Frage von HamiltonJR, 36

Bruder macht seit über einem Jahr eine Ausbildung und hatte keinen Sozialversicherungsausweis-Arbeitgeber hat ihn jetzt erst gefordert-was soll das?

hat sich der Arbeitgeber damit nicht strafbar gemacht?

Antwort
von herakles3000, 14

Dein bruder ist krankenversichert und damit hat der Arbeitgeber  Die sozialversicherung .Der Ausweiß   bleibt bei deime, bruder und nicht alle berufe müssen diesen bei sich führen das wöre   im handwerk so das man ihn dabei haben mus.Wen sich nichts geändert  hat.!;MIt dem Ausbildungsvertrag mus  Die Rentennummer und die Steuer id und die Sozialversicherungsnummer angeben werden sonst kann er nicht versichert werden und auch die  Versicherungen  vom lohn nicht abführen.

Antwort
von wilees, 24

Wo liegt hier in Deinen Augen das Problem?

Deine Bruder wurde bei einer Krankenkasse angemeldet und es wurden Beiträge zur Rentenversicherung abgeführt. Also gibt es auch eine Sozialversicherungsnummer.

Antwort
von derhandkuss, 25

Dein Bruder sollte sich beispielsweise bei der Krankenkasse und der Renten-versicherung erkundigen, wann der Arbeitgeber ihn dort angemeldet hat.

Antwort
von Virginia47, 8

Nein. Normalerweise muss man den Sozialversicherungsausweis nicht mit sich führen - nur beim Bau, weil da öfter Kontrollen gemacht werden.

Aber man muss seine Sozialversicherungsnummer angeben, wenn man eingestellt wird. 

Und wenn man noch keinen Sozialversicherungsausweis hat, wird der bei der Krankenkasse seiner Wahl beantragt. 

Im Zweifelsfall hätte dein Bruder sich strafbar gemacht, wenn er ohne Sozialversicherungsausweis gearbeitet hat. 

Antwort
von newcomer, 23

nein der AN hätte ihn selbst freiwillig herzeigen müssen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community