Frage von Kontrakreativ, 36

Bronchitis im Heilungsstadium?

Hallo Freunde der Sonne ( oder halt gerade auch Nacht ),

ich bin kein Freund des Doktors und gehe sogut wie nie zum Arzt, außer es ist wirklich nötig. Habe mir am Wochenende durch 3 Dienstage Nachtschicht bei Minusgraden wohl ne ordentliche Erkältung eingefangen. Normaler Husten scheint das nicht zu sein, geht eher in Richtung Bronchitis.

Am Anfang habe ich komplett trocken und stark gehustet, dann kam Schnupfen und grüner Auswurf mit dazu ( ist ja typisch für eine Bronchitis ), aber jetzt huste ich seit 2 Tagen immer noch genau so stark und trocken und es kommt wieder gar kein Auswurf mehr? ( höchstens mal weiß und mit ziemlich vielen bläschen ).

Heißt das, die Bronchitis heilt nun ab, oder sollte ich vielleicht doch mal den Arzt aufsuchen?

Antwort
von Cwaay, 14

Wow, mein Freund hat genau dasselbe. Ich werde jetzt mal mitlesen, weil er hat auch keine Ahnung und will nicht zum Arzt.

Antwort
von jogibaer, 11

Das Problem ist, dass wir staubige Luft nicht ertragen. Die Atemwege werden davon gereizt und darum sind wir oft erkältet. Als Vorsorge hilft nur eines. Einen Luftreiniger kaufen und ins Zimmer stellen und 24 Stunden laufen lassen. Damit kommt der Staub aus der Luft und du atmest saubere Luft ein.

Es ist nicht die Luftfeuchtigkeit wie überall gesagt wird. Es ist der Staub in der Luft welchen wir nicht ertragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community