Frage von smile10000, 150

Ist eine chirurgische Bruststraffung für Christen vertretbar?

Hallo zusammen,

ja, ich bin sehr gläubig; deshalb möchte ich meine Entscheidung auch mit Gott vereinbaren können.

Klar kann ich das nicht nur, weil ich euch hier frage, aber mich würde die Meinung anderer Christen interessieren.

Wenn ich meine Brüste straffen lasse, wäre das streng genommen eine Schönheitsoperation? Ich habe schon von Christen gehört, dass solche Operationen nicht der Wille Gottes seien.

Was meint ihr?

Antwort
von Dxmklvw, 11

Wie sieht es mit der religiösen Überzeugen für das Jenseits aus?

Mal angenommen, es wird geglaubt, daß man sich vor Gott für all sein Tun verantworten muß. Wie soll die Rechtfertigung aussehen ???

Wird es als Rechtfertigung gelten, Gott eine nachgebesserte Brust zu präsentieren? Oder würde Gott so etwas als Unverschämtheit betrachten? Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, daß man einem weltlichen Richter nicht damit imponieren kann, wenn man im Gerichtssaal seine blanke Brust  präsentiert.

Die Frage ist also, welchem Zweck es dient. Um einem anderen Menschen besser zu gefallen, kann man so etwas machen. Aber einen Menschen mag man deshalb, weil er so ist, wie er ist, und nicht, weil er sich später so hinbastelt oder hinbasteln läßt, wie er meint, daß andere ihn gerne so hätten.

Lediglich, wenn ein Makel mit Krankheitswert vorliegt, macht es Sinn, nachzubessern, denn es ist ganz sicher auch im Sinne Gottes, wenn Menschen nicht krank sondern gesund sind.

Antwort
von klausog333, 60

Es geht hier zwar niemanden etwas an, aber du wirst deine Gründe haben, warum du über einen solchen Eingriff nachdenkst. Hierzu möchte ich einfach mal zwei Beispiele benennen, die ich unterschiedlich bewerten würde.

- wenn du sehr unter der jetzigen Situation leidest und es deinem Selbstwertgefühl gut tun würde, wenn du es für dich tust...was ist dagegen einzuwenden. Du liebst Gott nicht mit deinen Brüsten, sondern mit deinem Herzen und lobst ihn mit deinem Mund. (Ein seltsamer Satz aus meinem Mund)

- Redet es dir jemand anders ein, dem du gefallen willst. Wenn alles körperliche dir wichtiger ist als der, welcher dir diesen Körper geschenkt hat, dann würde ich daran zweifeln.

Egal wie du dich entscheidest...entscheide dich frei!

Der Friede sei mit dir.

Antwort
von nachdenklich30, 11

Ich glaube, es gibt keine allgemeingültige Antwort, sondern nur eine, die Du selbst für Dich finden musst.

Wichtig für mich ist: Wir Menschen sind nicht perfekt. Und: Wir dürfen uns das Leben auch ein wenig schön machen.

Wenn Du darunter leidest, dass Deine Brüste nicht perfekt sind, würde ich Dir eher von der OP abraten und stattdessen empfehlen, darüber nachzudenken, woran Du Perfektheit misst und wer die Anforderungen stellt, denen Du da genügen möchtest.

Andererseits: Ich kenne Frauen, die hatten so große Brüste, dass sie deswegen unter permanenten Rückenschmerzen litten. Warum sollten die sich nicht die Brüste verkleinern lassen?

Niemand geht gern mit ungewaschenen stränigen Haaren in die Öffentlichkeit. Wir werden sie pflegen und hübsch machen. Warum nicht auch Brüste hübsch machen, wenn sie uns verkehrt vorkommen?

Ich behaupte manchmal: Es gibt nichts mehr auf dieser Erde, was wirklich ursprünglich und natürlich ist. Alles ist inzwischen irgendwie auch kulturell gestaltet. Warum also solltest Du nicht auch Deine Brust gestalten lassen?

Andererseits kannst Du mit gleichem Recht sagen: Wem will ich damit gefallen? Und warum? Kann ich mich von diesem Anspruch auch frei machen?

Darum gehe ich im "Notfall" auch mit stränigen Haaren nach draußen. Jeder Mensch muss auch mal lernen, sich anderen Menschen zuzumuten.

Wer immer "everybody's darling" sein will, ist irgendwann "everybody's Depp".

Ich bin aber ganz zuversichtlich, dass Du für Dich die richtige Entscheidung finden wirst.

Auch straffere Brüste werden Gott nicht abhalten, zu Dir zu sagen: "Du bist mein geliebtes Kind." Aber weniger straffe auch nicht.

Antwort
von landregen, 58

"Streng genommen"? Das kann man so nachlässig betrachten, wie man will - wenn es keine gesundheitlichen Gründe gibt, sondern dazu dienst, die äußerliche Fassade aufzubessern, dann ist es eine Schönheitsoperation, nicht nur streng genommen.

Vermutlich ist es nicht "gottgewollt", die von Gott geschenkte Gesundheit aufs Spiel zu setzen, um den von Gott geschenkten Körper drastisch künstlich zu verändern.

Oder?

Wozu? Wem willst du gefallen? Meinst du, Gott findet dein Herz hinter operierten Brüsten besser?

Antwort
von kdd1945, 21

Hallo smile10000,

ein direktes Verbot von Schönheitsoperationen lässt sich in der Bibel nicht finden.

