Frage von Sockenpuppe1234, 104

Bruder experimentier mit Sprengstoffen?

Seit gewisser Zeit habe ich festgestellt,dass sich mein kleiner Bruder(15) aus der Apotheke diverse Chemikalien besorgt hat. Er erzählte mir ,dass er zu Versuchszwecken APEX herstellen möchte , und ich habe mich heute Abend dazugesetzt als er in der Küche angefangen hat c.a. 2 Gramm davon herzustellen. Er interessiert sich sehr für Chemie, aber hat auch das Manifest von Breivik gelesen. Denkt ihr,dass es angebracht wäre sich Sorgen zu machen ,dass er sich beim Experimentieren selber Verletzt oder unser Haus anzündet , oder sich in rechtliche Schwierigkeiten bringt ,oder vor hat damit Sch anzustellen?

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 35

APEX bzw. TATP ist ein sehr brisanter Sprengstoff. Abgesehen davon, dass es verboten ist Explosivstoffe herzustellen, ist dieser Sprengstoff sehr brisant.

Wenn man bei der Herstellung etwas falsch macht oder den Stoff einfach nur falsch lagert, kann es jederzeit explodieren. Zum Auslösen der Reaktion reicht Hitze, Reibung, Druck aber oft auch nur Zufall...

Dein Bruder wäre nicht der erste, der sich selbst, oder zumindest Teile von sich, aus Versehen wegsprengt. Mit 15 Jahren wird er mit Sicherheit nicht das Risiko korrekt einschätzen können. Er wird auch nicht genügend Erfahrung haben um beim Umgang damit das Risiko stark zu minimieren.

Antwort
von 716167, 68

Jaja... Bruder sprengt die Küche in die Luft und du schaust zu.

Es riecht hier nicht nach Sprengstioff, sondern nach Troll.

Kommentar von Beatdownr ,

würde ich nicht behaupten.

Antwort
von Panda2810, 55

Sofern er über alle Sicherheitskenntnisse verfügt trotzdem sollten eure Eltern informiert sein. Aber vorraussichtlich dass ihr keine assieltern habt, bekommt er dann ordentlichen Anschiss und muss aufhören. Auch wenn du dann als "Petze" dastehst irgendwann versteht er dass er das lieber lassen sollte....

Kommentar von Sockenpuppe1234 ,

Jap , unser Vater war nicht begeistert und hat die Chemikalien erstmal einkassiert, mal sehen, ob er es mir beim nächsten mal nochmal erzählt.

Kommentar von Panda2810 ,

wenn du willst das es nicht eskalliert dann sorg lieber dafür dass es nicht zum nächsten mal kommt :)

Antwort
von heyhorneerush, 60

Rede mal mit Ihm darüber. Hat er Freunde? Oder alles ok bei ihm?

Kommentar von Sockenpuppe1234 ,

Alles okay eigentlich

Antwort
von bikerin99, 42

Informiere deine Eltern. Mit Sprengstoff zu experimentieren ist gefährlich. Deine Eltern haben die Aufgabe, die Gefährlichkeit einzuschätzen und etwas zu unternehmen.

Antwort
von BenYO2, 50

Man brauch sich keine Sorgen machen ?

Es würde mich wundern wenn er weiß was APEX (Acetonperoxid) ist.

Es ist schließlich ein Sprengstoff , Besorgnis erregend ist es schon in meinen Augen.

Gruß

Ben

Kommentar von Sockenpuppe1234 ,

Scheinbar gibt es eine Seite,auf der das ziemlich gut geschildert ist, http://xplosives.net/pagearchiv/daten/html/sprengstoffe/apex.html Ergibt alles Sinn , aber auch: "

Info: Dieser Stoff ist so sche***, dass er nichteinmal von Chemikern, die jahrelange Erfahrung hatten, hergestellt wird! Und immer gut kühlen!
Gefährlichkeit: ZU HOCH! Kleinstes Missgeschick reicht um dich für immer zu verunstalten!
Geeignet für: NIEMANDEN!
"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten