Frage von Fragengott88, 53

Bruder von guter Freundin erkrankt, wie kann ich helfen?

Guten Abend! Erstmal zu mir ich bin 16 Jahre alt und wurde noch nie in eine solche Situation hinein geworfen. Gerade hat mir eine gute Freundin geschrieben, dass ihr kleinerer Bruder (13) eine Lungenentzündung hat und sie deshalb nicht in den Urlaub können. Sie scheint mir sehr bedrückt. Ich denke sie hat Angst. Ich möchte ihr und ihrer Familie helfen und sie unterstützen. Aber da ich noch nie in dieser Situation war habe ich keine Ahnung wie ich sie unterstützen kann. Ich habe ihr schon eine 'starke Schulter' angeboten, mit der sie reden kann. Leider habe ich auch kaum Ahnung über den Verlauf, die Folgen etc. einer Lungenentzündung. Wird diese im Krankenhaus behandelt? Wie lange dauert eine Behandlung? Ohh Sch Ich habe keine Ahnung was ich machen soll. Ich fühle mich hilflos. Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben...

MfG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ElPaso85, 41

Wünsch ihm eine gute Besserung und dass er schnell wieder auf die Beine kommt... Die "starke Schulter" hast du ihr ja schon angeboten... kannst höchstens noch anbieten mit ihr ins KH zu gehen, falls sie nicht alleine will.

Mehr kannst du in dem Fall nicht machen!

Eine Lungenentzündung wird behandelt, kann aber im schlimmsten Fall tödlich enden. Aber das ist NICHT IMMER der Fall. Meistens erholen sich die Patienten!

Kommentar von Fragengott88 ,

Wie wär's wenn ich ihr z.B. eine Karte mit Wünschen etc. Mitgebe, wenn sie nicht will, dass ich mit ins KH komme? Und sollte ich sie fragen, ob ich ihr zur Hilfe mit ins KH kommen soll?

Kommentar von ElPaso85 ,

Kannst du beides machen, ja!

Kommentar von Fragengott88 ,

Dann mal noch ne Frage: Wird eine Lungenentzündung auf der Intensiv-Station behandelt? Ich habe mal gehört, dass diese NICHT ansteckbar ist, stimmt das?

ohh fuc*... ich fühl mich so hilflos...

Kommentar von ElPaso85 ,

In schweren Fällen auf der Intensivstation.... nein, ist nicht ansteckend... brauchst du nicht! Du stehst doch niemandem in der Schuld! Mach das, was du von einem guten Freund erwarten würdest, wenn es einem aus deiner Familie schlecht ginge.... Überleg einfach, wie man dir helfen könnte oder was du in so einer Phase brauchen würdest....

Kommentar von Fragengott88 ,

Wow. Vielen Dank. Zum Glück gibt es noch Leute, die anderen zuhören und in solchen Situationen helfen.

Ich geh jetzt mal schlafen. Wünsche euch eine gute Nacht.
Und noch einmal vielen lieben Dank!

MfG

Antwort
von muckel3302, 20

Zunächst mal ist die Familie des Jungen für ihn verantwortlich, nicht du, daher sind Schuldgefühle fehl am Platz. Eine Lungenentzündung kann meist medikamentös mit Antibiotikas behandelt werden, nur in schweren Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt notwendig. Die medikamentöse Behandlung kann so 3-4 Wochen dauern, aber auch kürzer sein.

Antwort
von PascalLoy, 28

Besuch doch den Bruder so hilfst du mehr als nötig bring ihm noch was mit eventuell.

Kommentar von Fragengott88 ,

Hey. Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Wird eine Lungenentzündung im Krankenhaus behandelt oder zuhause? Ist das wenn ja auf der IntensivStation? Ich kann sie gerade nicht Fragen, da sie schlafen gegangen ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community