Frage von Ganjasmooker420, 42

Bruch kürzen oder nicht?

wenn ich **x/p** - **x/p+n** + **x/n** habe, wie kann ich alle auf einen Nenner bringen? ich kann sie so ja nicht kürzen oder?

Antwort
von BudunTsch, 18

Ok,


x/p - x/(p+n) + x/n

war gemeint. Die drei Nenner sind p, p+n und n. Da gibt es keine gemeinsamen Faktoren, der Hauptnenner ist also das Produkt dieser drei Nenner:

Hauptnenner = p * n * (p+n)

Zu kürzen gibt es hier nichts, im Gegenteil, du musst ja die brüche erweitern, um sie auf den Hauptnenner zu bringen.


Kommentar von Ganjasmooker420 ,

Kann ich nicht den 1. und 3. Nenner erweitern (also logisch den ganzen bruch aber halt den 1.mit *n und den 2. mit *p)?

Kommentar von Girschdien ,

Das Ergebnis wäre xn/pn, xp/pn und x/(p+n). Also kein gemeinsamer Nenner.

Setze doch spaßeshalber für x und p mal beliebige Primzahlen ein und schau, was passiert.

Antwort
von AnnnaNymous, 25

Das hast Du nicht deutlich genug aufgeschrieben - ich verstehe die Aufgabe so:

x/p - x/p +n + x/n = n + x/n = n²/n + x/n = (n² + x) / n

Kommentar von Ganjasmooker420 ,

Nein x/p - x/(p+n) + x/n ..... kann ich da einfach x/p und x/n jeweils erweitern, oder geht das doch nicht weil ich das sonst bei allen machen müsste?

Kommentar von oelbart ,

Du kannst die Brüche einzeln erweitern, das ist kein Problem. Den ersten dann also mit (1+n/p), oder?

Bin mir aber nicht sicher, ob Dich das weiterbringt ;)

Kommentar von AnnnaNymous ,

Jetzt hat er die Aufgabe auch verändert - 

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community