingend heißen, dass sie es nicht mehr tut. Warte erst mal ab. Und lass dir das, was ich geschrieben habe, noch ein paar Mal durch den Kopf gehen. Möglicherweise denkst du dann, wenn eine OP möglich ist, schon ganz anders darüber. So war es nämlich bei mir. Ich war in deinem Alter auch hundertprozentig davon überzeugt, dass ich mir auf jeden Fall die Brust vergrößern lassen will. Im Lauf der Zeit relativiert sich ein solcher Gedanke oftmals, auch wenn du dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst.

Kommentar von BurgerKiiiing ,

Kein problem.
Ganz im gegenteil! Ich kann mir schon vorstellen keine brust vergrößerung durchführen zu lassen. Ich werde sehen :)

Aber trotzdem danke für deine antwort!

Kommentar von wilees ,

Sorry, aber m.M.n. solltest Du Dich vor einer OP einmal therapeutisch mit Deinem Minderwertigkeitskomplex und mangelndem Selbstbewußtsein auseinandersetzen. Denn letzteres entwickelt sich nun einmal nicht durch eine Brust-OP.

Antwort
von Jasitonixoxo, 11

Hey mir ging es genau gleich ich habe mich auch unwohl gefühlt seit ich 14 war. Jezt bin ich 18 und meine op ist seit 2 tagen vorbei. Bin einfach nur unentlich glücklich. Bin von 70a mit 320ml auf 70d gekommen runde implis von motiva alles gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community