Auch die Ansicht, jede Operation widerspreche Gottes Willen, sofern sie nicht medizinisch indiziert sei (wie zum Beispiel die Korrektur einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, früher Hasenscharte).

Denn: Waren es medizinische Gründe, die es erforderten, dass Abrahams männliche Nachkommen an der Vorhaut beschnitten wurden? (1 Mo 17,10)



Andererseits sollte man auch seine eigenen Gründe und Motive erforschen und überdenken:

  • Ist es wirklich mein eigener Wunsch, oder wurde es mir eingeredet?
  • Übt vielleicht sogar jemand Druck auf mich aus?
  • Wäre es vernünftig, sich einer unnötigen und möglicherweise gefährlichen Operation oder Behandlung zu unterziehen, nur um besser auszusehen?


    Im Gebet kannst Du auch dieses Problem Gott vortragen und um seine Leitung bitten.



    Grüße, kdd


Kommentar von kdd1945 ,

PS: Mit 18 Jahren ist die Haut noch sehr elastisch und Falten, die sich bei schneller Gewichtsreduktion jetzt zeigen, bilden sich wieder zurück.

Auf jeden Fall: Überstürze nichts  -  wait and see!

Kommentar von 666Phoenix ,

Im Gebet kannst Du auch dieses Problem Gott vortragen und um seine Leitung bitten.

Diese "leitende" Antwort würde ich gerne mal sehen wollen!

Kommentar von kdd1945 ,

Oft findet oder versteht man einen Bibeltext, der die Frage beantwortet. Hast Du erwartet, man hört eine Stimme von "oben"?

Antwort
von Super49, 40

Gott hat uns den freien Willen gegeben. Wenn du darunter leidest, dass die Brüste nun nicht mehr straff sind, dann lasse sie dir machen. Gott hat nichts dagegen. Er hat ja auch nichts dagegen, wenn du deinen Körper veränderst durch deine Gewichtsreduktion, oder wenn jemand Bodybuilding macht. 

Antwort
von Rondine90, 59

Brauchst du das denn unbedingt in erster Linie? Lässt sich sicher darüber reden, ob das aus christlicher Sicht vertretbar ist oder nicht...

Kommentar von smile10000 ,

es geht darum das ich sehr schnell zugenommen habe und dann schnell abgenommen habe und meine Brüste nun nicht mehr schön sind, was mit 18 einfach zimlich hart ist

Kommentar von Rondine90 ,

Ich würde es schon tun an deiner Stelle...

Antwort
von 666Phoenix, 18

Na klar, ist das Wille Deines Gottes. 

Sonst hätte "er" Dich doch perfekt geschaffen. Also trage Dein Schicksal, kriegst bestimmt auch noch einen treuen Christen ab, der Dir Deine ungestrafften Busen verzeiht und das als Gott gegeben akzeptiert! 

Antwort
von Mirto74, 40

als Christ (kath.) habe ich mit einer Schönheit-OP kein Problem, warum auch ? ... einer Fühl sich nicht wohl und will das ändern. 

Wenn du das für dich machst, dann geht das in Ordnung.

Das einzige was dagegen spricht ist das Risiko bei einer OP !

Antwort
von Cupcakeysam, 27

Es ist ganz allein deine Entscheidung. Ich denke, dass die Kirche wieder mal zu viel in die Bibel hineininterpretiert hat. Wenn du dir nicht sicher bist, dann würde ich dir empfehlen, die Bibel zu lesen, meiner Meinung nach sollte jeder einmal in seinem Leben die Bibel gelesen haben.

Ich bin übrigens Atheistin.

Antwort
von BarbaraAndree, 32

Ich habe einen Link gefunden, der deine Frage beantworten könnte:

http://www.bibelpraxis.de/index.php?article.308

Antwort
von Barolo88, 35

das sind nichts weiter als Behauptungen von irgendwelchen Schriftstellern vor vielen hundert Jahren. Selbst die heutige Kirche gibt zu, dass Gott nie wirklich existiert hat , lediglich der Glaube daran, nährt die Hoffnung.

Kommentar von KaeteK ,

Selbst die heutige Kirche gibt zu, dass Gott nie wirklich existiert hat

Du solltest mal in den Spiegel gucken, ob deine Nase nicht gewachsen ist ;-)

Kommentar von Raubkatze45 ,

Barolo88, welche Kirche gibt zu, dass Gott nie existiert hat? Du hast doch sicher eine Quelle dafür, die Millionen Kirchenmitglieder interessieren würde. Wenn nicht, spar dir solche Behauptungen, die jeder Grundlage entbehren.

Antwort
von KaeteK, 18

Psalm 139 sollte dir bei deiner Entscheidung eine Hilfe sein.

14
Ich preise dich darüber, daß ich auf eine erstaunliche,
ausgezeichnete Weise gemacht bin. Wunderbar sind deine Werke, und meine
Seele weiß es sehr wohl

lg

Antwort
von Himmelsschaf, 13

Ich glaube so viele Gedanken über Gottes Willen würden ihn in anderen Bereichen viel glücklicher machen. Was will Gott wie ich meine Mitmenschen behandele? Was soll ich laut Gott für ihn und meine Mitmenschen fühlen? Verglichen damit werden ihm deine Brüste ziemlich schnuppe sein. Und ich glaue  dass ein guter Gott, der seinen Sohn für dein Seelenheil geopfert hat will dass es dir gut geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community